Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Zwist in der Android-Community rund um das HP TouchPad

Zwist in der Android-Community rund um das HP TouchPad

| 1 Kommentar

In den letzten Tagen gab es ein regelrechtes Rennen, um den “ersten” vollständigen Port von Android auf das HP TouchPad. Mit Team TouchDroid und Team CyanogenMod (Genau, die Jungs von CyanogenMod) trieben zwei Gruppen unabhängig voneinander Android für das TouchPad voran. Vor kurzem wurde von TouchDroid Support für den Touchscreen inklusive Multitouch über ein YouTube-Video vorgestellt. Kurz darauf tauchte jedoch Code auf einem öffentlichen Pastebin auf, der zeigte dass dieser Code vom Team CM stammen musste und dass TouchDroid diese Arbeit für sich reklamierte. Es kam zu einem kurzen Streit und Team TouchDroid löste sich daraufhin auf. Nun ist also “nur” noch CyanogenMod im Rennen um einen Port, sicherlich nicht die schlechteste Besetzung für einen erfolgreiche Aktion.

In einem Video vom Team CM kann man den aktuellen Stand sehen. Android 2.3.x bootet vollständig und der Touchscreen, der Beschleunigungsmesser sowie die Hardwarebeschleunigung funktionieren. Allerdings gib es noch keinen Support für das WLAN-Modul, die Webseiten im Video werden über den USB-Port des Pads abgerufen. Alles in allem also schon eine beachtliche Leistung, allerdings eben noch nicht wirklich benutzbar.

Das Video zeigt jedoch auch, dass Android 2.x auf einem 10 Zoll Tablet nicht wirklich viel Sinn macht (abseits des Punkt, das eben Android läuft und man auf die Vielfalt der Android-Apps zurückgreifen kann). Die Widgets auf dem Display sehen deplatziert aus, die Auswahl-Menüs sind riesig und der Lockscreen nimmt nicht das komplette Display ein.

So richtig abheben wird Android für das TouchPad also erst dann, wenn Google mit Android 4 die zwei Entwicklungsstränge (Android 3.x für Tablets und Android 2.x für Smartphones) wieder zusammenführt und das Ergebnis auch wieder veröffentlicht, Android 3.x auf das TouchPad zu bringen ist ja leider mangels der Quellen nicht möglich.

(Via Liliputing)

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

Ein Kommentar

  1. Bvin ja mal auf den ersten erfolgreichen Port gespannt. Ich hab leider keins abbekommen, hoffe aber dass ein Kumpel von mir dass Interesse an seinem verliert ;)

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.