Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Bill Gates sieht in Ubuntu eine Chance für die Zukunft

30. Januar 2015 von Christoph Langner | 6 Kommentare

Bill Gates hat vor kurzem seinen jährlichen offenen Brief für das Jahr 2015 veröffentlicht, in dem er unter anderem die Ziele der Bill & Melinda Gates Foundation für das nächste Jahre vorstellt. Eines dieses Ziele ist es mithilfe des Internets die Bildungschancen in den ärmsten Regionen der Welt zu erhöhen. Dazu soll vor allen Dingen die Möglichkeit an einen Internetzugang zu kommen ausgebaut und die Verbreitung von Smartphones und Tablets gefördert werden.

The lives of people in poor countries will improve faster in the next 15 years than at any other time in history. And their lives will improve more than anyone else’s.

Allesamt große Ziele und mit Sicherheit auch nicht alleine von der Foundation umsetzbar — Ich denke wir alle wünschen uns, dass Bill Gates seine Wette gewinnt. Was seinen Beitrag aber für uns Linux-User besonders macht, ist das Bild mit dem er seinen Brief auf Facebook anteasert. Yep, hier sehen wir kein abgespecktes Windows 10 für die in Entwicklungsländern häufiger anzutreffende betagte Hardware, wir sehen einen Rechner mit Ubuntu — wenn auch eine schon etwas ältere Version.

Bill Gates sieht in Ubuntu die Chance für eine bessere Zukunft.

libreoffice44

29. Januar 2015
von Christoph Langner
11 Kommentare

Das neue LibreOffice 4.4 unter Ubuntu installieren

Frisch aus der virtuellen CD-Presse der Document Foundation kommt heute das neue LibreOffice 4.4 mit einer etwas aufpolierten Oberfläche und einer Reihe weiterer Verbesserungen. So wurden etwa die Toolbars neu organisiert, die Lineale neu gestalltet und die Status- und Seitenleisten … Weiterlesen

sputnik_sticker_final

28. Januar 2015
von Christoph Langner
10 Kommentare

Dell bringt das 15-Zoll-Laptop Precision M3800 als Developer Edition mit Ubuntu

Möchte man einen von Haus mit Linux ausgestatteten Laptop kaufen, dann muss man sich auf ein beschwerliches Unterfangen machen. Besonders in Deutschland gibt es nur wenige Anbieter, die Rechner ab Werk aus mit einer Linux-Distribution ausstatten und auch vollen Linux-Support garantieren. … Weiterlesen

adobe-flash-ubuntu

29. September 2014
von Christoph Langner
18 Kommentare

Adobe Flash für Firefox, Opera, Chromium und Chrome unter Ubuntu 14.04 und 14.10 installieren

Auch wenn Adobe Flash dank HTML5 immer weiter an Bedeutung verliert, dürfte das viel gescholtene Browser-Plugin noch immer die am häufigsten installierte Browsererweiterung der Computerwelt sein. Selbst im Linux-Bereich kommt kaum ein Browser ohne Flash daher: Meine Piwik-Logs sagen mir, dass … Weiterlesen

netflix-ubuntu

19. September 2014
von Christoph Langner
10 Kommentare

Netflix bietet Canonical an Ubuntu fit für seinen VoD-Dienst zu machen

Seit ein paar Tagen kommen auch User aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Genuss des Video-on-Demand-Dienstes Netflix. Wie die Konkurrenz von Watchever, Maxdome und Amazon läuft jedoch auch Netflix nicht ohne Komplikationen unter Linux. Mit dem richtigen User-Agent … Weiterlesen

knoppix

14. August 2014
von Christoph Langner
Keine Kommentare

Knoppix 7.4.0 als DVD-ISO zum Download verfügbar

Bitte Hand heben! Wer von euch hatte seinen ersten Kontakt mit Linux dank einer Knoppix-CD? Ich denke, dass das nicht wenige sein dürften. Bei mir gab es den First-Contact allerdings mit einer grünen Box und Suse 5.x. Ohje, ist das schon lange her… Aber genug der Sentimentalitäten: Klaus Knopper und Knoppix freuen sich auch nach über 10 Jahren Entwicklungszeit an Knoppix noch bester Gesundheit, gerade eben erst hat Klaus Knoppix 7.4.0 als DVD-ISO zum Download mit zahlreichen Neuerungen veröffentlicht.

Knoppix ist immer noch als Live-CD zum Probieren und Testen gedacht und enthält dank geschickter Kompression so gut wie alles, was man an Linux-Programmen auftreiben kann — ok, nicht alles, aber sehr sehr sehr viele Anwendungen sind von Haus aus mit an Bord. Wer möchte kann sich das ISO-Image natürlich auch direkt auf einen USB-Stick bannen und so jeden beliebigen Rechner schnell einem Linux-Test unterziehen — ohne auf dem bestehenden System etwas zu verändern. Alternativ bringt Knoppix auch ein Skript mit, das die Installation auf einem Speicherstick einen Tick leichter macht. Als fest installierte Distribution eignet sich Knoppix eher nicht.

Knoppix 7.4.0 basiert wie schon länger aus aus einem Mix von Debian/Stable (also Wheezy), ein paar Paketen aus Testing und Unstable (Jessie), sodass Knoppix aktuelle Grafiktreiber und Anwendungsprogramme mitbringt, und Kernel 3.15.6 sowie xorg 7.7 (core 1.16.0) zur Unterstützung aktueller Computer-Hardware. Das Ganze ist geschickt zu einem großen Paket verschnürt und mit einer exzellenten Hardwareerkennung ausgestattet, so dass ihr Knoppix sehr gut als Referenz für die Linux-Tauglichkeit eines Rechners verwenden könnt. Ideal also für den Test bei Freunden oder in einem Computergeschäft.

t3n Magazin - Jetzt im Abo bestellen
virtualbox-logo

6. Juni 2014
von Christoph Langner
12 Kommentare

VBoxGuestAdditions 4.3.13 erlauben wieder 3D-Beschleunigung von Ubuntu 14.04

Wer aktuell ein Ubuntu 14.04 „Trusty Tahr“ mit VirtualBox in einer virtuellen Maschine installiert, der bekommt partout keine brauchbare Leistung aus dem virtuellen Ubuntu herausgekitzelt. Eigentlich sollte es reichen für die VM die 3D-Beschleunigung zu aktivieren, doch überall ruckelt und zuckelt es. Trotz aktivierter 3D-Beschleunigung lassen sich 3D-Anwendungen wie Steam, oder XBMC und natürlich auch die Unity-Oberfläche von Ubuntu nur mir sehr erklecklicher Performance aufrufen. Das ist auch kein Wunder, denn egal was man tut: Der Unity-Test meldet immer keinen aktiven 3D-Support.

$ /usr/lib/nux/unity_support_test -p
[...]
Not software rendered: no
[...]
Unity 3D supported: no

Das Problem liegt nicht bei Ubuntu, sondern ist bei VirtualBox zu suchen und das schon länger: Die Fehler #12941 und #12746 dokumentieren den Bug. Mit der demnächst anstehenden Version VirtualBox 4.3.13 wird das Problem jedoch behoben sein. Wer schon jetzt seinem in einer VirtualBox installierten Ubuntu 14.04 Beine unter dem Hintern machen möchte, der sollte daher die über die Paketverwaltung installierten VirtualBox-Gasterweiterungen vom virtuellen Ubuntu werfen…

$ sudo apt-get remove virtualbox-guest-dkms virtualbox-guest-utils virtualbox-guest-x11

…sie sind eh zu alt und werden erst später (wenn überhaupt) den Bugfix abbekommen. Anschließend ladet ihr euch dann die aktuelle Beta-ISO der Gasterweiterungen VBoxGuestAdditions_4.3.13-94438.iso herunter, bindet sie als CD im virtuellen Ubuntu ein und installiert dann abschließend entsprechend dem Ubuntuusers-Wiki die neuen VirtualBox-Gasterweiterungen von Hand. Nach einem Neustart des virtuellen Systems sollte der Unity-Test dann…

$ /usr/lib/nux/unity_support_test -p
[...]
Not software rendered: yes
[...]
Unity 3D supported: yes

…melden, dass es mit der 3D-Unterstützung klappt und auch die Grafik-Leistung des virtuellen Ubuntus in der VirtualBox sollte endlich wieder passen. Das kleine „Zwischenupdate“ sollte keine Konsequenzen für später haben. Sobald ihr VirtualBox 4.3.13 einspielt, könnt ihr wieder beruhigt die dann offiziellen Gasterweiterungen benutzen.

ubuntu-logo

9. Mai 2014
von Christoph Langner
130 Kommentare

10 oder 20 To-dos nach der Installation von Ubuntu 14.04

Windows XP hat sein verdientes Support-Ende gefunden und die Medien haben mit Ubuntu die „Wechsel doch zu Linux-Sau“ durch die Stadt getrieben — passend zur Fertigstellung von Ubuntu 14.04 „Trusty Thar“. Von daher werden nun zahlreiche neue Ubuntu-User vor einem frisch … Weiterlesen