Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

gimp

10. April 2014
von Christoph
Keine Kommentare

GIMP-Team sucht Verstärkung bei der Integration der GIMP Plugin Registry

Die Bildbearbeitung GIMP kann mit Plugins erweitert werden. Viele diese Plugins findet ihr seit 15 Jahren in der GIMP Plugin Registry. Allerdings ist die Art der Installation dieser Plugins nicht wirklich mehr State of the art. Sie müssen von Hand aus dem Netz geladen und auf die Platte geschoben werden. Zudem macht es wohl zunehmend Arbeit Missbrauch der Plattform zu unterbinden. Daher sucht das Team hinter der GIMP Plugin Registry nun zusammen mit dem GIMP -Team Unterstützung.

Weiterlesen

GIMP Magazine

4. September 2013
von Christoph
2 Kommentare

Ausgabe Nummer 4 des GIMP Magazines ist am Start

Gerade ist mir die vierte Ausgabe des englischsprachige GIMP Magazine in die Hände gefallen. Nach wie vor ist das Heft unter der CC-BY-SA lizenziert, so dass es kostenlos heruntergeladen und auch weiterverteilt werden darf. Wer die Macher und Autoren finanziell unterstützen möchte, kann eine gedruckte Ausgabe ordern (in Deutschland wohl wegen der Versandkosten nicht sonderlich interessant) oder aber auch eine IPad-Variante kaufen. Wer lieber im Netz schmökert, kann die Ausgabe auch wieder auf ISSUU einsehen.

gimp-magazine-4-bild1 gimp-magazine-4-bild2

Video-Tutorials für die Bildbearbeitung mit GIMP von Roise Hardy

19. April 2013
von Christoph
12 Kommentare

Professionelle Video-Tutorials für die Bildbearbeitung mit GIMP von Roise Hardy

Findet Ihr die “Gimp ist keine Alternative zu Photoshop”-Diskussionen auch zum Gähnen? Trolle, die felsenfest zu dieser Aussage stehen, können einfach nicht mit Gimp umgehen, sollen sie doch bei einem gecrackten Photoshop bleiben! Schaut euch mal die Selbstportraits der Reihe 365 … Weiterlesen

Gimp 2.8.4 im Kesselgulasch PPA, bitte aber auch G'MIC nicht vergessen

7. Februar 2013
von Christoph
24 Kommentare

Gimp 2.8.4 im Kesselgulasch PPA, bitte aber auch G’MIC nicht vergessen

Gimp 2.8.4 wurde vorgestern veröffentlicht. Die Neuerungen halten sich dem Blogbeitrag der gimpusers.com nach ich in Grenzen, allerdings handelt es sich ja nicht um ein Major-Release. Es wurden viele Bugs behoben und — was ich auch bemerkt habe — die Lokalisierung deutlich verbessert. In der Vorgängerversion habe ich noch an viele Stellen englische Begriffe gesehen. Aus dem PPA von Thorsten Stetin lässt sich die neue Version wie immer leicht installieren.

Weiterlesen

Ausgabe 2 des englischsprachigen Gimp Magazin (Torrent inside)

5. Dezember 2012
von Christoph
Keine Kommentare

Ausgabe 2 des englischsprachigen Gimp Magazin (Torrent inside)

Auf die erste Ausgabe des Gimp Magazins hatte ich euch ja bereits im September dieses Jahres hingewiesen. Inzwischen wurde die zweite Ausgabe des unter der CC-BY-SA lizenzierten Hefts veröffentlicht. Aktuell ist die Homepage leider massiv überlaufen und man kann das PDF nicht direkt herunterladen, daher muss man das Heft derzeit entweder auf Issue online lesen oder es sich über BitTorrent herunterladen. Neben der Vorstellung von mit Gimp erstellten Zeichnungen und Grafiken gibt es auch dieses mal wieder diverse Tutorials, auf YouTube findet Ihr ein “Behind the scenes” vom Macher des Hefts.

Gimp Magazine

5. September 2012
von Christoph
6 Kommentare

Die Ausgabe 1 des englischsprachigen Gimp Magazin ist da

Ein kurzer Tipp für alle, die gerne mit GIMP arbeiten. Mit dem GIMP Magazin gibt es nun einer vierteljährlich erscheinende Publikation rund um das Open-Source Bildbearbeitungsprogramm. In der ersten Ausgabe gibt es eine Auflistung interessanter Ressourcen rund um GIMP, eine Galerie mit User-Bildern, ein Interview und auch ein paar How-Tos. Das Magazin ist komplett unter der CC-BY-SA lizenziert und darf daher frei verteilt werden.

Die erste Ausgabe des englischsprachigen GIMP Magazines ist heute erschienen.

Ihr könne es bei Issue.com komplett online im Browser lesen und auch von dort als PDF herunterladen, leider braucht man für den Download einen Account. Wer das Magazin mag – oder vielleicht auch Kritik üben möchte – und die Autoren unterstützen will, der kann eine kurze Umfrage ausfüllen. Kein Feedback ist in meinen Augen deutlich schlimmer als Kritik, nehmt euch daher bitte die paar Minuten und beantwortet den Fragebogen.

[UPDATE 05.09.2012] Wie erwähnt braucht es zum Download des PDF einen Account bei Issue.com, ohne ihn kommt man nicht zur Datei weiter. Da das GIMP Magazin allerdings unter der Creative-Commons-BY-SA-Lizenz steht, darf es frei verteilt werden. Bei mir ist der Traffic schon ziemlich ausgelastet, daher kann ich meinen Webspace nicht als Mirror zur Verfügung stellen, aber es gibt ja wie immer freundliche Helfer.

Timo hat das PDF bei ihm hochgeladen, so dass Ihr direkten Zugang zur Datei habt. Außerdem hatte ich ja noch meinen kleinen V-Root vergessen. Ich werde die Ausgaben bei mir auf jeden weiter hosten. Issue.com ist zwar ganz nett, ein direkter Download ist jedoch in meinen Augen noch netter :) [/UPDATE]

Gimp 2.8.2 für Ubuntu 12.04 und Linux Mint 13

29. August 2012
von Christoph
22 Kommentare

Gimp 2.8.2 für Ubuntu 12.04 und Linux Mint 13

Die Tage hat uns wieder eine schöne Nachricht aus dem Gimp-Lager erreicht. Mit der Version 2.8.2 gibt es ein kleines Update des Bildbearbeitungsprogramm. Großartig geändert hat sich bislang noch nichts, aber nach einem großen Release wie eben Gimp 2.8 kommt einiges an Bugfixen zusammen. Für Ubuntu- und Linux-Mint-User hat sich wieder Thorsten Stettin ins Zeug gelegt und in seinem PPA Pakete für Ubuntu “Precise Pangolin” 12.04 und Linux Mint 13 (Maya) geschnürt. Das PPA hatte ich ja schon einmal zum Release von Gimp 2.8.0 vorgestellt, mich hat es in der Zwischenzeit nie im Stich gelassen.

$ sudo add-apt-repository ppa:otto-kesselgulasch/gimp
$ sudo apt-get update && sudo apt-get install gimp

Die Pakete sind nicht ungetestet, sie wurden im Vorfeld schon im gimp-experimental Zweig von Thorsten öffentlich getestet. Ihr könnt also davon ausgehen, dass das von Thorsten gebaute Gimp gut läuft. Zu Gimp 2.8 muss ich glaube ich nicht viel sagen, alleine der Einfenster-Modus ist ein Update wert.

Gewöhnen muss man sich an die Tatsache, dass Gimp nur noch im xcf-Format speichert und andere Formate exportiert werden möchten, Onli hatte sich in seinem Blog darüber Gedanken gemacht. Ich für meinen Teil finde den Schritt konsequent, da das native Format von Gimp eben das hauseigene xcf ist. Nur so bleiben Layer und Masken erhalten. Den Griff zu Strg+E lernt man schnell, so dass man sich nicht wirklich grob umstellen muss.

Gimp 2.8.2 im Einfenstermodus unter Ubuntu 12.04

ProGimp Icon-Theme mit kleineren Icons und Schriften

26. Juni 2012
von Christoph
5 Kommentare

ProGimp Icon-Theme mit kleineren Icons und Schriften

Gerade habe ich bei den Gimpusers ein Theme für Gimp 2.8 entdeckt, das gerade bei Systemen mit kleinerem Display praktisch sein kann. GimpPro nutzt neben einem grauen Icon-Theme, deutlich kleinere Icons und Schriften, so dass mehr Platz für das eigentliche Bild auf dem Schirm bleibt. Die Installation des Themes ist an sich recht einfach, ladet euch die Datei pro-gimp-greyscale-color-icon-theme.zip auf euer System runter und entpackt das Archiv anschließend nach ~/.gimp-2.8/themes. Danach könnt Ihr das Theme letztendlich in den Optionen unter Bearbeiten -> Einstellungen -> Thema aktivieren. Alternativ lässt sich der Download und das Entpacken auch über das Terminal durchführen…

$ wget http://files.myopera.com/area42/files/pro-gimp-greyscale-color-icon-theme.zip
$ unzip pro-gimp-greyscale-color-icon-theme.zip -d ~/.gimp-2.8/themes

Der Vorteil liegt hauptsächlich an der etwas platzsparenden Darstellung des kompletten GIMP-Fensters. Icons, Menüs und Dialoge sind allesamt kleiner, so dass Ihr für den eigentlichen Workspace mehr Platz habt. Auf meinem Vostro V130 mit einer Auflösung von “nur”1366×768 Pixeln finde ich das Arbeiten mit GIMP deutlich vereinfacht.

Mehr Platz für Inhalte mit dem ProGimp Icon-Theme

Screencast: Gimp 2.7 für Photoshop Expats

13. April 2012 von Christoph | 10 Kommentare

Dank Layer-Groups, einer “Einfensteroberfläche” und vielen weiteren Ergänzungen, bin ich schon ziemlich heiß auf Gimp 2.8. Ich nutze die Entwicklungsversion 2.7 schon länger auf meinem Notebook und bin gerade da von der auf ein Fenster reduzierten GUI angetan. So kann man GIMP viel schneller aus dem Weg schieben und die Toolbars überdecken das Bild nicht mehr. Wer möchte, der kann sich einen 15-minütigen Screencast von Máirín Duffy zum Thema ansehen. Sie zeigt GIMP 2.7 unter Fedora 16, das sie Gimp Paint Studio aufgebohrt hat.

(Direktlink zu Youtube)

23. August 2011
von Christoph
28 Kommentare

Gimp 2.7.3 mit Einfenstermodus und Gruppeneffekten

Mal kurz etwas für die Bastler und Gimp-Fans unter euch. Gimp hat die Arbeiten am Einfenstermodus mit der Freigabe der heute erschienenen Testversion Gimp 2.7.3 praktisch für Beendet erklärt, neue Funktionen kommen diesbezüglich nicht mehr dazu, es müssen jedoch noch Bugs behoben werden. So soll jetzt in der aktuellen Entwicklungsversion der Staus des Fenster-Modus beim Beenden der aktuellen Sitzung abgespeichert werden und auch die Arbeit an Filtern für gruppierte Ebenen soll vorangekommen sein, so dass man nun Effekte auf eine ganze Gruppe von Ebenen anwenden kann.

Gimp 2.7.3 in einem Fenster

Ich schreibt das hier alles im Konjunktiv weil, ich das bei meiner Installation von Gimp 2.7.3 noch nicht wirklich nachvollziehen kann. Der Einfenstermodus will immer wieder aktiviert werden und Gruppeneffekte nippeln gnadelnlos ab. Ob es generell an Gimp generell oder an Matt Walkers PPA liegt, kann ich an dieser Stelle noch nicht sagen. Wer mutig ist, unbedingt einen “Ein-Fenster-Gimp” haben möchte und keine Lust mehr auf GimpBox hat, der kann sich Gimp ja mal aus dem PPA installieren.

$ sudo add-apt-repository ppa:matthaeus123/mrw-gimp-svn
$ sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade

Ich konnte bei mir doch einige Fehler feststellen, so dass ich Gimp 2.7.3 keineswegs als “Ist zwar beta, funktioniert trotzdem alles”-Version empfehlen kann. Ich lasse die Version noch ein paar Tage drauf und schau mich mal im Bugtracker um, aber zum Arbeiten kann ich die Version aufgrund der abstürzenden Filter definitiv nicht gebrauchen.

Sollte jemand von euch so mutig sein und die Version ausprobieren wollen, dann findet ihr den Einfenstermodus im Menü “Fenster”. Für die Gruppeneffekte legt ihr über einen Rechtsklick in der Ebenen-Sidebar eine Gruppe an und zieht dann Ebenen in die Gruppe. Wählt dann die Gruppe aus, und lasst einen Effekt wie Schlagschatten, Weichzeichnen und Co. auf die Gruppe los.