TEILEN

Im Beitrag zum Gimp-2.7-Screencast für Photoshop Expats gab es den Hinweis auf ein PPA mit Gimp 2.8 RC1 von Thorsten Stettin, das ich euch nicht vorenthalten möchte. Es enthält den aktuellen Release-Candidate von Gimp 2.8 und sonst nichts weiter, die Gefahr sein System zu verstuveln ist daher recht gering. Es braucht auch nicht wie etwa das PPA von Matt Walker ein zusätzliche PPA mit weiteren GNOME3-Komponenten. Es reicht das „Otto Kesselgulasch“-PPA zu System hinzuzufügen.

Achtet bei der Installation des PPAs vielleicht auch darauf, ob Ihr irgendwelche Pakete installiert habt, die vom „alten“ Gimp abhängen. Erweiterungen wie Gimp FX-Foundry oder auch Gmic lassen sich ja auch über Pakete installieren, nicht dass es hier später dann zu Problemen mit den Abhängigkeiten dieser Zusatztools kommt.

$ sudo add-apt-repository ppa:otto-kesselgulasch/gimp
$ sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade

Ich habe das PPA mit Ubuntu Oneiric 11.10 und Precise 12.04 getestet und konnte keine Probleme feststellen. Den lange ersehnten Einfenster-Modus könnt Ihr im Menü unter „Fenster“ aktivieren und aber auch bei Nichtgefallen auch wieder abschalten. In diesem Modus lässt es sich mit einem Notebook deutlich besser arbeiten als vorher.

Gimp 2.8.0 RC1 unter Ubuntu Precise 12.04

Insgesamt lohnt sich die neue Version auf jeden Fall, auf einem Desktop mit großen und/oder mehreren Bildschirmen lässt sich mit dem herkömmlichen Gimp ja ganz gut arbeiten. Aber auf einem kompakten Notebook mit kleinem Bildschirm ging das meiner Meinung nach gar nicht.

Das PPA mit Gimp 2.8.0 funktioniert auch unter Ubuntu Oneiric 11.10

//PS: Gimp 2.8 speichert Bilder nun nur noch im Gimp-Format XCF ab. „Normale“ PNGs oder JPGs muss man über immer erst über Datei | Exportieren bzw. [Strg]+[E] extra exportieren. Ist Anfangs ein bisschen nervig, schafft aber Klarheit bei den Formaten.

Anzeige

37 KOMMENTARE

  1. Einen Abend lang getestet, lief ohne Probleme (Ubuntu 12.04) – inklusive Gmic (gimp-gmic gmic) und FX-Foundry (via gimp-plugin-registry) 😉

    Grüße

  2. Soll ich dir, oder deinem Blog auf G+ folgen? Gibt es Unterschiede? Sonst nehme ich eins von beiden raus, damit ich nicht doppelt sehe.

    • Hi Ben, in der Übergangszeit wird sich sicherlich einiges doppeln. Die G+ Seite fürs Blog wird mit Sicherheit nie etwas Privates, Politischesm, kursioses, Androidiges… enthalten. Nur Linux, sonst nichts 😉

  3. Danke für den Tipp *freu* Hoffe, das Repo wird dauerhaft gepflegt…
    Bei der Neu-Installation erfolgten einige Umbauten am System (11.10-x64), v.a. aufgrund der neuen glib2.0-Version. So vertrug sich der ghex-Editor damit nicht damit und wurde deinstalliert.

    Ein erster Start zeigt folgende Ergebnisse: G’MIC läuft (händisch ins Plugin-Verzeichnis kopiert), ebenso das Resynthesizer– und Liquid Rescale-Plugin (aus den Repos installiert).
    Und endlich macht das Grafiktablett keine seltsamen Striche/Sprünge aus der Bildecke mehr!

    • Moin, Moin,

      ich hatte eigentlich nicht die Absicht, mein PPA-Repo dauerhaft zu pflegen, denn ich hoffe inständig auf saubere Backports.

      Aber seid unbesorgt: Sollte sich nichts weiter in der Sache ereignen, bleibe ich natürlich am Ball. Allerdings solltet Ihr nicht erwarten, dass ich z.B. Gimp-2.10 sofort einpflege. Soo kuhl bin ich nun auch wieder nicht. Ich bin für jede Hilfe zu haben.

      Gimp it!

      PS: Irgendwie sollte es ja möglich sein, dass auch Dritte ihre Elaborate in mein PPA einpflegen können sollten, einen Launchpad-Account vorausgesetzt.

      Hier ist meiner: https://launchpad.net/~otto-kesselgulasch

      Dann sollten wir ein Team builden können;)

      Ich lasse mich auch anmehlen: otto@kesselgulasch.org

      • Hi Thorsten,

        vielen Dank mal an dieser Stelle für das Repo.
        Das schwierige ist wohl immer, dass sich ein/e freiwillig Verantwortliche/r findet, um etwas am Laufen zu halten. Leider ist immer häufiger eine Erwartungshaltung zu sehen: Dies und das hätte ich gerne, läuft nicht so, wie vorgestellt, etc. und gleichzeitig wird die Forderung an die/den Repo-BuilderIn, ein Forum, Linux an sich gestellt, es zu richten, möglichst flott natürlich – man wartet ja ungeduldig…
        Viele wissen wahrscheinlich nicht, wie einfach/schwer es ist, selbst eine Änderung, ein Repo einzupflegen (mich eingeschlossen) und verfallen in diese Konsum-Haltung. Dabei lebt quelloffene Software ja von Menschen die es selbst anpacken, mitmachen, sich einbringen.

        Grüße, Sven

        • Hai, Sven,

          ich habe viele Jahre von der „Open Source Community“ gelebt, ohne etwas zurück zu geben.

          Ich bin jetzt soweit, damit aufzuhören. Im übrigen basieren alle meine Aktivitäten in Sachen Ubuntu-Pakete bauen für gimp-2.8.0~rc1 auf der Arbeit von http://siduction.de/.

          Ich hasse „from scratch“, so dass ich Siductions Steilpass gerne aufgenommen habe.

          Grundsätzlich läuft es aber genau so, und wenn sich hier in diesem Forum Leute finden würden, die mich in meinem Tun unterstützen, dann wissen es bestimmt auch die Wahren zu werten, nämlich die Gimp-Entwickler.

          Kurz gesagt: Wer Interesse hat, mich zu unterstützen, ist herzlich willkommen, obgleich hier nur Debian-Pakete für Ubuntu erstellt werden. Ich darf Euch aber sagen, dass das nicht ganz trivial ist, und auch nicht der größte Paketbauer der Welt bin.

          Package It!

  4. Hi!
    Erstmal +1000 internets an dich für den tollen Blog den du da betreibst.
    Gimp 2.8 RC1 aus dem kesselgulasch-ppa funktioniert bei mir (Ubuntu 11.10) soweit problemlos, aber shotwell und eog funktionieren seitdem nicht mehr.

    Fehlermeldung bei shotwell: <>

    Ausserdem wollte mir apt beim Versuch, die durchs ppa aktualisierten gtk-pakete auf die normale Version zurückzusetzen, das komplette gnome runterhauen..
    Ich schätze mal irgendwas stimmt trotzdem nicht so ganz mit den Abhängigkeiten von den Paketen aus dem ppa..
    Hätte irgendwer ne Idee wie ich das wieder hinkriegen kann?
    Oder einfach mal die Woche warten bis 12.04 da ist?

  5. Hallo,

    ich möchte mich für den Artikel und das Repo bedanken und ja es funktioniert auch noch mit 11.10. Allerdings hoffe ich wie Stefan das es auf Dauer einen saubereren und gut gepflegten Backport gibt.

    So und nun noch eine Frage. Wie verklickere ich es Gimp 2.8 das es dauerhaft im Einfenstermodus laufen soll?

    Viele Grüße
    Sascha

    EDIT: Ich habe die Lösung wegen des Fenstermodus gefunden. Wie bisher die Fensterposition speichern und gut ist.

    • Soweit ich weiß, speichert Gimp eigentlich die Fensterposition – und damit auch den Einfenstermodus – automatisch. Hattest du das deaktiviert?

      Grüße
      Christoph

      • Jap in der Tat das hatte ich. Hatte die Fenster mal so verteilt wie ich sie als Startposition wollte und dann abgespeichert. Das ist also die Erklärung.

  6. Hallo,
    ich wollte mich als derzeitiger Nutzer von Ubuntu 11.10 (naja, noch ne Woche lang, danach 12.04) für das wirklich einwandfreie PPA bedanken.
    Funktioniert bislang super und ist für Anfänger wirklich dank deiner Mühe super leicht zu installieren.
    Nochmals: DANKE!
    Gruß Opiwahn

  7. Warnung betreffs Ubuntu 11.10 und Varianten

    Ich habe eben festgestellt das bei Lubuntu 11.10 die Installation von GIMP aus dem Repository massive Probleme macht. Probleme deshalb da mit GIMP offenbar eine neuere Version der libgtk kommt und diese sich nicht mit dem LXDM verträgt. Sprich dieser wird deinstalliert und beim nächsten Start gibt es kein grafisches Login mehr.

    • Sowas habe ich befürchtet, aber ich könnte natürlich LXDM „Gimp-2.8.0~RC1 ready“ machen;-)
      Tja, das ist der Preis, den man für bleeding-edge zahlen muss.

      Ich lasse lxdm mit neuen Abhängigkeiten bauen.

      Schaun mer mal.

      Ich würde Dich bitten, ein Testsystem in einer virtuellen Umgebung zu installieren, um möglichst keinen Schaden in Deinem Arbeitssystem anzurichten.

    • Der lxdm-Build ist durch. Probiere bitte, ob Du lxdm neu installalieren kannst:

      Im Konsolen-Login bitte sudo apt-get update und apt-get install lxdm durchführen.

      Wenn es nicht klappt, dann schalte bitte mein PPA ab:

      Dazu editiere bitte als root /etc/apt/sources.list.d/otto-kesselgulasch-gimp-oneiric.list

      Vor die Zeilen, die mit deb und deb-src beginnen, setzt Du # ein.

      Danach sudo apt-get update und sudo apt-get install lxdm eingeben.

      Im schlimmsten Falle kannst Du mich per ICQ unter 291102030 kontaktieren. Ich sollte am 21.4.12 ab 12:00 Uhr erreichbar sein.

    • Ich vermelde Vollzug:

      Ich habe lxdm und lxlauncher angepasst. Nach meinen Tests in der virtuellen Lubuntu-Umgebung kann ich für die amd64-Version keine Probleme mehr erkennen. Ich muss aber warnen: Alle Updates für lxdm und lxlauncher sollte man sich erstmal klemmen, weil sie die aktuellen Abhängigkeiten nicht kennen.

      Wer Gimp 2.8.0~rc1 haben will, ist ein Bleeding-Edge-Freund. Wer also sein Abeitssystem konsistent haben will, muss das ganze Geraffel UNBEDINGT vorher auf einem Spiel- und Testsystem installieren. Eine virtuelle Umgebung oder irgend eine alte Kiste drängen sich auf.

      Bis dann

      Nicht vergessen: Erst den Stand aktualieren und dann installieren;-)

      • Na keine Angst ich weiß damit umzusehen. Mir geht es eher darum andere vor dem selben Problem zu bewahren, den der steht ganz schnell vor einen Scherbenhaufen.

        Danke für Deine Mühe die Du Dir machst.

        Viele Grüße
        Sascha

        • So ich habe den von Dir gepackten LXDM installiert und er funktioniert einwandfrei.

          Ein Grund warum so mancher GIMP 2.8 installiert obwohl es noch nicht stable ist, ist unter anderen das die Entwickler für den Schritt zu 2.8 sehr lange brauchen. Es gibt durchaus Leute die versuchen GIMP professionell einzusetzen, doch wenn es dem Platzhirsch Photoshop immer mehr hinterher hinkt ist das nicht so einfach. Ich bin zwar nicht der extensive GIMP-User, aber klar auch mir gefallen die neuen Features gut, allen voran der Einfenstermodus. Was ich als ‚Nebenbei Anwender‘ ein wenig problematisch finde ist das Abspeichern nur noch als XCF geht, aber das ist im Rahmen von Projektarbeit durchaus sinnvoll.

          So ich muss zur Arbeit und wünsche noch einen guten Start ins Wochenende. 🙂

  8. zuerst ein dicke Danke für das ppa.

    Wenn ich allerdings Gimp in xubuntu 11.10 updaten will erhalte ich.

    Die folgenden Pakete werden ENTFERNT:
    libgegl-0.0-0 xfdesktop4 xubuntu-desktop

    und habe mich daher erste einmal für einen Abbruch entschieden evtl gibt es dafür eine Lösung ?!?

    • Hai, Leuts,

      da die Sache offensichtlich Blasen zieht, möchte ich Euch bitten, von der Installation in Oneiric abzusehen, ich werde mal sehen, wann ich Pakete auch für xubuntu gebaut bekomme.

      Ich bin gerade mit Brandon Snider von Ubuntu im Gespräch, unsere Kräfte zu bündeln, damit hier was Stabiles und Sauberes herauskommt.

      Bis dann

        • Klar. Ich werde mich dann melden. Es ist ja auch in meinem Interesse, dass alles sauber und konfliktfrei und vor allen Dingen getestet von statten geht.

          Ich hoffe dabei auf die Zusammenarbeit mit Ubuntu.

          Bis dann

    • So, nun versuche es noch einmal:
      sudo apt-get update
      sudo apt-get install gimp
      The following packages will be REMOVED:
      libgegl-0.0-0
      ist soweit kein Problem, weil es durch libgegl-0.2.0 ersetzt wird und soweit keine weiteren Abhängkeiten in erster Näherung erkennbar sind.

      ABER: Wir sind noch nicht fertig.

  9. Hai,

    ich baue gerade an Gimp 2.8.0 für Precise. Sollte heute noch im PPA liegen.
    Wie immer: Vorsicht bei eventuell zu deinstallierenden Packages.

    Pakete für Oneiric wird es nur nach eingehenden Tests geben.

  10. Baue gerade Pakete für Gimp-2.8.2:

    https://launchpad.net/~otto-kesselgulasch/+archive/gimp-experimental

    Noch nicht vollständig getestet, daher landet das Ganze erst einmal in gimp-experimental

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT