Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Linux, das umfassende Handbuch als kostenloses Openbook

Linux, das umfassende Handbuch als kostenloses Openbook

| 12 Kommentare

Aus der Reihe der Openbooks von Galileo Press ist mal wieder ein überarbeiteter Titel erschienen. Linux, das umfassende Handbuch von Johannes Plötner und Steffen Wendzelist nun als fünfte Auflage als HTML-Version zur Online-Lektüre und zum kostenlosen Download bei Galileo Computing zu haben. Das Buch behandelt distributionsübergreifend Fedora, Ubuntu, Open Suse, Slackware wie auch OpenBSD, man schaut also auch ein bisschen über den Tellerrand von Linux hinaus. Laut Pressetext soll es auch Einsteiger ansprechen, allerdings ist man als blutiger Einsteiger mit einem speziell für die genutzte Distribution geschriebenen Buch eventuell besser bedient. Das Zip-Archiv der HTML-Version ist gut 20 MByte groß. Alternativ lässt sich das Buch direkt auf der Galileo-Website lesen und im Volltext durchsuchen. Die gedruckte, 1282 Seiten dicke Ausgabe enthält zwei DVDs und kostet 50 Euro.

Autor: Christoph Langner

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

12 Kommentare

  1. Sehr cool. Danke für den Tipp!

  2. Danke für den Tipp! Wenn ich Zeit finde, werde ich mal reinschauen!

  3. Wäre jetzt praktisch, wenn es das neben der HTML-Version auch als PDF geben würde, sodass ich es auf meinen PDF-Reader meines Tablets ziehen könnte.

  4. Danke für den Tipp. Da kann ich mich wieder einarbeiten und Linux auf meinem Netbook nutzen.
    Nur eine Frage, wo finde ich die zip-Datei zu diesem Buch?

  5. Hallo zusammen,

    das openbook gibt es nur als HTML-Version. Dieses lässt sich aber auch wunderbar sowohl on- als auch offline auf Tablets im Browser lesen.

    viele Grüße
    Britta Behrens
    Galileo Computing

    • Naja, ich fände es heutzutage passender wenigstens eine PDF, ePub oder Mobi (Kindle) Version anzubieten. Denn auf E-Book Readern wie z.B. dem Amazon Kindle (den ich zufälligerweise besitze) sind HTML Dokumente nicht wirklich brauchbar…

      • Räusper, das Openbook ist eine *kostenlose* Variante eines an sich kostenpflichtigen Produkts. Dass es nicht super-bequem zu konsumieren ist, soll dich motivieren das gedruckte Buch oder eben das eBook als PDF zu kaufen, irgendwie wollen Autor und Verlag ja auch noch ihre Brötchen verdienen, oder? :)

      • Hallo,

        Ich sehe das Werk eher als Nachschlagewerk denn als Buch, das man von vorne nach hinten liest, dann macht das auf dem Kindle nicht so viel Sinn.

        Danke an Christoph für den Tipp!

        ElGato

  6. Pingback: Linux-Handbuch kostenlos online lesen oder downloaden. - Webmaster-IMHO

  7. Pingback: über’n Weg .. - erdstrahlenharke

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.