Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

SIP Communicator mit Support für XMPP/Jingle also Audio- und Video-Chats für Windows!

SIP Communicator mit Support für XMPP/Jingle also Audio- und Video-Chats für Windows!

| 12 Kommentare

Die Welt bzgl. freier und plattformunabhängiger Audio-/Video Kommunikation ist leider noch eine ziemliche Insel. Zwar gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten einen Video-Chat über Betriebssystemgrenzen hinweg zu führen (Skype und Google Voice- und Video-Chat dürften bekannt sein), doch freie, einfach zu nutzende und plattformübergreifende Lösungen gibt es bis dato nicht. Zwar beherrschen unter Linux die Instant-Messaging Programme Pidgin, Empathy und Co. Audio- und Video-Chats über XMPP/Jingle (besser bekannt als Jabber), doch lange Zeit gab es keinen Client für Windows der Audio-/Video-Chats über Jabber beherrschte. So langsam kommt jedoch Schwung in die Sache. Der SIP Communicator ist das erste freie Programm, über das Audio-/Video-Chats mittels XMPP/Jingle unter Windows geführt werden können.

Bis vor kurzem habe ich meine Hoffnung auf Gajim gesetzt, das mit der Version 0.14 nun auch über Unterstützung für XMPP/Jingle verfügt. Doch wie bei Pidgin gilt dies nur für die Linux-Version. Ein Bug blockiert bis dato die Umsetzung dieser Funktion für Windows.

Installiert man Gajim 0.14.1 unter Windows, so sieht man zwar die beiden Buttons für Audio- bzw. Video-Chats, doch diese sind deaktiviert. So lange der oben genannte Bug nicht gelöst ist, wird sich daran auch leider nichts ändern.

Audio-/Video-Chats sind in Gajim für Windows deaktiviert

Im Beitrag VoIP mit Blink habe ich vom Leser beccon den Hinweis bekommen, dass der SIP Communicator dagegen bei der Umsetzung von XMPP/Jingle so weit sei, dass Audio-/Video-Chats über Jabber möglich sein, das hat mich natürlich entsprechend neugierig gemacht.

Die Installation des SIP Communicator unter Windows ist trivial. Ladet das Setup von der Homepage herunter (Nimmt einfach das letzte Nightly Build) und führt das Installationsprogramm aus. Startet das Programm, und tragt euren Jabber-Account ein. Von da an sollte der SIP Communicator eigentlich selbsterklärend sein

Es funktioniert! XMPP/Jingle unter Windows mit dem SIP Communicator!

Wie gut funktioniert es? Leider noch nicht ganz perfekt… Auf dem Screenshot seht ihr den SIP Communicator unter Windows XP in einem Video-Chat mit Empathy unter Ubuntu Lucid. Auf der Windows-Seite sieht alles gut aus. Ich sehe die Bilder beider Webcams, ich kann das was auf der Empathy-Seite gesprochen wird hören. Auf der Empathy-Seite sehe ich jedoch nur mein eigenes Bild. Das Bild der Gegenseite bleibt schwarz. Außerdem ist das Remote-Bild im SIP Communicator SEHR stark verzögert. Gut funktioniert dagegen der Audio-Part. Auf beiden Seiten kann ich das Signal der Gegenseite ohne Verzögerung hören.

Man muss dem SIP Communicator also noch etwas Zeit geben. Aktuell stehen ja nur “Nightly Builds der Alpha6″ zur Verfügung. Man kann daher nicht davon ausgehen, dass das Programm frei von Fehlern ist. Aber: Der erste Open-Source XMPP/Jingle Client für Windows ist da! Hoffen wir, dass er schnell seine Ecken und Kanten ablegen kann.

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

12 Kommentare

  1. Ist glaube nicht ganz Richtig der Artikel ?
    Der Spark Client beherrscht das schon länger Plattform übergreifend.
    http://www.igniterealtime.org/index.jsp

  2. Video Chat sogar Konferenzen mit Spark sind schon länger kein Problem und läuft gut , sofern das Red5 Plugin installiert ist.
    Red5, ist ein Open Source Flash Server.

    http://www.jabber-server.de/red5/

  3. Hi,

    zwar auch kein XMPP – dafür aber SIP:
    http://www.linphone.org/

    Zumindest ein Client, der auf verschiedenen BS zur Verfügung steht ;)

    • In der Tat. Ich benutze es seit vielen Jahren auf verschiedenen Plattformen über meinen Asterisk Server. Ich schätze die Einfachheit und Robustheit dieses VoIP Programmes. Ältere Windows Versionen sind sogar portabel (d.h. man kann sie von einem USB Speicher heraus konfiguriert starten)

      Linphone spielt auch ganz gut mit dem SIP Communicator und ist ein weiteres, sehr unterschätztes und zu Unrecht unbekanntes VoIP- Programm.

      Conrad

  4. Da seit ihr schon weiter gekommen als ich. Ich hatte es nie geschafft, eine Verbindung zwischen Sip Communicator und Empathy aufzubauen. Allerdings geloben sie auf der Mailingliste schon Besserung in den nächsten Wochen – also daranbleiben.

    Wie schaut es denn mit ICE aus? Der Anspruch ist schon, durch mehrere NATs hindurch eine direkte Verbindung aufbauen zu können. Mir ist das leider bislang nicht gelungen, zu testen.

    Grüße
    Conrad

  5. Das Ganze funktioniert aber auch the other way round. Ich nutze selbst den hier schon genannten Server von http://www.jabber-server.de/ Dieser verfügt auch über einen SIP-Transport die ist != der Funktion/Verwendung des Red5-Servers.

  6. Kann mir bitte jemand sagen, wie ich unter Jitsi (fka. SIP-communicator) eine STUN-Server-Adresse für mein SIP-Konto eintragen kann? Ohne STUN-Umleitung bekomme ich keine Telefonverbindung über meinen 1&1-SIP-Konto.

  7. Wahrscheinlich ist auf der dort nur die STUN-Unterstützung für XMPP gemeint. Dort lässt es ich ja eintragen und ist auch leicht zu finden, nur offensichtlich beim SIP-Konto nicht. Aber gerade da brauche ich den STUN-Server.
    Danke aber für die Tips.

  8. Enjoy is the energetic factor on your your life and growth of truley what many passion.
    Autres Maillot equipe Nationale

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.