Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Einfacher Tippen auf Android mit TouchPal

Einfacher Tippen auf Android mit TouchPal

| 13 Kommentare

Die Bildschirmtastatur von Android ist OK, doch die Eingabe könnte verbessert werden. Mich persönlich stört etwas, dass ich nicht Einstellen kann dass nur ein Buchstabe groß geschrieben wird, sondern dass man beim Drücken von “Shift” praktisch ein Caps-Lock einschaltet (eventuell kann man das einstellen, doch wo habe ich noch nicht rausgefunden…) Und vor allen Dingen im Hochkant-Modus ist die Tastatur ein ziemliches Gefrickel.

Dass es besser geht beweisen die Jungs von CooTek mit TouchPal. Die Firma hat schon auf Windows Mobile einen guten Namen erarbeitet und hat nun TouchPal auf Android portiert. Seit ein paar Tagen gibt es das Programm und eine Reihe von Sprachpaketen (Deutsch ist natürlich dabei) im Market und das Beste daran, wer TouchPal vor dem 30.09.2009 installiert bezahlt nichts!

Die Installation ist ein bisschen verwirrend. Erstmal müssen die Pakete TouchPal Keyboard (Main) und TouchPal (German Pack) aus dem Market installiert werden. Habt ihr das getan, so findet ihr unter “Einstellungen -> Gebietsschema und Text” die Option “TouchPal”, die ihr aktivieren müsst. Ebenso könnt ihr Einstellungen vornehmen. Nun zum Teil, den man rausfinden muss…

Noch habt ihr die “normale” Android-Tastatur, um zu wechseln öffnet ihr irgendein Fenster mit einem Textfeld – ich würde einfach eine Email schreiben – dort drückt ihr laaaaaaaaange auf den Eingabebereich. Es öffnet sich dann ein Popup über den ihr die Eingabemethode auswählen könnt. Hier wählt ihr dann natürlich Touchpal aus.

Was unterscheidet nun TouchPal vom Android-Keyboard? Das cleverste ist sicherlich die Art Großbuchstaben bzw. Sonderzeichen zu erstellen. Anstatt vorher mit Shift oder 123 in den Großschreib- oder Zahlen/Sonderzeichen-Modus gehen zu müssen, drückt ihr einfach auf einen Buchstaben und fährt etwas mit dem Finger nach oben um einen Großbuchstaben zu erzeugen. Zur Drittbelegung (Klammern, Zahlen, Sonderzeichen) kommt ihr einfach indem ihr mit die Finger nach unten rutscht. Ich denke das Video gibt die Möglichkeiten ganz gut wieder…

Des weiteren kann man Einstellen, dass das Handy durch eine leichte Vibration Feedback bei der Eingabe eines Buchstaben gibt, man kann schnell zwischen verschieden Tastaturlayouts umschalten, TouchPal ergänzt schnell und recht intelligent eingegebene Wörter und vieles mehr. Ich möchte TouchPal nicht mehr missen.

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

13 Kommentare

  1. Hi,

    du schreibst, dass die Shift-Taste ein Capslock einschaltet. Das ist nur teilweise richtig: Es ist ein Capslock, der sich beim nächsten Tastendruck (egal, welche Taste) deaktiviert. Den “richtigen” Capslock bekommt man durch Shift-Shift.

    Dass das Tippen mit onscreen nich sehr einfach is, dem stimm ich gerne zu. Hochkant tippen, is relativ schwierig. Aber wenn man das Handy wie eine PSP oder ähnliches hält, kann man nach kurzer Zeit relativ schnell mit 2 Daumen tippen.

    mfG Jan

  2. Stimmt, du hast recht. Mein Galaxy war gestern abend mal wieder leer, ich meinte die Umschaltung zwischen Sonderzeichen/Zahlen und dem normalen Alphabet.

  3. Danke für die Infos, die Tastatur ist nicht schlecht, eine weitere Alternative habe hier gefunden: http://bit.ly/3ue2C HTC Hero Tastatur für jedes Android Gerät.

    Grüße Holger

  4. Die Aktivierung und weitere Einstellungen kann man auch über die “Einstellungen” und dann “Gebietsschema und Text” vornehmen.

  5. Cristo, nein das alleine reicht nicht aus. Man muss in ein Textfeld gehen, dort länger reinklicken und dann die Eingabemethode auswählen.

  6. Servus.
    Bin bereits gestern in irgendeinem Android-Blog darauf gestoßen und muss sagen, dass ich mit dieser Tastatur ebenfalls besser zurecht komme als mit der “originalen” Android-Tastatur.
    Ich find’s prima das beiAndroid sowas geht :D

  7. Danke für die Tipps. Hab mir die alternativen Keyboards angesehen und bin auch bei TouchPal geblieben. Funktioniert gut und beschleunigt das Tippen. Bin zufrieden.

  8. In der aktuellen c’t 18/2009 gibt’s auf Seite 65 einen Vergleich zwischen dem Galaxy und dem HTC Hero. Fazit: “Galaxy ist eher Massenware.” Klingt nach den Berichten hier aber nicht so, ….

  9. Wie sieht es mit dem hero aus? Lohnt es sich das eingabefeld zu ändern?

    Gruss wucherpfennig

  10. Ich nochmal.

    Yo, stimmt. Hatte zunächst gedacht, das würde ausreichen, da es bei AnyKeyboard – oder so ähnlich – genauso war.

    Aber sagt mal alle, gibt es eine Möglichkeit TouchPal nur zu benutzen, wenn man dessen Sogftkeyboard nutzt? Bei mir springt es nämlcih auch an, wenn ich das Hardware Keyboard meines G1 benutze.
    Und das ist, gelinde gesagt, etwas nervig.

    • Habe hier ein Samsung Galaxy, das hat keine Tastatur. Von daher kann ich dir da leider nicht helfen, wende dich doch einfach mal an die Leute von TouchPal. Die wollen damit ja Geld verdienen und sind von daher vermutlich an Anregungen und Verbesserungsvorschlägen interessiert :)

  11. Sauber!!! Besten Dank für diesen tollen Tipp. Ich bin begeistert.

    Das für mich momentan wichtigste Feature erwähnst Du in Deinem Artikel gar nicht: Multi Language Support.

    Ich habe mir zusätzlich zu dem deutschen Pack noch das englische runtergeladen und bin begeistert wie gut es funktioniert sogar einen Mix aus Englisch und Deutsch zu schreiben.

    Tolles Blog, weiter so!

  12. Pingback: TouchPal - die bessere Tastatur? - My Galaxy

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.