TEILEN
Mittwald: Webhosting. Einfach intelligent.

Ich habe ja auch schon ein paar Worte zum neuen Design von Ubuntu verloren. Mein größter Kritikpunkt ist dabei gar nicht die Ausrichtung der Fensterbuttons (Maximieren, Minimieren und Schließen), sondern die Problematik „Was ist, wenn diese Anordnung dem User nicht gefällt?“

Über Geschmack lässt sich ja vortrefflich streiten, von daher möchte ich mich als Design-Legastheniker gar nicht an der Diskussion Pro/Contra beteiligen. Doch ich persönlich finde es recht unglücklich, wenn beim Umschalten auf ein anderes Design die Anordnung der Buttons beibehalten wird. Den User dann mit dem gconf-editor und kryptischen Keys hantieren zu lassen, ist alles andere als benutzerfreundlich.

ogv-Version des Videos.

Mit den letzten Updates wurde dieser Kritikpunkt jedoch (fast) ausgeräumt. Schaltet man unter „System -> Einstellungen -> Erscheinungsbild“ auf ein anderes Theme als Ambience bzw. Radiance um, dann wird die Anordnung der Buttons automatisch auf die bewährte und gewohnte rechtsbündige Ausrichtung umgestellt. Auch die Reihenfolge wird dann wieder auf „Minimieren, Maximieren und Schließen“ geändert. Somit entfällt das Frickeln mit dem gconf-editor.

Allerdings wird jetzt automatisch beim Umstellen eines Themes der gconf-Schlüssel /apps/metacity/general/button_layout auf „maximize,minimize,close:“ (Bei Ambiance bzw. Radiance) bzw. „menu:minimize,maximize,close“ (Bei allen anderen Themes) gesetzt. Bevorzugt man also eine persönliche Anordnung der Fensterbuttons, dann geht diese beim Ändern des Themes von jetzt an immer verloren.

Minimieren, Maximieren, Schließen

Bei der Gelegenheit kann ich gleich auch noch ein bisschen etwas zur Evolution des Ambiance/Radiance-Themes schreiben. In den letzten Tagen und Wochen gibt es eigentlich täglich Updates beim Theme und Iconset. Besser gelöst wurde nun das Aussehen der Ambiance-Themes, wenn man die „gewohnte“ rechtsbündige via…

$ gconftool-2 --type string --set /apps/metacity/general/button_layout "menu:minimize,maximize,close"

..einstellt. Nur noch der Menu-Button auf der linken Seite sieht unpassend aus. Die „Umordnung“ der Minimieren/Maximieren-Buttons klappt jetzt. Leider wirkt sich das auch noch auf Fenster aus, die nur eine Schaltfläche besitzen. Bei Gimp sieht man das recht gut…

The Gimp im Ambiance-Look

Alles in allem macht sich das neue Aussehen von Lucid ganz gut. Wenn jetzt noch ein „Ich ordne mit die Fensterbuttons selber an“-Tab im Erscheinungsbild auftauchen würde, dann wäre die Suppe komplett gelöffelt.

16 KOMMENTARE