TEILEN

Wer auf der Suche nach einem brauchbaren VPN-Anbieter ist, der hat die Qual der Wahl. Unzählige Anbieter tummeln sich im Netz und Vergleiche zwischen den unterschiedlichen Angeboten fallen nicht gerade leicht. Suchen im Netz à la best vpn provider bringen in der Regel ebenso wenig neue Erkenntnisse, da auf den vordersten Plätzen dieser Suchen fast immer lieblose SEO-Seiten stehen, die kaum echte Argumente pro/contra zu den im Beitrag genannten Anbietern liefern. Daher finde ich die von /u/ThatOnePrivacyGuy auf Reddit vorgestellte That One Privacy Guy’s VPN Comparison Chart eine tolle Sache.

Die umfassende Liste vergleicht auf Google Docs über 120 aktuell aktive VPN-Anbieter aus allen Herren Länder nach verschiedenen Kriterien wie Rechtsstandort, Logging-Aktivitäten, anonyme Bezahloptionen, verfügbare VPN-Protokolle (PPTP, OpenVPN, etc.), Anzahl der Exit-Länder und Server, die generelle Einstellung zu Anonymität im Netz sowie natürlich auch die Preise der jeweiligen Angebote. Im Endeffekt kann man sich so wirklich sehr einfach einen Überblick über die derzeitige VPN-Landschaft verschaffen und schnell den für sich am besten geeigneten VPN-Anbieter heraussuchen.

Mit „Funktioniert in China“ fehlt in meinen Augen jedoch auf den ersten Blick eine wichtige Information (von dort aus hat man keinen Zugriff auf Google oder auch heimische Webmail-Anbieter wie GMX). Doch wie die FAQ erklärt, geht die VPN-Vergleichs-Liste auf dieses Kriterium ganz bewusst nicht ein, da man so den Zensoren die Arbeit abnehmen würde, die noch funktionierenden VPN-Dienste aufzuspüren — Wobei die Liste natürlich allein aufgrund ihrer Existenz den Ausschluss weiterer VPN-Anbieter erleichtert. Von daher müssen China-Reisende die Verfügbarkeit selber austesten, oder sich sich am besten gleich Zuhause oder im Netz einen kleinen VPN-Server aufsetzen.

vpn-vergleich_1
That One Privacy Guy’s VPN Comparison Chart
vpn-vergleich_2
That One Privacy Guy’s VPN Comparison Chart

 

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT