TEILEN

In der Gnome Shell greife ich recht gerne auf die im Benachrichtungsbereich angezeigten Informationen zurück. Hier trudeln bei mir beispielsweise Nachrichten ein, wenn ein länger laufendes Kommando endet, Updates zur Installation anstehen und natürlich auch Termine einzuhalten sind. Gnome bindet hier beispielsweise auch direkt Online-Dienste wie etwa den Google-Kalender ein. Was mir persönlich jedoch im von Gnome gezeichneten Kalender fehlt, sind die laufenden Kalenderwochen.

Für die Anzeige der Kalenderwochen im Kalender-Widget braucht Gnome keine zusätzliche Erweiterung.
Für die Anzeige der Kalenderwochen im Kalender-Widget braucht Gnome keine zusätzliche Erweiterung.

Um einfacher Termine absprechen zu können, lassen sich die Kalenderwochen jedoch auch direkt im Kalender-Widget der Gnome Shell einblenden. Dazu braucht es keine Erweiterung, die Funktion ist von Haus aus vorhanden, ihr müsst sie nur aktivieren. Öffnet dazu einfach ein Terminal und gebt eines der folgenden Kommandos ein: Das erste aktiviert die Anzeige der Kalenderwochen, der zweite schaltet sie wieder ab.

### Anzeige der Kalenderwochen aktivieren...
$ gsettings set org.gnome.shell.calendar show-weekdate true
### Anzeige der Kalenderwochen deaktivieren...
$ gsettings set org.gnome.shell.calendar show-weekdate false

[UPDATE: 28.01.16] Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht… Zur Anzeige der Kalenderwochen im Gnome-Shell-Kalender muss man nicht unbedingt kryptische Befehle ausführen. Die Anzeige des Kalenders lässt sich auch ganz einfach mit dem Gnome Tweak Tool erweitern, dieses wird inzwischen bei den meisten Gnome-Distributionen in der Regel von Haus aus mitinstalliert. Den entsprechenden Punkt findet ihr dann unter Obere Leiste | Kalenderwoche anzeigen.[/UPDATE]

Die Anzeige der Kalenderwochen im Gnome-Shell-Kalender lässt sich auch mit dem Gnome Tweak Tool aktivieren.
Die Anzeige der Kalenderwochen im Gnome-Shell-Kalender lässt sich auch mit dem Gnome Tweak Tool aktivieren.
Anzeige

5 KOMMENTARE

  1. Warum einfach, wenns auch schwer geht 😀
    Cooler Tipp, danke.

    Ist immer schön Screenshots von dir zu sehen, da du so ein aufgeräumtes Design besitzt.
    Kannst ja gerne mal deinen Theme-Aufbau aufzeigen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT