Start GNU/Linux Gimp in nur einem Fenster mit GimpBox

Gimp in nur einem Fenster mit GimpBox

47

Eines der beliebtesten Argumente gegen die Verwendung von Gimp ist der Umstand, dass Gimp für jede Toolbox sowie für jedes geöffnete Bild ein eigenes Fenster öffnet. Was auf einem Arbeitsplatz mit mehreren Monitoren nützlich, wenn nicht sogar eine Notwenigkeit darstellt, ist auf nur einem Bildschirm manchmal hinderlich. Nicht selten werden die Menüs des Bildfensters von den Toolbars verdeckt. Dies wissen auch die GIMP-Entwickler schon länger, doch eine komplett überarbeitete Oberfläche soll erst mit der nächsten „großen“ Gimp-Version kommen. Von daher war ich recht überrascht über GimpBox zu stolpern. Mit diesem kleinen Programm könnt Ihr schon heute Gimp in nur ein Fenster verbannen.

GimpBox ist kein „neuer“ Gimp und auch kein Fork so wie das mittlerweile verwaiste GIMPshop. GimpBox ist lediglich ein Python-Skript, das als Wrapper für Gimp die einzelnen Fenster in ein Einziges kombiniert. Daher muss auch nichts groß installiert werden. In meinem Test hat das Skript unter Lucid und Maverick funktioniert. Ich vermute, dass das Skript unter jedem Linux funktionieren wird.

Gimp in nur einem Fenster mit GimpBox

Zur Installation könnt Ihr das Skript nach bspw. /usr/local/bin herunterladen und dem Skript erlauben ausgeführt zu werden. Mehr ist eigentlich nicht zu tun. Pakete oder gar Paketquellen gibt es nicht, und werden eigentlich auch nicht gebraucht.

$ sudo apt-get install python-wnck (Ist bei Ubuntu installiert, bei Kubuntu wohl nicht)
$ sudo wget http://gimpbox.googlecode.com/hg/gimpbox.py -O /usr/local/bin/gimpbox
$ sudo chmod +x /usr/local/bin/gimpbox

Danach könnt ihr GimpBox über $ gimpbox starten. Optional könnt Ihr noch das Startmenü anpassen, so müsst Ihr nicht das Terminal bemühen um Gimp aka GimpBox zu starten. Ihr müsst dazu das Kommando für Gimp einfach nur von „gimp“ in „gimpbox“ ändern.

GimpBox aus dem Startmenü heraus starten

Allerdings konnten bei mir durch die Änderungen Bilder nicht mehr via Nautilus und „Öffnen mit… -> Gimp“ geladen werden. Es startet zwar GimpBox, doch das Bild wird nicht geladen.

47 KOMMENTARE

  1. Nettes Skript. Damit funktioniert aber nicht mehr das Ausblenden der Dialogboxen (Werkzeugkasten etc.) per TAB. Das Bild ansich kann auch nicht gelöst werden, um es auf einen anderen Bildschirm zu ziehen. Naja… jetzt hat man dann ein Fenster mit anderen Nachteilen. In Photoshop hab ich den Einfenstermodus und kann trotzdem mit TAB ausblenden und Bilder verschieben. Egal… als Skript auf jeden Fall nicht schlecht.

  2. Ich habe das Script ein bisschen umgebaut damit es
    1. die Toolbox 2-spaltig anzeigt
    2. bei Rechtsklick „öffnen mit Gimp“ richtig funktioniert

    Dazu einfach:
    Zeile 18:
    import sys
    Zeile 62:
    self.hpaned1.set_position(58) #ursprünglich 180
    Zeile 139:
    os.popen(‚(sleep 0.5 ; gimp „‚+sys.argv[1]+'“ & ) &‘)

    ändern

  3. Hallo
    bei mir unter Ubuntu 10.04 läuft das Prog leider nicht.Beim Start aus dem Terminal startet Gimp und stürzt sofort ab.Folgende Fehlermeldungen erhalte ich

    ** (gimpbox.py:7966): WARNING **: Trying to register gtype ‚WnckWindowState‘ as enum when in fact it is of type ‚GFlags‘

    ** (gimpbox.py:7966): WARNING **: Trying to register gtype ‚WnckWindowActions‘ as enum when in fact it is of type ‚GFlags‘

    ** (gimpbox.py:7966): WARNING **: Trying to register gtype ‚WnckWindowMoveResizeMask‘ as enum when in fact it is of type ‚GFlags‘

    Hoffe mir kann geholfen werden.
    Gruß…busfahrer