Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Lizenziert unter CC by-sa von TheGiantVermin auf Flickr

Bildschirm mit einem Klick ausschalten

| 15 Kommentare

Manchmal ist es praktisch den Bildschirm sofort abschalten zu können, ohne beispielsweise den Deckel des Notebooks schließen zu müssen. So kann man die Akkulaufzeit noch um ein paar Minuten erhöhen. In einem Terminal kann man dies mit dem Befehl…

$ xset dpms force off

machen. Um sich die Eingabe des Befehls zu sparen kann man einen Starter im GNOME Panel ablegen.

Dazu legt man den Starter mittels “Rechtsklick auf ein Panel -> Zum Panel hinzufügen -> Benutzerdefinierter Anwendungsstarter” an, gibt als Befehl das Kommando von oben an und nutzt als Icon beispielsweise /usr/share/icons/gnome/32×32/apps/xscreensaver.png Von nun an kann man mit einem Klick den Bildschirm komplett abschalten.

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

15 Kommentare

  1. Und wie schaltet man ihn wieder ein? ;)

  2. Na einfach die Maus bewegen, eine Taste drücken etc…

  3. danke, befehl funktioniert.

  4. klasse.
    klappt einwandfrei (ubuntu karmic)
    guter tipp mit dem xscreensaver icon.

    vielen dank

  5. Vielen Dank für den Tipp – klapp einwandfrei!

  6. Der Bildschirm geht zwar aus, aber nach ca 30 Sekunden geht er wieder an und zeigt ein schwarzes Bild. Aber die Hintergrundbeleuchtung ist an. Ich habe es unter Lucid amd64 probiert.

  7. Nach einigen Sekunden geht der Bildschirm wieder an.

    Kann man das einstellen, dass der Bildschirm ausbleibt, bis man die Maus bewegt oder eine Taste drückt?

    • Hallo Hans, funktioniert hier auf meinem System mit Ubuntu Natty 11.04 mit Unity nach wie vor. Kann es sein, dass du beim Klick auf das Icon noch aus versehen die Maus bewegst, so dass der Bildschirm gleich wieder aktiviert wird? Gib mal den Befehl in einem Terminal ein, und lass die Finger von der Maus. Geht der Bildschirm auch wieder gleich an?

  8. Hallo Christoph, das ist ein weit verbreitetes Problem, auch noch bei 11.04, soweit ich weiß. Siehe zum Beispiel hier: http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=1317747&page=5

    Es handelt sich wohl um einen Bug im “gnome-power-manager”: Der schaltet den Bildschirm nach wenigen Sekunden einfach wieder an. Killt man ihn, bevor man den “xset”-Befehl ausführt, tritt dieses Symptom nicht auf. “killall gnome-power-manager” wäre also eine Lösung.

    Andere Leute schreiben, man sollte den xset-Befehl in einer Endlosschleife alle 2 Sekunden ausführen (Shell-Skript). Und wieder andere berichten wie du davon, dass sowieso und überhaupt keine Probleme auftauchen…

  9. Hi Christoph,

    da ich das ganze über cronjobs machen will: kennst du vielleicht den Befehl um den Bildschirm wieder anzuschalten? Ich habe schon xset dpms force on versucht, allerdings funktioniert das auf dem Raspberry Pi nicht.

    edit: nevermind, mit xset s reset funktionierts, s. http://repat.de/2012/10/bildschirm-uber-hdmi-an-und-ausschalten/

  10. Pingback: Bildschirm über HDMI an- und ausschalten | repats blog

  11. Hey,
    ich habe noch ein paar andere Sachen rausgefunden, die aber nur praktisch sind, wenn man einen externen Monitor angeschlossen hat: http://repat.de/2012/10/bildschirm-in-den-standby-modus-fahren-uber-cec-via-hdmi/

    Mit dem tvservice Programm kann man den Bildschirm komplett ausschalten:

    $ tvservice -o

    und wieder einschalten:

    $tvservice -p

    $sudo chvt 6

    $sudo chvt 7

    Ich bin durchs googeln auf diesen Blog gestoßen, vielleicht hilfts ja jemand.

  12. Sehr gut, vielen Dank!
    Habe es als .desktop-Datei verpackt und mir ein Symbol rechts neben die Uhr gelegt (KDE). Außerdem habe ich eine Tastenkombination mit
    sleep 0.5 && xset dpms force off
    belegt um dem sofortigen wieder angehen des Bildschirms entgegenzuwirken, wenn man z.B. Strg los lässt (hab’s auf Strg+Bildschirm dunkler gelegt).

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.