TEILEN

Schneller Tipp und richtig gute Sache, für alle die gerne in der Wikipedia schmökern, sich jedoch nach einem optischen Neuanstrich der Online-Enzyklopädie sehnen. Das Projekt WikiWand bereitet Wikipedia-Artikel live mit einem deutlich optimierten Layout, neuer Typografie und wesentlich weniger Verhau neu auf, so dass sich die Wiki-Artikel in meinen Augen deutlich besser lesen lassen. Zudem gibt es gleich Features wie das Weiterleiten eines Artikels per Mail, Facebook, Twitter und Co. Als Beispiel verlinke ich einfach mal die Artikel zu Linux (Wikipedia, WikiWand), Galileo Galilei (Wikipedia, WikiWand) oder Fliegendem Spaghettimonster (Wikipedia, WikiWand).

Die Beispiele machen den Unterschied zwischen WikiWand und der Wikipedia recht deutlich. Das Inhaltsverzeichnis liegt deutlich vergrößert als statische Leiste am linken Bildschirmrand. Die benutzte Schriftart ist einen ganzen Tacken größer und besser zwischen Fließtext und Überschriften abgestuft. Die Bilder sind großformatiger eingebunden und werden mit einem Klick als Diashow angezeigt, so wie man es von vielen Webseiten kennt. Über das Zahnradmenü passt ihr Schriftgröße, Schriftart, Hintergrund und Satz an eure Wünsche an.

Damit man zum Lesen von Wikipedia-Artikel nicht immer wikiwand.com ansteuern muss, bietet das Projekt Browser-Plugins für Chrome, Firefox und Safari an. Diese Erweiterungen leiten beim Klick auf Wikipedia-Links automatisch zu WikiWand um, so dass der Übergang von Wikipedia zu WikiWand nahtlos und ohne zusätzliche Aktionen geschieht. Das ist zum Beispiel praktisch, wenn man einem Wikipedia-Link aus einer Google-Suche oder einem anderen Verweis zur Wikipedia folgt.

WikiWand gibt an 30 Prozent seiner Gewinne an die Wikmedia Foundations spenden zu wollen. Allerdings bin ich mir an dieser Stelle noch nicht sicher, welche Einnahmen da überhaupt generiert werden sollen. WikiWand schreibt kein Tracking nutzen zu wollen, ich sehe keine zusätzlich eingeblendeten Werbebanner — noch? Wo sollen also Einnahmen generiert werden? Der englische Wikipedia-Artikel zu WikiWand gibt darüber Aufschluss: Zum einen konnte man 600.000 US-Dollar Risikokapital einsammeln, zum anderen sollen später Anzeigen für Bücher und Kurse und Schulung Geld in die Kasse spülen.

WikiWand was able to raise $600,000 to support the development of the improved interface. The facility is available on Chrome, Safari and Firefox as well as via WikiWand’s website. The company hopes to monetize the product by integrating advertisements for textbooks, articles, and classes. It has stated that it intends to donate 30% of its profits to Wikipedia, presumably meaning the Wikimedia Foundation.

Vielleicht kommt die Wikipedia ja aber auch selbst mal in der nächsten Zeit in die Puschen und verleiht der Seite einen neuen Anstrich. Das Design der Wikipedia ist im Endeffekt so alt wie die Wikipedia selber: Es ist zwar funktionell und funktioniert inzwischen auch gut auf mobilen Geräten. Doch modern und ansprechend geht anders.

8 KOMMENTARE

  1. Ganz nett, aber ich finde das Design von Wikipedia gar nicht mal so schlimm. Wenn man sich nur schnell informieren will, bzw eine bestimmte Information sucht, ist ein schlichtes Design ohne viel Javascript Gemache meiner Meinung nach sogar praktischer.

  2. Ich finde das originale Wikipedia Design auch nicht schlecht und würde es trotzdem bevorzugen. Es ist schlicht und übersichtlich, perfekt für angenehmes Lesen. Es wurde in den letzten Jahren auch immer wieder verbessert, damit es nicht ganz so „alt“ wie vor 5-8 Jahren daher kommt.

  3. mmh, da weiß ich jetzt nicht so genau was ich davon halten soll, „30% of its profits“ würde auch ich mit „30% vom Gewinn“ übersetzen, also nicht vom Umsatz. Das finde ich dann doch recht wenig, wenn man sich mal vor augen führt, dass sie „nur“ ein neues Design über die Wikipedia Artikel legen, in meinen Augen wären da 70-80% vom Gewinn eine fairere Zahl, vorallem da die Wikipedia mittlerweile scheinbar chronischen Geldmangel hat

    Und dieser Javascript zwang ist auch eher hinderlich, man kann doch mittlerweile so viel mit html5 machen, ich frage mich da manchmal wieso das keiner nutzt

  4. Das ist tatsächlich sehr schöne Designarbeit. Aber ein paar Anmerkungen habe ich dennoch:

    Dieses WikiWand-Design ist sehr auf reine Leser von Wikipedia fokussiert, während die Werkzeuge zum Mitmachen stark ins Hintertreffen geraten, was sich Wikis eigentlich nicht so recht leisten können.

    Das Design ist sehr auf Wikipedia fokussiert, wobei Wikipedia aber nur eines von vielen Mediawikis ist, und auch nur eines von mehreren WikiMedia-Foundation-Projekten.

    Wäre das Design FOSS-mäßig verfügbar, dann könnte man es als kostenlose Skin-Erweiterung für alle Mediawikis anbieten und auch in den einzelnen Wikipedias darüber abstimmen, ob man ihn übernehmen (als default festlegen) soll.

  5. Also ich kann wikiWand nicht nutzen. Selbst wenn ich NoScript und AdBlock Edge deaktiviere, kommt eine Seite mit einer komischen Meldung „Our magic isn’t perfect“, keine Ahnung was die mir sdagen wollen.

    In der Konsole ist auch eine tolle Fehlermledung:

    Zeitstempel: 13.09.2014 14:14:58
    Fehler: TypeError: analytics is undefined
    Quelldatei: http://www.wikiwand.com/de/Linux
    Zeile: 747

    Ich glaube nicht, dass ich das benutzen wollte, wenn es ginge.

  6. Was auch der Aussage widerspricht, sie würden kein Tracking benutzen, das tun sie aber. In dieser Datei wird googleanalytics integriert
    http://assets.cdn.wikiwand.com/js/wikiwand.early.min.bc1c709c.js

    Darüber hinaus wird auch noch Google fonts eingebunden(was ich per hosts deaktivere)

  7. Freundliche Idee, aber wozu soll ich noch eine Schicht mitlesen lassen, was mich interessiert?

    Wikiwand verlangsamt den Aufbau bei mir. Ich brauche nur die Wiki-Information.

    Beim Benutzen von Firefox lasse ich nur das Verwenden von meinen Fonts zu: Dadurch fehlt mir vielleicht etwas Design und selten Lesbarkeit, aber generelle Darstellung ist übersichtlich-uniform mit meinem Lieblingsfont. (Und wenn schalte ich kurz um.)

    Beim Benutzen von Lynx und z.B. Aufruf der Wikipedia in der Textkonsole erübrigt sich das alles von selbst.

    Letztendlich ist das Wikipedia-Design zeitlos und distraction-free. Plus schnelles Paste-n-copy funktioniert ohne Zeitverzögerung.

    Freundliche Idee, aber für mich nicht brauchbar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT