Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

OneTab archiviert offene Chrome-Tabs und schon so den Arbeitsspeicher

OneTab archiviert offene Chrome-Tabs und schont den Arbeitsspeicher

| 14 Kommentare

Gehört ihr auch zu den Websurfern, die eine ganze Reihe von offenen Tabs “für später” mit sich rumschleppen? Ich hab mich leider auch zu so einem Tab-Messi entwickelt. Seiten, die ich noch in irgendeiner Art verarbeiten möchte, die mir aber auch kein Bookmark wert sind, lasse ich meist offen — bis ich sie eben nicht mehr brauche. Manchmal dauert das einen Nachmittag, manchmal Tage, manche Tabs schleppe ich schon gefühlte Ewigkeiten mit mir rum.

Außer der Unordnung auf dem Desktop gibt es dadurch ein Problem, der Arbeitsspeicher läuft dank eines speicherhungrigen Chrome-Browser recht schnell voll. Gerne schnappt sich der Browser mehr als zwei GByte Arbeitsspeicher. RAM der dann später für eine virtuelle Maschine oder andere Spielereien schmerzlich vermisst wird. Gerade auf älteren Maschine finde ich, dass man das stark spürt.

Chrome schluckt bei vielen geöffneten Tabs reichlich Arbeitsspeicher.

Für Chrome/Chromium-User gibt es jetzt mit der Erweiterung OneTab eine kleine Abhilfe. Sie schaufelt alle geöffneten Tab auf eine Seite und räumt den Speicher leer. In meinem Beispiel hier sinkt der Speicherverbrauch von Chrome etwa von fast 1,8 GByte auf “nur” noch 615 Mbyte. Ein Drittel des Arbeitsspeicher wird also freigemacht. Aus dem OneTab-Tab lassen sich die Seiten dann wieder mit einem Klick wiederherstellen. Als Bonus-Feature kann man die Liste als Web-Seite teilen und bei Bedarf als Textdatei ex- und wieder importieren.

OneTab kombiniert alles offene Tabs zu einem und archiviert sie für später.

 

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

14 Kommentare

  1. Gibt es derartiges auch für FF?

  2. Ja, ich bin leider (?) auch so ein Tab-Messi und habe schon oft heimlich geflucht das Chromium sich so ziemlich alles an RAM unter den Nagel reisst.
    Da kommt mir dein Tipp wie gerufen!!
    Vielen Dank :-)

    PS: cool, da wurden sofort 1.2GB RAM frei! Ich verschiebe wohl meine RAM-Vergrösserung noch einmal :-D

  3. Ich hab das Problem ja auch und OneTab jetzt mal installiert, genauso wie ich viele Tabs in Pocket verlege, aber generell ist das ja keine Lösung des Problems, sondern ein verschieben. Ich versuche das mal so lange wie möglich nicht zu nutzen, sondern die Tabs eher zu “bearbeiten”. ;)

  4. Absolut klasse :D Hab da auch so ein paar Tab-Messis in meinem Bekanntenkreis und direkt erstmal empfohlen und auch installiert die Erweiterung :) Nun sind alle beteiligten zufrieden, wobei ich immer noch zur Sauberkeit mahne und empfehle Tabs schneller zu verarbeiten oder nach lesen direkt zu schliessen :)

  5. Super Tip. Mein Rechnung hat leider nicht so viel RAM zu bieten und da ich mich auch unter den Tab Messis zähle, kam mir dein Tip wie gerufen. Vielen Dank.

  6. Bin gerade beim recherchieren über One Tab auf deinen Artikel gestoßen, wobei mir die Headline aufgefallen ist “schon den Arbeitsspeicher “.
    Kenne das Problem, passiert mir auch ständig :)

    lg Guenny

  7. Bei mir landet jeder Tab, den ich mal brauchen werde, in den Bookmarks. Freitags (also heute), miste ich nicht mehr benötigte Bookmarks aus. Das System funktioniert schon zwei Jahre so und ich bin äußerst zufrieden, auch ohne Plugins und Zusatzsoftware ;)

  8. The Great Suspender ist dafür auch sehr gut geeignet.

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.