TEILEN
Mittwald: Webhosting. Einfach intelligent.

Der größte Haken am HP Touchpad und an WebOS ist der Mangel an Anwendungen. Für iOS und Android gibt es zig tausende Programmen in den entsprechenden „App Stores“. Im HP App Catalog dagegen, herscht zwar dagegen nicht gähnende Leere, doch riesig ist die Auswahl nicht. Speziell für deutschsprachige Benutzer fehlen Killer-Apps wie die Tagessschau-App oder die ZDF-Mediathek. Nichts desto trotz, gibt es ein paar Anwendungen die in meinen Augen den Kauf des Geräts gerechtfertigt haben. Außerdem ist trotz aller Unkenrufe die Community rund um WebOS nicht tot, jeden Tag erscheinen neue Anwendungen im Market und ab und an ist auch ein Progrämmchen von der Partei, bei dem ich meine dass ein genauerer Blick lohnenswert wäre.

Twitter, Jabbern und Skypen mit der WebOS Messaging App

Die WebOS Messaging App

Die in WebOS eingebaute Messaging-App finde von der Bedienung her gar nicht mal so schlecht. Allerdings kann man nur wenig Konto-Typen hinzufügen, nach AIM, Google, Skype und Yahoo ist Schluss. Unverständlich, wenn man bedenkt dass Google Talk ja nichts anderes als Jabber aka XMPP ist. Für Leute, die also einen richtigen Multimessenger brauchen um bspw. ihren eigenen Jabber-Account zu nutzen oder MSN vermissen, ist die eingebaute App also nicht ausreichend.

Von der Couch aus mit WordPress bloggen

Mit WordPress via WebOS bloggen

Die aus dem App Catalog installierte offizielle WordPress-App finde ich ziemlich genial. Sie nutzt die praktischen Slider und das Benachrichtigungssystem von WebOS klasse aus. Von daher hat sich die Investition in das Tablet für mich als Blogger auf jeden Fall schonmal gelohnt. Ich bekomme jetzt viel schneller eure Kommentare mit und kann auch mal spontan über das Tablett antworten. Komplette Beiträge zu schreiben wäre natürlich auch möglich, doch das tue ich mir dann über die Bildschirmtastatur lieber nicht an.

Alle gängigen Radio-Stationen mit radio.de hören

radio.de für WebOS

Mit radio.de könnt ihr bequem zig Radiostationen aus aller Welt über das Tablet hören. Natürlich sind auch alle gängigen deutschen Sender mit von der Partie. Über einen Account in der App, könnte man sich einzelne Stationen als Favoriten ablegen, was ohne einen Account leider nicht möglich ist. Diesen „Accountzwang“ finde ich persönlich ein bisschen dämlich, doch über die Suche hat man schnell den gewünschten Sender gefunden.

Individuelle und sichere Passwörter mit PwdHash

PwdHash für WebOS

Der Mensch ist ein faules Gewohnheitstier, von daher benutzt er gerne im Netz immer wieder ein und das selbe Passwort. Diese Faulheit machen sich dann auch die pösen Puben zu nutze, haben sie einmal eine gültige Kombination aus Accountname und Passwort, probieren sie diese auf anderen Seiten aus und werden nicht selten mit Erfolg belohnt. Von daher nutze ich persönlich schon lange pro Webseite ein individuelles Passwort wobei mir dabei PwdHash mächtig hilft. Neben Plugins für Chrome und Firefox, gibt es auch Apps für Android und eben auch WebOS.

Bequem TED Talks unter WebOS ansehen

TED Talks für WebOS

TED Talks sind kurze Präsentationen über „Ideen, die es wert sind verbreitet zu werden“. Die Reden sind oft kurzweilig, interessant und manchmal auch spannend. Auf jeden Fall ist die App lohnenswert, da über sie die Talks bequem über das Tablet angesehen werden können.

Cloudspeicher mit box.net

Cloudspeicher mit box.net

Den Cloud-Speicherdienst Box.net hatte ich schonmal in einmal bei meinen erste Erfahrungen mit dem HP Touchpad und WebOS erwähnt. Besitzer eines Touchpad bekommen bei box.net aktuell noch einen Deal, so dass sie lebenslang einen kostenlosen Account mit 50GB Speicherplatz bekommen. Eigentlich ein ganz nettes Angebot, dass man dank WebDAV auch gut unter Linux nutzen kann.

Twittern und Denten mit Spaz HD

Twitter und Identi.ca mit Spaz für WebOS

Ich dente und twittere ja bekanntlich unter @chrissss bzw. ChrisZwischert, von daher ist es mir wichtig dass „mein“ Twitter-Client eben kein reiner Twitter-Client ist, sondern auch mit Identi.ca umgehen kann. Spaz HD ist so ein Kandidat, man kann mehrere Accounts bei Twitter, Identi.ca oder auch beliebigen Status.net Installation einrichten. Der Client ist nicht gerade eine Rakete, doch man kann mehrere Timelines anzeigen lassen, diese beliebig anordnen und von der Bedienung her ist er toll gestaltet.

Mit dem KalemSoft Media Player alle gängigen Video-Formate abspielen

Mit dem KalemSoft Media Player alle gängigen Video-Formate abspielen

Noch ein kritischer Punkt bei WebOS ist das Abspielen von Multimedia-Inhalten. WebOS unterstützt von Haus aus nur H.264 und MPEG4/H.263 zum Decodieren von Inhalten. Man kann also nicht einach Videos auf das Gerät laden und mit dem WebOS Mediaplayer abspielen, da die benötigten Codecs fehlen. Man muss daher also entweder die Videos mit Handbrake für das Touchpad aufbereiten, oder man greift eben zu einem Player der schon automatisch alles Nötige mitbringt.

13 KOMMENTARE