Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Der neue Roboto-Font aus Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich

Der neue Roboto-Font aus Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich als Download für Android 2.x oder den Desktop

| 7 Kommentare

Heute morgen unserer Zeit wurde in Hongkong ja Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich vorgestellt. Neben zahlreichen neuen technischen Spielereien wurde auch die Oberfläche deutlich überarbeitet, dazu gehört auch ein neuer Font. Anstatt Droid kommt nun Roboto zum Einsatz, die neue Schrift soll “modern, yet approachable” and “emotional” sein, ich erspare mir das PR-Geschwafel zu übersetzen, wer mehr hören möchte, der kann sich ja die ersten paar Minuten aus der Präsentation von Android 4.0 ansehen. Nichts desto trotz, wer den neuen Font jetzt schon mal ausprobieren möchte, der kann die Schriftart aus dem Netz laden. Mit dem Font Changer kann man sie auch auf einem beliebigen aktuellen – wenn auch gerooteten – Androiden installieren.

Die Schriftart findet ihr aktuell im RootWiki-Form. Im verlinkten Thread ist im ersten Beitrag ein Link zum Rar-Archiv mit dem Font. Ladet das Archiv herunter, entpackt die beiden TTF-Fonts und verfrachtet sie in den Ordner .fontchanger auf der Speicherkarte eures Handys. Bitte achtet auf den Punkt am Anfang des Ordnernames, er bewirkt dass Linux-Systeme den Ordner normalerweise nicht anzeigen.

Der neue Roboto-Font aus Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich

Danach ist der Kuchen eigentlich fast gegessen. Öffnet den Fontchanger, klickt auf den neuen Roboto-Font und sagt zu den restlichen Abfragen Ja und Amen. Die Aktion ist wie gesagt allerdings nur von Erfolg, wenn ihr Root-Rechte auf eurem Telefon habt. Nach einem Neustart des Handys solltet ihr dann den neuen Font auf dem Smartphone sehen.

Mit dem Font Changer die Schriftart ändern

Der Roboto Font unter Android 2.x

Wer will und mag kann die Schrift natürlich auch auf dem Desktop benutzen, ich hab unter Ubuntu dafür einfach einen Ordner ~/.fonts angelegt und dann die Schrift über das GNOME Tweak Tool ausgewählt. Optional kann man über den Schriftbetrachter den Font ja auch gleich “richtig” installieren. Allerdings finde ich die Schrift auf einem Handy deutlich besser aufgehoben als auf dem Desktop, irgendwie ist sie in meinen Augen einfach zu sehr in die Höhe gezogen worden.

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

7 Kommentare

  1. Pingback: SGS2 + Android Ice Cream Sandwich ? - Seite 8 - Android-Hilfe.de

  2. Ah danke für die Anleitung, das macht mein LG GT540 mit Android 2.3.7 gleich noch schöner :)

  3. Pingback: Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich als Download für Android 2.x oder den Desktop | Linux | Laufen | Android| Nerd

  4. Habs auf dem LG P990 nach deiner Anleitung gemacht, danke!
    Aber hey, warum nicht gleich auch für Ubuntu nehmen? War unter Kubuntu sehr einfach mit KFontView installiert, hab dann den “Ubuntu”-Font ersetzt. Macht sich als Systemfont gut ;)

    • Auf dem Desktop finde ich Roboto ehrtlich gesagt zu stark in die “Länge” gezogen. Ich hab ihn daher wieder recht schnell gegen den Ubuntu-Font, den ich ziemlich gut gemacht finde, getauscht.

      Grüße
      Christoph

      • Kann ich nachvollziehen, dass Roboto gegenüber “Ubuntu” recht viel Luft zwischen den Zeichen läßt. Aber Roboto soll erst mal bleiben, noch gefällter ;)
        Den Ubuntu Font finde ich auch sehr gut, der Vorgänger davon war dagegen ziemlich gruselig :/

  5. Pingback: Typografie Linksammlung - kokakolako

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.