Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Lizenziert unter CC by-sa von rillian auf Flickr

PDFs umsortieren mit PDF-Shuffler

| 20 Kommentare

Neulich musste ich eine Reihe von PDFs in die richtige Reihenfolge bringen und zu einer PDF-Datei zusammenfügen. Es gibt eine Reihe von Tools wie beispielsweise pdftk, doch eine graphische Oberfläche für diese Aufgabe ist doch erheblich von Vorteil. Hier kam mir PDF-Shuffler recht gelegen.

Das Programm ist noch recht neu und braucht sicherlich noch den letzten Schliff, doch die eigentliche Aufgabe erfüllt es jetzt schon sehr gut.

PDF-Shuffler

PDF-Shuffler

PDF-Shuffler ist so neu, dass es noch nicht in den Quellen der meisten Linux-Distributionen enthalten sein wird, daher muss man es von Hand installieren. Dazu holt man sich von sourceforge.net das Archiv mit dem Quellcode und speichert die Datei bspw. auf dem Desktop ab.

[UPDATE 07.07.09]Inzwischen bieten die Autoren des Programmes auch Pakete für die aktuelle Version von PDF-Shuffler auf sourceforge.net an. Es ist also nicht mehr nötig PDF-Shuffler wie im weiteren Verlauf des Blogbeitrages beschrieben zu kompilieren. Es reicht das .deb Paket herunterzuladen und es über einen Doppelklick zu installieren.[/UPDATE]

Danach startet man ein Terminal, entpackt das Archiv, installiert die nötigen Abhängigkeiten und erzeugt dann mit checkinstall eine .deb-Datei. So kann man später PDF-Shuffler auch wieder problemlos über die Paketverwaltung deinstallieren. Dies müsste eigentlich auf jedem Debian oder Ubuntu funktionieren.

$ cd ~/Desktop
$ tar -xzf pdfshuffler*.tar.gz
$ cd pdfshuffler*
$ sudo apt-get install python-poppler python-pypdf checkinstall
$ sudo checkinstall python setup.py install

Danach kann man die heruntergeladenen und erstellten Dateien löschen. Die .deb-Datei kann man sich aufheben. Das Programm kann nun über “Anwendungen -> Büro -> PDF-Shuffler” gestartet werden.

Die Bedienung ist recht simple. PDF laden und die Seiten über Drag&Drop mit der Maus in die richtige Reihenfolge bringen. Das Ergebnis kann man dann in eine neue PDF-Datei exportieren. Sollte man mehrere PDFs in PDF-Shuffler importieren wollen, so geht das sicherlich per Drag&Drop aus Nautilus am einfachsten.

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

20 Kommentare

  1. *lach* dazu wollte ich auch grad einen beitrag schreiben. das ist gemein.

  2. Hi,
    guter Tipp, es sei aber noch darauf hingewiesen, dass man unter http://sourceforge.net/project/downloading.php?group_id=235357&filename=pdfshuffler_0.4.1-0_all.deb auch ein fertiges .deb-Paket downloaden kann.

  3. Hallo und danke für den Tipp!
    Ich nutze dafür bisher pdfsam aus den ubuntu-Quellen. “PDF Split and Merge is a very simple, easy to use, free, open source utility to split and merge pdf files. It has a simple graphical interface to let the user choose pdf files, split or merge them.” und ggf. noch pdfedit zum Editieren.
    Die gui von pdf-Shuffler sieht besser aus. Ich habe es aber noch nicht weitergehend verglichen. Grüße, fb

  4. Matthias, danke für den Hinweis mit dem .deb Paket, ist allerdings nicht die aktuelle Version.

  5. Da hast du recht, für Ubuntu gäbe es da allerdings noch folgendes PPA mit der aktuellen Version als .deb-Paket:
    https://launchpad.net/~logari81/+archive/ppa

  6. Yep, dort ist die aktuelle Version drinnen. Allerdings würde ich von solchen “Privat”-PPAs abraten bzw. es lohnt sich nicht sie in irgendwelchen Guides oder How-Tos zu erwähnen. Bei solchen Quellen ändert sich der Inhalt permanent. Heute empfohlen, morgen schon obsulet… Besser wäre es wenn PDF-Shuffler ein eigenes PPA betreiben würde, dann könnte man die Quelle auch empfehlen.

  7. Ja, aber ist das nicht das PPA des Entwicklers von pdfshuffler. Logari81 ist zumindest auch auf der sourceforge-seite zu finden.

  8. Ah, OK. Das ist natürlich besser, wobei ein “offizielles” PPA wo NUR dieses eine Programm und nicht auch noch andere Programme wie kdenlive enthalten sind, besser wäre.

  9. Interessanter Tipp. Ich denke, ab und zu könnte ich vom PDF-Shuffler Gebrauch machen, da hierüber sehr leicht mehrere PDF-Seiten verschiedenster Quellen hinzugefügt und Seiten entfernt werden können.
    Schön wäre jedoch noch ein PDF-Tool, womit die Randbreite bei PDF-Dokumenten verändert werden kann. Hat jemand hier einen Tipp?

  10. Hallo

    Vielen Dank für diesen Tipp, es hat mir das Leben gerettet. Ich musste eine Chronik schreiben Umfang von 300 Seiten und mit diesem Tool konnte ich alles zusammenfügen.

    lg
    OnJen

  11. python-poppler ist anscheinend nicht Bestandteil von Ubuntu 8.10 (Universe)

    Welches Repository muss ich hinzufügen?

    Gruß, Ralf

  12. Ja, python-poppler gibts erst ab Jaunty, python-pypdf erst ab Intrepid. Sucht man via Google nach python-poppler ppa, so findet man u.A. dieses PPA https://launchpad.net/~carlfk/+archive/ppa, ausprobiert habe ich es nicht, aber man kann ja mal versuchen nur die .deb von python-poppler zu installieren.

  13. Mittlerweile gibts auch für die aktuellste Version das .deb auf der Projektseite..

    http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group_id=235357&package_id=285789

  14. Hallo,
    beim importieren mehrseitiger PDFś, habe ich das Problem, daß die Seiten so klein angezeigt werden, so daß ich nicht erkennen kann, ob z.B. der Text richtig herum da steht oder ob die Seite gedreht werden müßte.

    Hat da jemand ein Tip für mich?

  15. Hallo Nobuddy, die Entwicklung von PDF-Shuffler ist ein bisschen eingeschlafen. Vielleicht lohnt sich ein Blick auf PdfMod. Das Programm wird aktuell ziemlich gepusht und alle paar Wochen kommt eine neue Version raus. Habs mir jedoch noch nicht angesehen. Nach dem Screenshot zu urteilen hat das Programm eine Zoom-Funktion.

  16. Hallo Christoph,
    danke für Deinen Tip, werde ich mir anschauen.

  17. Es gibt auch ein Paket namens “pdfshuffler” in den offiziellen Quellen. (universe)

  18. Hey, der Beitrag ist zwar schon älter, trotzdem ein Danke von mir!
    Das Prog. hat mir sehr geholfen und funktioniert gut, auch wenn es so simpel ist.

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.