Start GNU/Linux Mark Shuttleworth über Ubuntu 10.04: Lucid Lynx

Mark Shuttleworth über Ubuntu 10.04: Lucid Lynx

182
7

Im Blätterwald hat es ja schon einige Tage geraschelt. Auf dem Atlanta Linux Fest hat Mark Shuttleworth per Videoeinspielung nun über Ubuntu Karmic+1 gesprochen und den Spitznamen wie auch die groben Ziele bekannt gegeben. Das Video wurde über Ubuntu Fridge veröffentlicht. Viele Fakten gibt es zu so einem frühen Zeitpunkt natürlich nicht. Grob zusammengefasst spricht Mark über:

  • Ubuntu 10.04 wird LTS-Version
  • Ubuntu 10.04 nennt sich Lucid Lynx
  • Lucid Lynx riecht besser (Lynx ist der englische Markenname für die Axe Deos) 😉
  • Der nächste UDS findet im November 2009 in Dallas statt
  • Lucid soll das beste aus GNOME 2.X bringen, Lucid+1 wird sich dann auf GNOME 3.X konzentrieren
  • Bei Serversystemen will man sich nochmal verstärkt dem Cloud-Computung widmen und es Anwendern leichter machen eine eigene und leicht skalierbare „Rechner-Cloud“ zu erstellen.
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=l02bhwofEqw
Vorheriger ArtikelEin kurzer Blick auf Ubuntu Karmic Koala 9.10 Alpha6
Nächster ArtikelSind App-Stores eine Gefahr für die FOSS-Kultur?
Hallo, ich bin Christoph - Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet, schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

7 Kommentare

  1. philbert:
    > der ubuntu fridge link hat keine url

    Vielen Dank für den Hinweis, da ist wohl was beim Copy&Paste der URL schief gelaufen. Habe den Link nun gesetzt.

    > irgendwie höre ich keinen sound beim video

    Benutzt du Ubuntu? Welche Version? Was aktuelles? Dann tippe ich drauf, dass Adobe Flash den Sound via PulseAudio auf die falsche Soundkarte lenkt. Schau dir mal meinen Blogbeitrag Sounds mit PulseAudio umleiten an. Damit solltest du dein Problem lösen können.

  2. Finde ich gut, dass sie noch die 2er Version von Gnome reinpacken und nicht ein experimentelles Gnome 3 – wie ursprünglich mal gesagt wurde 🙂

    Soll ja LTS sein

  3. Ja, die sollen blos nicht wieder neuen, ungetesteten Kram in eine LTS packen. Es reicht, wenn Karmik aktualisiert wird. Mit neuem Kram spielen kann man dann ja wieder beim Müffelnden Mufflon, oder wie auch immer das nächste heißen wird 😉

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein