linux.com macht einen auf Facebook

linux.com macht einen auf Facebook

6
TEILEN

Anfang März wurde ja bekannt, dass die Linux Foundation die Domain linux.com übernommen hat. Nun wurde das Portal veröffentlicht. Man scheint Facebook und Co. Konkurrenz machen zu wollen, so kann man ein Profil anlegen, „Freunde werden“, sich vernetzen und Kontakte suchen. Dazu noch ein Blog kreieren und vieles mehr, was ich mir noch gar nicht angesehen habe. Meiner Meinung nach keine schlechte Idee, so kann man die FOSS-Community stärker binden. Bin gespannt, was sich da noch tut 🙂

Social Networking über Linux.com
Social Networking über Linux.com
Anzeige

6 KOMMENTARE

  1. Hab ich das nur übersehen oder wird wirklich kein OpenID unterstützt? Ich hätte mich jetzt mal echt gefreut, wenn die bestehende Community wirklich einbezogen wird (ok wird sie auch so), ich hab nämlich keine Lust auf so viele Konten im Internet und hätte mich gefreut, wenn man sich einfach mit seinem Launchpad Konto anmelden kann oder seinem OpenSUSE Konto. Ich weiß, dass das spezifische Distros sind, aber das würde doch sicher noch mehr Nutzer anziehen, oder?

  2. Hallo,

    auch wenn dieser Beitrag schon was älter ist:

    Ich begrüße es das die Seite mit dem CMS Joomla umgesetzt wurde.

    gruß Markus

  3. Tatsache…

    ...
    <meta name="generator" content="Joomla! 1.5 - Open Source Content Management" />
    ...
    

    Da dürfte aber nicht mehr viel von Joomla übrig geblieben sein 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT