Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Lizenziert unter der CC-BY von RuTemple von Flickr

Firefox mit Mozilla Weave synchronisieren

| 11 Kommentare

Ich bin neulich mal wieder auf Mozilla Weave, dem Synchronisationsdienst von Mozilla für Firefox und Fenec, gestoßen. Ende September hat Mozilla die neue Version 0.7 veröffentlicht und seit meinem ersten Test hat sich Weave ganz nett gemausert.

Das Add-On für den Firefox verschlüsselt Bookmarks, History sowie einige Einstellungen und lädt die Informationen auf einen von Mozilla bereitgestellten Weave-Server hoch. Danach kann man weitere Rechne an den Weave-Account koppeln und so Bookmarks und Co. synchronisieren.

Durch die clientseitige Verschlüsselung kann Mozilla nicht auf die hochgeladenen Daten zugreifen. Wer Mozilla nicht traut, der kann sich einen eigenen Weave-Server aufsetzen, was leider alles andere als ein Kinderspiel ist. Die Daten via FTP oder Webdav auf einen eigenen Webserver zu laden ist leider nicht möglich.

Mozilla Weave

Auf den ersten Blick ist Weave ganz nett. Das in den Browser integrierte Frontend ist gut gestaltet und man kann auswählen was alles synchronisiert werden soll. Ist diese Auswahl jedoch einmal getroffen, so lässt sich diese jedoch nicht mehr ändern ohne alle Daten auf dem Weave-Account zu löschen. Ebenfalls konnte ich nicht herausfinden, wie ich meine Daten automatisch beim Browserstart oder -Ende synchronisieren lassen kann. So muss man den Sync immer von Hand anstoßen.

Die bessere (wenn auch proprietäre) Lösung ist in meinen Augen nach wie vor xmarks. Zwar werden die Bookmarks bei xmarks für den Anbieter einsehbar gespeichert (xmarks erlaubt sich sogar die Daten zu verarbeiten, so lange man dies xmarks nicht nachträglich verbietet), doch alternativ kann man xmarks mit einem eigenen Webdav- oder FTP-Server benutzen und somit die Weiterverarbeitung der eigenen Daten umgehen.

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

11 Kommentare

  1. Das letzte mal hab ich Weave noch zu Version 0.3.5 (o.ä.) benutzt – aber da war es so eingestellt (und wenn ich mich nicht sehr irre auch einstellbar), dass er beim Starten und Beenden von Firefox eine Synchronisation durchgeführt hat.

  2. Was mir fehlt ist eine Synchronisation der Addons. Xmarks kann das leider nicht. Wie sieht es bei Weave aus?

  3. Hallo Frederik, ich hatte extra ein paar neue Bookmarks auf RechnerA angelegt und dann auf RechnerB Firefox mehrmals beendet und neu gestartet. Die neuen Bookmarks tauchten erst bei einem manuellen Start des Syncs auf RechnerB auf.

  4. Okay, wir mißverstehen uns vielleicht:
    Wenn du auf RechnerB Firefox startest, weiß RechnerA ja nicht, dass sie *jetzt* auf RechnerB gebraucht werden. Neue Bookmarks werden auf RechnerA natürlich auch nicht unmittelbar an Weave gesandt.
    Selbst ein regelmäßiges Hochladen von RechnerA würde das Problem der gleichzeitigen Browser-Sitzungen auf B und A nicht lösen.
    Vielleicht mal ein Bugreport/Feature Request bei Mozilla filen, der das Problem umschreibt.
    Lösbar wär das ja tatsächlich nur durch erneute Synchronisation bei einer minimalsten Änderung. Dass das wenig performant ist, halte ich für offensichtlich. Mozilla wird es wohl auch aus diesem Grund ablehnen :)

    Oder was meinst du?

  5. Ich bleibe weiter bei xmarks. Das funktioniert auf meinen 4 Rechner ohne Probleme und syncronisiert sobald ich ein Bookmark setze. Das spart das Warten beim Browser schließen.

  6. Frederik, ja ich glaube wir reden aneinander vorbei. Natürlich hatte ich auf RechnerA vorher einen Sync durchgeführt. Also nochmal…

    * RechnerA und RechnerB synchronisieren
    * Auf RechnerA neues Bookmark setzen und mit Weave synchronisieren
    * Firefox auf RechnerB mehrmals beenden und neu starten.
    * Erst wenn ich Weave auf RechnerB von Hand sage, dass es die Bookmarks synchronieren soll, taucht das neue Bookmark auf bei RechnerB auf.

  7. Freu mich echt auf Weave.
    1. Kein propr. 3-Anbieter Zeug.
    2. Synced viel mehr als xmarks (schon fein wenn man die History in der Awesomebar auf versch. Geräten genau gleich verwenden kann)
    3. Immer vollkommen verschlüsselt
    4. Von Mozilla und sieht cool aus ;)

    Sync von AddOns wär echt noch der Hammer! Soll das noch kommen für 1.0?
    Werd auf jeden Fall noch auf eine 100% stable warten, nicht dass mir da meine Bookmarks gelöscht werden…

    Danke für den Zwischenbericht, halt uns auf dem Laufenden ;)

  8. Ein anderes Addon zur Syncronisation von Lesezeichen und Passwörtern ist “SyncPlaces”.
    Es erlaubt, einen eigenen FTP-Server zu verwenden und die Daten zu verschlüsseln. Synkronisiert wird beim Programmstart und -ende und in Intervallen (alles einstellbar). Auch kann mal einstellen, nach welchen Kriterien die Lesezeichen zusammengeführt werden sollen.

  9. in der aktuellen version lässt weave auch den sync mit einem eigenen server zu, die entsprechenden serverdateien gibts von mozilla

  10. Habe bis vor kurzem Xmarks in der aktuellsten Version benutzt. Aber irgendwie ist dieses Programm nicht mehr sauber bearbeitet und Programmiert worden. Ich hatte es auf 3 Rechnern installiert und so eingestellt, das die Lesezeichen auf einem eigenen FTP-Server abgelegt werden. Wenn ich die Lesezeihen allerdings von Rechner A gesichert hatte (upload) und diese dann auf Rechner B übertragen wollte (download), dann waren sie nicht mehr vorhanden und es existierte nur noch eine 0byte Datei in der allerdings keine Lesezeichen mehr vorhanden sind. Daraufhin habe ich die Daten vom Server gelöscht und Xmarks auf allen Rechnern (A,B,C) neu installiert und für ca. eine Woche lief dann alles reibungslos. Dann allerdings fing der Spuck wieder von vorne an.

    Leider habe ich bis jetzt noch keine Alternative gefunden, so das ich die Lesezeichen manuell auf die einzelnen Rechner übertragen muß.

    • Weave ist doch jetzt offiziell draussen, das sollte doch eine Alternative sein. Ansonsten ist FTP und xmarks afaik kein gutes Paar. Früher – so meine ich mich zu erinnern, leider finde ich den Abschnitte nicht mehr auf der xmarks.com Page – wurde sogar vor dem Einsatz von FTP gewarnt, weil man weiß dass xmarks nicht gut mit FTP zusammenarbeitet. Es wird webdav empfohlen. Das Support-Forum ist auf jeden Fall voll mit Problemen beim Einsatz eines eigenen Servers. Außerdem liest man sowas hier

      Over the long run, we will be removing own-server support from the mainline product, as supporting it within our core product is too expensive for us — this incident providing a perfect example of that cost.

      Man wird über kurz oder lang also die “Own Server”-Option aus xmarks entfernen. Es gibt übrigens extra eine Version von Xmarks, aus der sämtliche “Xmarks-Features” entfernt wurde…

      This BYOS edition of our Firefox add-on is specifically designed for advanced users who wish to sync with their own servers. As promised, this version:

      * Does not communicate with Xmarks servers except to open a tab in your browser after an upgrade to display release notes.
      * Does not contain any Discovery features.
      * Will be upgraded much less frequently than our standard Xmarks add-ons.

      Vielleicht ist das ja was für dich… Xmarks BYOS Edition

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.