Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Lizenziert unter CC by-sa von Ranoush auf Flickr

Xen 3.2 – aufsetzen, konfigurieren, betreiben

| Keine Kommentare

Während VMware Workstation, VirtualBox und Microsoft Virtual PC sich als “die” Lösung auf dem Desktop als Virtualisierung im kleinen Stil durchgesetzt haben, ist Xen der Standard zur Virtualisierung im professionellen Umfeld geworden. Das Buch “Xen 3.2 – aufsetzen, konfigurieren, betreiben” von Andrej Radonic, Frank Meyer sowie Thomas Halinka aus dem Franzis-Verlag bietet zum Thema Xen von Grundlagenwissen bis hin zu detaillierte Lösungen vieles was man zum Thema wissen kann und muss.

Xen 3.2 - aufsetzen, konfigurieren, betreiben

In den ersten Kapiteln wenden sich die Autoren an die Einsteiger in die Welt der Virtualisierung. Ausführlich werden die Themen “Was ist Virtualisierung”, “Warum überhaupt Virtualisierung”, “Welchen Nutzen habe ich von virtuellen Systemen” erklärt und dabei der Bezug zu Xen hergestellt. Viele Schaubilder und Tabellen verdeutlichen und veranschaulichen die Erklärungen.

Im Hauptteil des Buches wird die Installation von Xen, das Einrichten des Xen-Wirtes, der Xen-Gäste und deren Steuerung beschrieben. Sehr ausführlich schildern die Autoren die Installation auf allen gängigen Linux-Distributionen von Debian 4, über Redhat Enterprise Linux 5.1, Fedora 8, Novell Suse Enterprise Linux 10.1 und Ubuntu 7.10 sowie auf OpenSolaris. Leider sind all diese Versionen bereits zur Veröffentlichung des Buches im Mai 2008 veraltet gewesen. In Anbetracht der sicherlich langen Vorlaufzeit solch eines Buches, ist das jedoch verständlich. Die Informationen sollten sich auf aktuelle Distributionen übertragen lassen.

Auch die Kapitel zum Einrichten des Xen-Wirtes und der Xen-Gäste sind detailliert. Mit vielen Bildern und Beispielen wird es dem Leser leicht gemacht die Informationen zu verstehen und Nachzuvollziehen. Dabei machen die Autoren nicht den Fehler sich nur an Einsteiger zu wenden. Man findet immer wieder Tipps zu Problemlösungen oder Hinweise zu Optimierungen, die auch fortgeschrittene Anwender interessieren.

Das Ende des Buches wendet sich dann direkt an Xen-Kenner. Umfassend werden die Themen Integration von Xen-Wirten im Netzwerk, Optimierung von Massenspeichern unter Xen, sowie Planungshilfen und Einsatzszenarien zu Xen behandelt. Gerade das Thema “Massenspeicher-Techniken” für Xen birgt viel Know-How.

Dem Buch ist eine CD mit der eisXen Linux-Distribution beigelegt. Mir ihr lässt sich in wenigen Minuten ein Server mit einer lauffähigen Xen-Installation ausstatten und erste Efahrungen machen. eisXen basiert auf der für schlanke Server gedachten Linux-Distribution eisFair, die von einem der Autoren des Buches gegründet wurde.

Das Buch bietet einen sehr guten Einstieg in Xen. Alle wichtigen Themen von der Installation bis zur Optimierung werden behandelt. Die Autoren richten sich mit vielen Bildern, Screenshots und Erklärungen sowohl an Einsteiger als auch mit vielen Tipps und viel Know-How an fortgeschritte Anwender von Xen. Dank vieler Beispiele ist “Xen 3.2 – aufsetzen, konfigurieren, betreiben” ein kurzweiliges Fachbuch mit vielen wertvollen Informationen.

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.