Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Risse im Gehäuse des HP Touchpad

Risse im Gehäuse des HP Touchpad

| 39 Kommentare

Oh boy! Da hatte ich schon oft von Rissen im Gehäuse des HP Touchpad gelesen und jetzt trifft es auch mich. An den Aussparungen für die Lautsprecher und der USB-Buchse ziehen sich feine Risse durch das Gehäuse. Der auf der Rückseite ist schon locker 20mm lang. Maschinenbauer würden sagen: Stabile Rissausbreitung durch Spannungskonzentration im Kerbgrund. Entweder haben die Zulieferer des Gehäuses das falsche Material erwischt, bei der Fertigung gepfuscht oder HP hat einen Fehler bei der Konstruktion des Gehäuses gemacht. “Misshandelt” habe ich mein Touchpad eigentlich nicht, meist lag es auf dem Rücken auf meinem Schreibtisch.
Wie dem auch sei, HP kennt das Problem wohl zur Genüge und tauscht angeblich recht bereitwillig das Gehäuse aus. Dazu müsst ihr beim Palm Support unter 069 29993 161 anrufen (auf der verlinkten Page findet Ihr auch Nummern für Österreich und die Schweiz) und das Problem kurz ansprechen. Man wird euch bitten ein paar Bilder einzuschicken, danach nimmt der Lauf der Dinge seinen Anfang.

Ich hab die Risse erst heute bei mir entdeckt und kann daher noch nicht sagen wie lange die Aktion dauert und HP auch wirklich unkompliziert das Gehäuse tauscht. Allerdings würde ich euch wirklich empfehlen genau auf das Touchpad zu schauen, denn ich selber hatte die Risse gar nicht bemerkt, mich musste ein Kollege erst auf sie aufmerksam machen.

Risse am linken Lautsprecher...

...am rechten Lautsprecher...

...und am USB-Port.

[UPDATE: Der HP-Service hat sehr schnell und zuverlässig gearbeitet. Nach wenigen Tagen habe ich "mein" Touchpad wiederbekommen. Ich persönlich tippe stark drauf, dass mir ein komplett neues Gerät zugeschickt wurde, da sämtliche Daten auf dem Gerät nicht mehr vorhanden waren und selbst Android auf der zweiten Partition gekillt war. Sichert also eure Daten und nullt am besten das Gerät, bevor Ihr es von HP abholen lässt.]

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

39 Kommentare

  1. Ich frage mich schon wo Palm dabei gespart hat. Es kann doch nicht sein das einfach so aus dem nichts Risse enstehen. Wie würde den das Gerät aussehen wenn ich es meinen Kindern zum damit spielen geben würde. In zwei Teile zerbrechen…
    Das ist schließlich ein Mobilgerät, wo es immer mal passieren kann, das es auf den Boden fällt.

  2. Die Risse kenne ich auch. Allerdings nur an meinem Palm Pre der ersten Generation. Mich würde interessieren ob man das auch einfach bei dieser Hotline melden kann. Weiß da jemand mehr?

  3. ich habe mal irgendwo Gelesen das es mit der Wärme zu tun haben könnte ,das Gehäuse würde dadurch Risse kriegen ,weil das Material zu Hart ist.Mit der Wärme ist das Gerät gemeint die nicht Richtig Entweichen kann .wie gesagt ich habe es auch nur Gelesen

  4. Ich habe auch Risse an allen öffnungen des Touchpads festgestellt.Habe es reparieren lassen, wurde von UPS abgeholt und war nach 1,5 wochen wieder da. Jetzt, nachdem ich es wieder eineinhalb Wochen benutze, stelle ich schon wieder einen beginnenden Riss an einem Lautsprecher fest… wenn ich das neue Gehäuse mit Fotos vom alten Vergleiche, scheint geringfügig was geändert zu sein. Die Gitter der Lautsprecher sitzen näher an der Öffnung glaube ich.

  5. Hatte selbst den Spass beim Pre. Hotline meinte nur “Warn sie bestimmt selbst Schuld, haben sie wohl fallen gelassen, oder so”. Gleiches beim Schwager. Warn auch eher “unnachgebig” (um nicht zu sagen: Weiteres wurde einfach ignoriert). Bin dann weg zu Motorola. Dort bekommt man hardwaretechnisch nicht bloß Plastikspielzeug ;)

  6. iPhone 3GS White lässt Grüßen. Hier war das gleiche am Lautsprecherschalter =).
    Das Problem war zumindest dort Produktionsweit und ist bis heute noch bei ALLEN Geräten vorhanden.

    • Jop, und deswegen kaufe ich keinen Schrott aus Plastik mehr. Heute will jeder irgendwie, irgendwo sparen. Das ist gut, allerdings gibt es eine Grenze, wo die Sachen dann schon fast zu zerbrechlich sind.

      Für mich heißt es seit Jahren: Nur noch Aluminium oder Magnesium Gehäuse kommen in Frage. Ich bevorzuge da die Macbook Pro Reihe (Unibody). Stabil, da knackst nichts, es bricht nichts so einfach ab und die halten den einen oder anderen Schlag ohne Probleme und Knicken aus.

    • Stimmt, darüber müsste ich noch ein Update einfügen. Nach nichtmal einer Woche war mein Touchpad “repariert” zurück. Ich vermute, dass ich ein komplett neues Gerät bekommen habe, da es auf den Auslieferungszustand zurückgesetzt wurde und sogar das Update auf die letzte WebOS-Version fehlte.

  7. hallo zusammen! da mir das ganze nun schon zum zweiten mal wiederfährt wäre nur interessant zu wissen, wie sich hp nach ablauf der garantie verhält. kann ja nicht sein, daß ein fehler, der innerhalb der garantiefrist ständig wieder auftritt dann plötzlich in die eigenverantwortung des benutzers übergeben wird. mit dem tausch des gehäuses behebt man ja den eigentlichen mangel nicht…eigentlich ein fall für nen generellen rückruf.

    • Naja, es werden wahrscheinlich die selben Regeln wie immer bei solch einer Gewährleistung auftreten. Der Händler/Hersteller hat das Recht drei mal Nachzubessern, danach kannst du vom Kaufvertrag zurücktreten und bekommst dein Geld zurück (stark vereinfacht). Ich denke aber, dass du bei dem Kaufpreis mit den Rissen im Gehäuse leben “willst”. Ist halt ein bisschen Schade, die Risse werden immer wieder auftreten.

  8. Bin gerade auf den Beitrag hier gestossen. Auch mein Touchpad hat Risse am Lautsprecher, ich dachte schon an denen wäre ich selbst Schuld (bin nicht immer ganz so sanft damit umgegangen). Da beruhigt es doch etwas, dass das bei allen Geräten so ist. :D

    Bin gespannt, ob die noch neue Geräte vorrätig haben…

    • Hi Jakob, ich denke die Risse tauchen früher oder später auf jedem Touchpad auf. Hoffentlich klappt bei dir die Reparatur so problemlos, wie bei mir.

      Grüße
      Christoph

      • Hallo,
        ich hatte mein touchpad bei Medimax gekauft.
        Nach max. 50stündiger Nutzung stellte ich ein Riß an einem Lautsprecher fest.
        Ich brachte das Gerät zurück zu Medimax. Dort erklärte man mir ungesehen, daß ich Schuld
        haben muß und es sicher geöffnet habe.
        Ich sagte: Wie doof muß ich sein, das Ding zu öffnen und dann auf Reparatur zu pochen.
        Nach 14 Tage fragte ich nach und erfuhr, daß ich das Gerät geöffnet habe, so daß keine
        Reparatur erfolgt.
        Das Gerät hat keinen Kratzer, da ich es nur wenig benutzt hatte. Es lag nur rum.
        Und dann diese Ablehnung.
        Eine Frechheit ohnegleichen. Ich habe es dann unrepariert zurückgenommen.
        Das war es mit Service. Unseriöse Verarsche. Ich bin stinkesauer auf die
        Vorgehensweise von HP. Zumal ich das gerät nicht mal im Traum geöffnet habe.
        Fremdsoftware war gar nicht drauf. Der 32GB-Speicher war fast ungenutzt.

  9. So, nun bin ich auch dabei. HP via Chatsupport kontaktiert und nun heisst es abwarten.

  10. Nein, ich bin auf Medimax überhaupt nicht sauer.
    Die haben ja das Gerät trotz dieser Sprüche(ich hätte es geöffnet) doch entgegengenommen und an HP geschickt.
    HP hatte die Reparatur abgelehnt. Nach meiner unreparierten Rücknahme habe ich HP selbst angerufen unter der Support-Nr., alles geschildert, daß ich nie daran rumgefummelt habe.
    Danach alles in einer e-mail geschrieben.
    Per Telefon bekam ich trotzdem eine weitere Absage.
    Gruß

    • Ist wirklich komisch, wenn bei dir wirklich die selben Spannungsrisse aufgetreten sind, dann müsste das HP eigentlich tauschen. Gehen denen langsam die Ersatzgeräte aus? ;)

    • Eine Empfehlung an alle: Sobald Ihr den kleinsten Riss erkennt, sofort bei Eurem Haendler reklamieren oder den Support kontaktieren. Wartet Ihr bis das Gehaeuse auseinanderfaellt, werdet Ihr Probleme haben!!!!!

  11. Ich habe das ueber den Supportchat gemacht. Fotos hingeschickt, darauf meldete sich dann HP telefonisch und sagte Sie wuerden es als Garantiefall annehmen…es sei denn sie finden Wasser im Gehaeuse. Es handelt sich ja sehr offensichtlich um ungeeignetes Material fuer das Gehaeuse, bzw. einen generellen Designfehler.

  12. Ich habe wirklich nichts dran rumgefummelt.
    Es ist ja nicht mal ein Kratzer dran.
    Dem Herrn vom Support sagte ich, daß sie wenigstens das Gerät hätten zukleben können. Jetzt hängt der Touchscreen lose auf dem Rest.
    Grenzenlose Sauerei sowas.
    Da hat nicht mal geholfen, daß ich vor Kurzem ein neues Notebook von HP gekauft hatte.
    Gruß

  13. Meine Angelegenheit wird vielleicht doch noch positiv enden.
    Morgen wird mein Touchpad abgeholt.
    Mal sehen, wie es weiter geht.

  14. Ich hatte am 22.November geschrieben, dass das Gehäuse scheinbar etwas modifiziert ist..
    Ich habe aber in der Zwischenzeit mein “repariertes” (und schon wieder gerissenes) Gerät mit dem originalen meines Vaters (welches natürlich auch einen Riss hat) verglichen und festgestellt, dass optisch keine Unterschiede an den beiden Gehäusen festzustellen sind.

    Ich denke ich werde es kurz vor Ende der Garantiezeit nochmal einschicken. Bringt ja nix, wenn das Teil dauernd nach Ungarn unterwegs ist und nach 3 Wochen wieder reißt.

  15. Ja, davon gehe ich auch aus.

  16. Hatte gerade die nette Dame an der Strippe die meinte das Risse am USB Port nicht Typisch sind (im gegensatz zu Rissen an den Lautsprechern) und das Touchpad überprüft werden müsse. Bei einem negativen Entscheid müsse ich dann 25€ bezahlen wenn ich das Gerät zurück haben wolle.Ich habe den Fehler nun schon zum zweiten mal und bei dieser Sachlage ist es seitens HP eine Frechheit hier noch die “Kunde erstmal verunsichern” Nummer zu bringen. Hoffentlich haben die nochmal verbesserte Gehäuse im Ersatzteillager. Übrigens wurde bei mir, beim ersten mal, sicher nicht komplett getauscht sondern nur die Rückseite gewechselt.

  17. Ich habe mein touchpad zurück. Repariert.
    Nach langem Hin-und-Her alles in Ordnung.

  18. Pingback: Android 4.0 “ICS” über CyanogenMod auf dem HP TouchPad installieren | Linux und Ich

  19. Hallo,
    Ich liebäugel gerade auch mit dem HP Touchpad. Hätte die Möglichkeit eines zu kaufen, leider mit Rissen an bei den Lautsprechern bis hoch zum Display.
    Garantie und Rechnung wären zwar vorhanden aber ist es Sinnvoll ?
    Ich denke das HP das austauschen und umtauschen und das Abholen lassen von UPS langsam zu teuer wird,oder was meint ihr?
    Alternativen gibt es ja bis jetzt nicht, wie ein Stabileres Cover zB.?
    Und weiß jemand etwas genaueres bei Geräten die aus großen Elektronik Häusern gekauft wurden und betroffen sind. Wie läuft es da mit der Reparatur oder den Garantie Ansprüche ab?
    Danke schon mal für eure Meinungen :)

  20. Hallo, hat jemand eine Ahnung, welche Telefonnummer jetzt im Sept. 2012 gewählt werden muss? Die oben angegebene stimmt nicht mehr.

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.