TEILEN
Mittwald: Webhosting. Einfach intelligent.

Wer aktuell ein Ubuntu 14.04 „Trusty Tahr“ mit VirtualBox in einer virtuellen Maschine installiert, der bekommt partout keine brauchbare Leistung aus dem virtuellen Ubuntu herausgekitzelt. Eigentlich sollte es reichen für die VM die 3D-Beschleunigung zu aktivieren, doch überall ruckelt und zuckelt es. Trotz aktivierter 3D-Beschleunigung lassen sich 3D-Anwendungen wie Steam, oder XBMC und natürlich auch die Unity-Oberfläche von Ubuntu nur mir sehr erklecklicher Performance aufrufen. Das ist auch kein Wunder, denn egal was man tut: Der Unity-Test meldet immer keinen aktiven 3D-Support.

$ /usr/lib/nux/unity_support_test -p
[...]
Not software rendered: no
[...]
Unity 3D supported: no

Das Problem liegt nicht bei Ubuntu, sondern ist bei VirtualBox zu suchen und das schon länger: Die Fehler #12941 und #12746 dokumentieren den Bug. Mit der demnächst anstehenden Version VirtualBox 4.3.13 wird das Problem jedoch behoben sein. Wer schon jetzt seinem in einer VirtualBox installierten Ubuntu 14.04 Beine unter dem Hintern machen möchte, der sollte daher die über die Paketverwaltung installierten VirtualBox-Gasterweiterungen vom virtuellen Ubuntu werfen…

$ sudo apt-get remove virtualbox-guest-dkms virtualbox-guest-utils virtualbox-guest-x11

…sie sind eh zu alt und werden erst später (wenn überhaupt) den Bugfix abbekommen. Anschließend ladet ihr euch dann die aktuelle Beta-ISO der Gasterweiterungen VBoxGuestAdditions_4.3.13-94438.iso herunter, bindet sie als CD im virtuellen Ubuntu ein und installiert dann abschließend entsprechend dem Ubuntuusers-Wiki die neuen VirtualBox-Gasterweiterungen von Hand. Nach einem Neustart des virtuellen Systems sollte der Unity-Test dann…

$ /usr/lib/nux/unity_support_test -p
[...]
Not software rendered: yes
[...]
Unity 3D supported: yes

…melden, dass es mit der 3D-Unterstützung klappt und auch die Grafik-Leistung des virtuellen Ubuntus in der VirtualBox sollte endlich wieder passen. Das kleine „Zwischenupdate“ sollte keine Konsequenzen für später haben. Sobald ihr VirtualBox 4.3.13 einspielt, könnt ihr wieder beruhigt die dann offiziellen Gasterweiterungen benutzen.

Mittwald: Webhosting. Einfach intelligent.

12 KOMMENTARE

  1. Ich versuche schon den ganzen Tag verzweifelt Ubuntu 14.04 in der Virtual Box ruckel frei aufzusetzen. Jetzt weis ich wo das Problem liegt 😀 Ich dachte schon ich habe was falsch gemacht ^^

  2. Hallo,
    nach dem Lesen des Beitrags habe ich Virtualbox (Paketinstallation) gelöscht und mir die Dateien für Virtualbox 4.3.12 direkt von Oracle geladen (Virt.Box, Gasterw. und Extension P.), installiert und musste leider feststellen, dass mein vorher sauber laufendes Win7 (Gast) jetzt Probleme mit meinem iPhone hat: Es wird überhaupt nicht mehr erkannt. Dasselbe Geräte – weder in Ubuntu 14.04, noch in Win7.
    Warum nicht?

    • Im Beitrag hatte ich eigentlich nur drauf hingewiesen, dass man nur die Gasterweiterungen in der VM tauschen sollte. Das Host-System und VirtualBox selber hättest du nicht anfassen müssen. Wie dem auch sei: die Installation der Gasterweiterungen in VM-A kann sich eigentlich nicht in VM-B auswirken. Versuch auf Seite des Hosts wieder alles in den ursprünglichen Zustand zu bringen. Grüße, Christoph.

      • Hallo Christoph,

        Danke für die schnelle Antwort. Der Fehler war ganz meinerseits: Ich musste meinen Benutzer noch einmal zur Gruppe vboxusers hinzufügen. Jetzt klappt alles wieder 🙂
        Gruß und Danke

  3. Der Tipp mit den Beta-Gasterweiterungen hilft, jedoch kann ich dann keine Screenshots in der VM mehr machen, diese zeigen nur noch den Hintergrund …

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT