Bryan Lunduke: Linux Sucks 2016

10
TEILEN

Schon seit 2010 hält Bryan Lunduke jedes Jahr einen ironischen, aber durchaus kritischen Linux-Sucks-Vortrag. Diesmal hat er auf der Southern California Linux Expo eine relativ große Bühne gehabt.

Anzeige

10 KOMMENTARE

  1. Ich benutze Linux seit 10 Jahren und finde nicht, dass es „suckt“.

    Wer mit Linux nicht klar kommt, der weiß eben nicht wie man es bedient.

  2. Danke für den link! Hatte den Beitrag das letzte mal 2012 gesehen. Ich finde die verschiedenen Sichtweisen die Mr. Lunduke da aufzeigt immer sehr interessant. Arbeitsmäßig benutzen wir Windows. Privat gibt es Mac OS. Ich würde mir auch eine Linux Gemeinschaft wünschen die mehr auf ein Ziel fokussiert ist. Dann könnte man vielleicht auch eine bessere Bildbearbeitung oder eine besseres Satzprogramm bereit stellen. Ja ich weiß Scribus. Die PDF Erstellung für den Druckbereich ist immernoch nicht zu vergleichen mit den der großen Herstellern.

    • Hiu Marcel, die Qualität von Anwendungssoftware hat in meinen Augen wenig mit dem Betriebssystem zu tun. Es stünde ja Adobe frei seinen Publisher auch auf Linux zu veröffentlichen. Da hätte die Linux-Community mit Sicherheit wenig dagegen. Solange das nicht geschieht, müssen wir eben mit Scribus arbeiten. Grüße, Christoph.

  3. Wenn es um DTIP geht, gibt es auch den VivaDesigner als Professionelle Alternative – nativ auf Linux:
    https://www.viva.de/de/produkte/desktop-publishing/vivadesigner-desktop-version

    Achso das soll jetzt keine Werbung sein, ich habe mit DTP nichts am Hut, habe es nur kürzlich bei „Linux User“ gelesen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT