TEILEN

Es ist kein großes Geheimnis, dass Sonos beim Betriebssystem seines Multiroom-Systems auf Linux setzt. Das Unternehmen veröffentlicht auch brav den Quellcode der Open-Source-Komponenten des Systems. Nun setzt Sonos zwar unter der Haube auf Linux, doch die Linux-Anwender unter seinen Kunden lässt Sonos schon seit Jahr und Tag im Stich: Einen Linux-Version des Sonos-Clients gab es nie und wird es wohl auch nie geben. Nun braucht man als Linux-User nicht unbedingt auf Sonos-Geräte verzichten. Mit einem Smartphone oder Tablet in der Hand lässt sich das Sonos-System eigentlich auch sehr gut bedienen. Mit der App Runtime for Chrome lassen sich nun aber beliebige Android-Apps und damit auch die Sonos-App unter Linux ausführen. So müsst ihr nicht mehr unbedingt auf eine Sonos-App auf dem Linux-Desktop verzichten.

Google richtet sich mit der App Runtime for Chrome an Entwickler, die ihre App schnell auf dem PC testen möchten. Die Erweiterung funktioniert auf PCs mit Linux, MacOS X, Windows und Chromebooks. Neben Google Chromes lässt sich die Erweiterung auch mit Chromium nutzen, ich habe sie hier allerdings nur kurz mit der Open-Source-Version des Google-Browsers getestet. Ottonormalnutzer können die Chrome-Erweiterung nun aber auch dazu verwenden Android-Apps wie eben den Sonos-Controller für Android auf dem PC auszuführen. Somit habt ihr also auch endlich die Möglichkeit euer Sonos-System vom Linux-Rechner aus steuern — Dazu benötigt ihr nicht einmal ein Google-Konto oder ein Android-Gerät.

Zum Start des Ganzen müsst ihr den ARC Welder, so die Implementation der App Runtime als Browsererweiterung, in eurem Browser installieren — Wie gesagt: Das Ganze funktioniert mit Chrome oder Chromium. Habt ein wenig Geduld, bis der Arc Welder unter euren Browser-Apps erscheint, es müssen über 100 MByte Daten heruntergeladen werden. Klickt nach der Installation aus der App-Übersicht auf das Icon des ARC Welders und gebt einen Ordner im Dateisystem an, in dem die Erweiterung ihre Daten ablegen soll. Danach möchte der Welder von euch eine APK-Datei, also die Android-App in Form eines komprimierten Archivs. An die APK-Datei der Sonos-App kommt ihr entweder mit Tricks, indem ihr die App aus eurem Handy extrahiert oder einfacher und ohne ein Android-Gerät mit dem APK-Downloader Raccoon oder über Webseiten wie APK-Mirror.

Googles App Runtime for Chrome erlaubt das Ausführen von Android-Apps in Chrome.
Googles App Runtime for Chrome erlaubt das Ausführen von Android-Apps in Chrome.
Nach der Installation des ARC Welders könnt ihr beliebige Android-Apps installieren.
Nach der Installation des ARC Welders könnt ihr beliebige Android-Apps installieren.
Die APK-Datei der Sonos-App bekommt ihr beispielsweise über APK-Mirror.
Die APK-Datei der Sonos-App bekommt ihr beispielsweise über APK-Mirror.

Habt ihr dem ARC Welder die Sonos-App untergejubelt, erscheint noch ein dritter Dialog mit weiterführenden Einstellungen. Ich für meinen Teil würde es bei den vorgegebenen Optionen belassen. Orientation: Landscape, Form Factor: Tablet, Clipboard Access: Yes. Die restlichen Felder lasst ihr leer, sodass ihr zum Starten der App nur noch auf Launch App klicken müsst. Dies öffnet die Sonos-App für Android auf eurem Linux-System und fügt auch gleich einen Eintrag in den Browser-Apps ein. Aktuelle Desktopumgebungen wie Unity oder Gnome listen solche Apps in der Regel in ihrer Anwendungsübersicht auf, sodass ihr die Sonos-App auch ohne den Umweg über einen Browser starten könnt.

Nach der Installation erscheint die Sonos-App unter den Chrome-Erweiterungen.
Nach der Installation erscheint die Sonos-App unter den Chrome-Erweiterungen.
Aktuelle Desktopumgebungen zeigen Browserapps in der App-Übersicht an.
Aktuelle Desktopumgebungen zeigen Browserapps in der App-Übersicht an.

Die Sonos-App möchte auf eurem Linux-System nun noch eingerichtet werden — der Vorgang unterscheidet sich nicht von Sonos auf einem Handy. Oft entdeckt die App euer Sonos-System von alleine, eventuell müsst ihr während des Suchvorgangs auf einem eurer Sonos-Geräte Mute zusammen mit der Lauter-Taste gedrückt halten. Hat die zur Browser-App umgewandelte Android-App euer Sonos-System gefunden, könnt ihr das System wie vom Handy gewohnt steuern. Im Vergleich zu einem aktuellen Android-Handy wie dem Nexus 5 oder Nexus 9 läuft die Sonos-App über die App Runtime for Chrome ein wenig träger, doch immer noch schnell genug. Ab und an lassen sich zudem kleine Bugs wie zum Beispiel fehlende Icons feststellen, doch im Großen und Ganzen läuft Sonos im Linux-Browser ohne Komplikationen.

Mit der App Runtime for Chrome könnt ihr nun die Sonos-App für Android unter Linux nutzen.
Mit der App Runtime for Chrome könnt ihr nun die Sonos-App für Android unter Linux nutzen.
Die App läuft nicht so rund wie auf einem schnellen Android-Gerät, doch sie lässt sich gut nutzen.
Die App läuft nicht so rund wie auf einem schnellen Android-Gerät, doch sie lässt sich gut nutzen.

Besser wäre natürlich nach wie vor eine native Linux-Anwendung für Sonos, doch wie gesagt: Das Unternehmen macht es mehr als deutlich, dass es einen Linux-Client für Sonos nicht geben wird: „At this time, Sonos does not intend to develop and maintain a version of our Desktop Controller which will run natively on Linux and so we’ve marked this thread as Not Planned. We understand the desire for the ease of use a native controller would provide; we love Linux and use it ourselves. Linux is part of our own development process and Sonos players themselves run Linux. However, since Linux is not widely used in most homes it simply doesn’t make sense for us to develop and maintain a native application right now.“

18 KOMMENTARE

  1. Schöner Artikel, aber leider funktioniert die Methode anscheinend nicht mit der Evernote-App 🙁 – leider.

    Werds aber weiter versuchen!!

      • Hallo Christoph!

        Danke für den Tipp. Hatte es mit Chromium versucht, da geht nichts – leider.

        Mit Chrome läufts auch bei mir, aber ich kann es leider nicht so benutzen, wie ich wollte. Ich hoffte, damit auch die Fotokommentarfunktion auf meinem Laptop mit Unity 15.04 nutzen zu können, so wie unter Android oder auf einem Windows-PC.

        Nur dafür verlangt die App nach der Installation von Sktich und dabei wird Evernote wieder deinstalliert. ;-(

        Muss ich halt weiter mit der Web-App leben, die dass leider auch nicht bzw. noch nicht kann.

        Trotzdem Danke!!

        charly

  2. Ich bin noch ein recht „junger“ Linux-User und Besitzer eine Sonos-Anlage.

    Mit Hilfe deiner Anleitung habe ich es geschafft die Sonos App unter elementary zum laufen zu bringen.

    Super deine Erklärungen sowie dein gesamter Blog, der für mich zur Fundgrube geworden ist. 🙂

    Voller Sachkenntnis und liebe zum Detail. Danke dafür!!

    Vielen Dank, dass du deine Kenntnisse weitergibst und sie nicht nur für dich alleine nutzt.

    Ein Alter „junger“ Linux-Fan

  3. Auch ich habe versucht Sonos zu installieren. Der Arc Welder „weldet nur“ und kommt bei mir nicht so weit, dass Sonos auch tatsaechlich installiert ist :-(. Schade ist das, weil ich auch nicht die Idee habe etwas falsch zu machen. Uebrigens habe ich die „normale Sonos App“ im Chrome Appstore gefunden. Die App ist weit von optimal, aber vorlaeufig gibt es fuer mich keine andere Loesung. Vielen Dank fuer die Informationen!!!

  4. Danke für den Artikel. Leider habe ich ein 32bit Linux Mint 17.2 System und da lädt ARC Welder die App dauerhaft. Nix passiert. Gibt es eine Alternative?

  5. Danke für diese Erklärung funktioniert soweit. Meine Sonosbar ist nun mit meinem Ubuntu-Rechner (Version 14.04.) verbunden. Leider ist finde ich in der Sonos App auf dem Rechner nicht meine Musikdateien die auf dem Rechner liegen. Beim Handy heißt das „Dieses Mobilgerät“! Was kann man tun?

    Grüße
    schlappo

  6. Die Installation der Chromium-Sonos-Funktion ist nur wenig interessant, weil die ganzen Funktionen der originalen App nicht on board sind. Man kann keine Bibliothek anwählen oder einrichten und auch die Einbindung von Diensten wie Deezer oder Spotify geht nicht. Letztendlich kann man nur laut und leise machen oder Stücke überspringen. Aber die Musik selber muss man über ein Android-Gerät aussuchen und abspielen.

    Leider funktioniert bei mir keine der heruntergeladenen APK. Der ARC-Welder dreht sein Pfeilchen munter und zeigt das Programm nie an. 🙁

    Trotzdem vielen Dank für den Artikel!!!

  7. Hallo,

    die Installationsanleitung hat super funktioniert bis zum Starten der Sonos-App.
    Diese gibt mir den Hinweis, das ich das WLAN aktivieren muss. (?)
    Ich komme nicht weiter.

    Nutze einen Desktop-PC (Ubuntu) mit LAN-Anschluß.
    Hat Jemand eine Idee ?

  8. Hallo! Super Beschreibung, funktioniert bei mir auch bis zum Hinweis WLAN aktivieren (Mint 17.1, mit WLAN aktiv)
    Wer hat einen Rat?

  9. Hallo,
    ein schöner Ansatz und super beschrieben. Leider kommt bei mir das Laden der Sonos-App (V 7.3) in den Welder nicht zu Abschluss. Gibt es da evtl. noch zu berücksichtigende Einstellungen (Chromium)?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here