Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

TeamViewer 6 (auch für Linux) sowie für Android

TeamViewer 6 (auch für Linux) sowie TeamViewer für Android

| 7 Kommentare

Die beliebte Fernwartungs- und Support-Software TeamViewer gibt es ja schon eine ganze Weile auch für Linux. Bereits zum Release der ersten Linux-Beta hatte ich über das Thema gebloggt. Nun kommt gerade die nächste Version des Programms TeamViewer 6 auf dem Markt, praktisch zeitgleich für alle unterstützten Plattformen. Die Neuerungen von TeamViewer 6 finde ich im Großen und Ganzen relativ unspannend. Interessant ist jedoch die Möglichkeit einen PC-Desktop via Android-Handy zu steuern. Dafür braucht es zwingend die neue Version auf dem Rechner.

Nach wie vor gibt es von TeamViewer auf der Homepage deb- und rpm-Pakete zum Download, über die sich das Programm problemlos installieren lässt. Wer den alten TeamViewer 5 auf seinem Rechner hat, der sollte im Vorfeld über die Paketverwaltung die alte Version deinstallieren. Beim Update wird das TeamViewer-Paket nicht einfach aktualisiert, da die Paketnamen “teamviewer5″ und “teamviewer6″ lauten.

TeamViewer unter Ubuntu

Zu TeamViewer und dem Linux-Port des Programms möchte ich eigentlich keine großen Worte verlieren. Die meisten Leser hier dürften das Programm kennen und an der Tatsache, dass TeamViewer für Linux “nur” ein per angepasstes Wine lauffähiges Windows-Programm ist, hat sich auch noch nichts geändert. Alles weitere kann man daher hier im alten Artikel zur ersten Beta nachlesen.

Eine interessant Neuerung ist dagegen der Android-Client von TeamViewer. Das Programm kann man nicht über den Android-Market installieren. Stattdessen findet man auf der Homepage von TeamViewer unter “Mobile” einen Link inkl. QR-Code zu einer apk-Datei, die sich dann von Hand installieren lässt.

TeamViewer für Android steuert den Linux-Desktop

Generell funktioniert das Steuern des Desktops über das Smartphone erstaunlich gut. Sogar über die 3G-Verbindung ist die Geschwindigkeit akzeptabel. Möglich wird das durch eine Reduktion der Bildqualität. Sieht das Desktop-Bild auf dem Handy bei einer WLAN-Verbindung praktisch perfekt aus, so wird bei einer Handy-Verbindung die Anzahl der Farben automatisch reduziert, was natürlich kein Nachteil ist, immerhin wird dabei das zur Verfügung stehende Datenvolumen nicht unnötig strapaziert.

Problematisch ist jedoch die Zusammenarbeit mit der alternativen Android-Tastatur Swiftkey. TeamViewer merkt nicht wenn ein angefangenes Wort per Vorschlag komplettiert wird oder löscht einen halben Satz, wenn man auch nur einmal auf Backspace drückt. Andere Android-Keyboards habe ich nicht getestet, eventuell muss man also auf die “Original-Tastatur” ausweichen.

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

7 Kommentare

  1. Hallo,
    vielen Dank für deinen Beitrag zu TeamViewer. Wir freuen uns sehr darüber.
    Die Problematik mit den verschiedenen Keyboards ist uns bereits bekannt und sollte in der nächsten Version behoben sein. Diese wird in den kommenden Tagen auf unserer Homepage verfügbar sein.
    Solltet ihr noch Fragen haben, könnt ihr euch gerne auch direkt an mich wenden.
    Viele Grüße
    Inga, TeamViewer GmbH

  2. Dann sag ich mal Danke an die TeamViewer-Macher. Ich mach schon lange freiwilligen Remote-Support für unsre LUG und hatte immer wieder Probleme mit VNC und Portweiterleitungen. Auch wenn ich gerne ne freie Lösung hätte. Im Notfall klappts immer mit Teamviewer. ;)

  3. @Teamviewer, dürfte ich fragen wann es diesen Fix geben wird? Ich hätte in der Tat richtig Bedarf an der Android-App. Allerdings nervt dieser Bug mächtig. Und permanent das Keyboard zu tauschen nervt mich langsam. Freue mich auf weitere Updates!

  4. Hallo MAXX,
    wann genau dieses Update kommt, kann ich leider nicht sagen. Ich hoffe so schnell wie möglich. Aber ich werde euch auf dem laufenden halten, wenn es eine neue Version gibt.
    Viele Grüße
    Inga, TeamViewer GmbH

  5. Pingback: TeamViewer arrive en version 6 sur Linux et apporte le support des smartphones Android | WebDevOnLinux

  6. Guten Tag,

    wurde die aktuelle Version von TeamViewer nun nativ für Linux veröffentlicht, oder braut/braucht Teamviewer weiterhin auf Wine auf?

    MfG, Gustav

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.