Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Ein Lebenszeichen von Skype für Linux

Ein Lebenszeichen von Skype für Linux

| 9 Kommentare

Ziemlich genau eine halbes Jahr nach dem letzten Status-Report des Skype für Linux-Entwicklers “Berkus” meldet sich der selbe Offizielle von Skype nun mal wieder zu Wort und meldet Neues zu Skype für Linux…

Die Arbeiten an der Oberfläche seinen abgeschlossen, Skype kommt mit PulseAudio ab Version 0.9.15 (leider wird diese Version erst in bspw. UbuntuKarmic Koala” 9.10, das im Oktober erscheinen wird, enthalten sein) besser zurecht und man will die Video-Fähigkeiten verbessert haben. Zum Release-Datum will sich Berkus lieber nicht äußern…

A quick status update for all of you out there longing for news […] I know many of you have been waiting for a while for this news – I can’t make any promises about when it’ll be released, but watch this blog for further updates.

Meine Vermutung ist, dass noch mindestens ein halbes Jahr ins Land zieht, bis Skype für Linux in einer neuen Version erscheinen wird. Das für Linux zuständige Team von Skype scheint laut Bugtracker gerade einmal aus vier Personen zu bestehen, da will gut Ding Weile haben.

Eine andere Alternative wäre, dass es keine weitere Skype-Version mehr geben wird. Weder für Linux, noch für Windows. Wäre das schlecht? Ich meine es wäre genial, die Bahn wäre frei für offene Protokolle wie Jabber mit Jingle. Die Funktionalität ist schon lange da, nur gibt es leider mit Empathy bis dato nur einen Client, der Jingle ordentlich implementiert hat. Mit dem Niedergang Skypes könnten so auf Jabber/Jingle aufbauende Alternativen von Null auf Hundert ohne großen Aufwand und Konkurrenz durchstarten.

Aber leider leider, wird das wohl nicht passieren. Die “Drohungen” Skype einzustellen sind wohl nur Vorgeplänkel zum Rechtsstreit zwischen Ebay und Joltid. Das Produkt Skype wird wohl zu wertvoll sein, um es sang und klanglos einzustellen…

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

9 Kommentare

  1. Danke für den Hinweis! Ich hoffe, dass auch Screen-Sharing Einzug hält, aber die Wahrscheinlichkeit ist wohl nicht allzu hoch.

    (Ist das Absicht, dass du Mac OS X unter den Tisch fallen lässt bei den Versionen? ;) )

  2. Die Welt, von der ich träume, sieht so aus:
    ICQ, MSN und Skype stellen komplett auf Jabber/Jingle um und streichen alle gefährlichen Stellen aus den ABG. Sie öffnen außerdem die Server für Server2Server mit anderen Diensten und stellen dem Nutzer die Wahl des Clients frei (:

  3. Rabe, Screensharing gibts ab Karmic mit Empathy by default :)

  4. Screen Sharing ist doch bei Ubuntu schon ewig default. Nur muss man selber sein IP herausfinden und evtl. beim Router eine Portweiterleitung einrichten. Das ist das was Empathy abnimmt, halt bequemer. Leider weis ich nicht, ob das ganze auch verschlüsselt wird.

  5. Kleine Korrektur: PulseAudio ab 0.9.10 wird unterstützt, nicht erst ab 0.9.15. Es gibt lediglich einen Hinweis, dass der Sound mit den älteren Versionen sol toll sein muss. Zitat von http://share.skype.com/sites/linux/2009/07/skype_for_linux_an_update.html: “We’re planning to support down to 0.9.10, but my suggestion is: if you want good sound – upgrade to 0.9.15 at least.”. Desweiteren PulseAudio 0.9.15 ist auch in der derzeitigen OpenSUSE 11.2 Factory, welche im November erscheinen soll (vorausgesetzt PulseAudio bleibt generell in der Distribution drin). Anderenfalls hat Skype mit ALSA schon immer gut funktioniert…

  6. Rene, hab ja auch nicht geschrieben, dass Skype mit älteren PA Versionen NICHT funktioniert. Ich sage – und das sagen eben auch die Skype Leute – dass Skype mit PA 0.9.15 besser zurecht kommt. Das schließt dann einen Fallback auf Alsa nicht aus.

  7. @Christoph: Ja, das stimmt, sorry. Wobei der O’ton mit dem “if you want good sound” meiner Erfahrung und Vermutung nach weniger auf die Kompatibilität von Skype mit älteren PA-Versionen, sondern auf die Kompatibilität von PA mit dem Basissystem und Kernel anspielt :-) Gerade beim Einstellen der Kernel-Parameter ist da wohl einiges zu beachten, dass es nciht zu Drop-Outs kommt. Na, jedenfalls bin ich auf das neue Skype gespannt :-)

  8. Hast Du es zufällig auch hinbekommen Skype Links im Firefox unter Jaunty klicken zu können?

  9. Hallo Sebastian, ich hab mir die Thematik mal angesehen und auf die schnelle einen Blogbeitrag darüber verfasst. Schau dir mal Skype-Anrufe über einen Klick im Browser starten an :)

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.