Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Lizenziert unter CC by-sa von Eme Navarro auf Flickr

Compiz und 3D-Beschleunigung in VirtualBox

| 15 Kommentare

Wie nennt man es die Beta eines Betriebsystems in der Betaversion einer Virtualisierungs-Software auf Basis der Beta eines Betriebsystems zu installieren? Richtig: Abenteuerlust! Daher: Don’t do it at home…

Dass seit VirtualBox 2.1 die Möglichkeit besteht die 3D-Beschleunigung der Grafikkarte auch in einer virtuellen Maschine zu benutzen, habe ich ja schon vor einigen Monaten hier geschildert. Doch mit VirtualBox 2.2 wird es nun endlich möglich sein auch Linux-Gäste davon profitieren zu lassen. Was heißt das für Linux? Es wird nun bspw. möglich sein Compiz oder Spiele in einer virtuellen Maschine laufen zu lassen.

Gesagt getan: Sun veröffentlicht die Beta von VirtualBox 2.2 vorab. Gerade wurde die Beta2, die nun bei mir im Zusammenspiel mit Ubuntu Jaunty gut funktioniert, freigegeben. Wer will – und VirtualBox nicht im produktiven Einsatz hat – kann daher schon jetzt die neuen Features ausprobieren.

Hat man die 3D-Beschleunigung in den Einstellungen der virtuelle Maschine aktiviert, so kann man die VM starten. Ist der vboxvideo Treiber in der /etc/X11/xorg.conf eingetragen, so startet Compiz automatisch. Hier ist eine kleine Demo… Überspringt eventuell die erste Minute, da der Bootvorgang nicht wirklich interessant ist.

Alternativ gibt es das Video auch als ogv-Version, so dass man auch ohne Flash das Video ansehen kann…

Wer einen flotten Rechner und eine schnelle Grafikkarte besitzt, der kommt mit VirtualBox 2.2 zu erstaunlichen Ergebnissen. Compiz läuft dann selbst in der virtuellen Maschine recht flott. Mit meiner passiv gekühlten Nvidia GeForce 7600 GS merke ich allerdings die Grenzen deutlich. Compiz läuft im Prinzip flüssig, aber sobald bspw. der Würfel aufgeklappt werden soll, dann knickt die Performance ein.

Hinweise zur Installation erspare ich mir. Wer ohne Tipps nicht in der Lage ist die Beta zu installieren, der sollte besser Abwarten bis VirtualBox 2.2 freigegeben wird.

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

15 Kommentare

  1. Interessant, leider kann ich das noch nicht testen, weil VirtualBox bei mir produktiv läuft -,-

    Kleiner Tipp noch: Wenn man die Verzerrung des Würfels deaktiviert, dann wird er wahrscheinlich etwas performanter laufen, so ist das zumindest auf meinem EEE bei knapp 600mhz.

    MFG
    MW

  2. Habe es gestern auch getestet. Leider ists noch nicht wirklich performant: <>2000 fps auf dem Host

  3. Tolle Sache!
    Ich war überrascht wie “flüssig” die Effeckte doch sind.
    Hätte erwartet das es total abgehackt aussieht.
    Kannst Du mal was zu Deiner Hardware schreiben?
    Grafikkarte? RAM? CPU?

    Danke und freundliche Grüße aus Hamburg

  4. sollte stehen kleiner 1000 fps auf dem Guest und größer 2500 fps auf dem Host

  5. > Kannst Du mal was zu Deiner Hardware schreiben?

    Rechner -> Isleofskye :)

  6. Das ging ja flott :-D Vielen Dank!

  7. That’s impressive. Start of better windows on linux gaming? hah

  8. @Vadim
    You’ve got to try it in “real life”. The capture of the video slowed my computer down. I think that you won’t feel a difference without recording :)

  9. Welches Paket funtkioniert unter Jaunty? Das von Intrepid kann das modul nicht bauen.

  10. Ich habe die 64-bit Variante für Intrepid benutzt… virtualbox-2.1_2.2.0_BETA2-45227_Ubuntu_intrepid_amd64.deb

  11. Weiss einer ob die Hardware ausreicht für Compiz?
    Hostsystem = 128 MB ATI X700, 1,5 GB DDR, 3400+ AMD64,
    Komischweise läuft bei mir Compiz unter Kubuntu nicht =(
    Hat einer ne Ahnung warum? Habe soweit ich weiß alles installiert. Auf auf meinem Gast KDE 4.1 drauf.

    Bin noch ein Newbie…. ;)
    Vielen Dank für eure Antworten im Voraus =)

  12. Aso nochwas. Ist es unbedingt notwendig die Version 2.2 zu haben? Gibts da kein Patch oder ähnliches für die Version 2.1.4 ? Habe in der 2.1.4 den Grafikbeschleuniger an und für das Gastsystem 64MB Grafikspeicher zur Verfügung gestellt

  13. > Weiss einer ob die Hardware ausreicht für Compiz?

    Probiers einfach aus.

    > Ist es unbedingt notwendig die Version 2.2 zu haben?

    Ja.

  14. Pingback: Riffers kleine Welt » Virtualbox 3.1 – neues Feature: Teleporting

  15. Pingback: Ubuntu 11.04 Natty mit Unity in einer VirtualBox probieren | Linux und Ich

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.