Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Release-Day: Firefox 3.5, VirtualBox 3.0.0, GNOME Do 0.8.2

Release-Day: Firefox 3.5, VirtualBox 3.0.0, GNOME Do 0.8.2 [UPDATE]

| 9 Kommentare

Monatelang gibt es keine (für mich interessante) Software-Releases und dann trudeln gleich drei Hämmernchen rein. Von Firefox, GNOME Do und VirtualBox gabs heute jeweils neue Versionen, die sich lohnen…

Firefox 3.5

Ich fange mal mit Firefox 3.5 an. Die Neuerungen sind wirklich interessant. Privater-Modus, html5-Tags, die neue JavaScript-Engine TraceMonkey, Geolocation, font-face-Tag und vieles mehr. Die oben verlinkten Release-Notes geben ausführlichere Infos.

Viele Ubuntu-User werden die Fragen stellen: “Bekomme ich nun die aktuelle Version über die normalen Updates”. Die Antwort darauf ist nein. Nach dem Release einer Ubuntu Version kommen nur noch Sicherheitsupdates und Minor-Releases in die Paketquellen. Eine neue Version wie dieses Release des Firefox jedoch nicht.

Firefox 3.5 installiert man in Ubuntu am besten über eine PPA-Paketquelle der Entwickler. Allerdings ist dort bis dato (Stand: 30.06.09) nur die RC2 enthalten. Ich vermute dass die Final-Version die nächsten Tage eintrifft. Von daher würde ich noch ein paar Tage abwarten und Firefox 3.5 erstmal links liegen lassen. Wer viele Erweiterungen für Firefox benutzt sollte sowieso ein paar Tage warten, da viele Erweiterungen erst noch für Firefox 3.5 angepasst werden müssen.

[UPDATE 02.07.09] Zum Thema Firefox 3.5.0 unter Ubuntu habe ich einen Beitrag mit einer FAQ erstellt. Dieser sollte eigentlich keine Fragen mehr offen lassen.[/UPDATE]

VirtualBox 3.0

Als nächsten wurde VirtualBox 3.0 freigegeben. Das Killer-Feature ist wohl Direct3D 8/9-Kompatibilität. So können 3D-Spiele oder Anwendungen für Windows, die auf Direct3D 8/9 aufbauen, auch in der virtuellen Maschine flüssig laufen. Mit Open-GL funktioniert das ja schon länger, selbst Ubuntu mit Compiz in einer VM ist möglich. Weitere Informationen über die neue Version liefert das Changelog von VirtualBox.

Die Installation der neuen Version ist recht simpel. Man deinstalliert die alte Version über die Paketverwaltung (keine Angst, dabei werden Einstellungen und bereits angelegte virtuelle Maschinen werden dabei nicht gelöscht) und installiert anschließend VirtualBox 3.0 über die von Sun bereitgestellte .deb-Datei oder die Paketquelle.

GNOME Do 0.8.2

Bleibt noch GNOME Do 0.8.2. Peng Deng, einer der Autoren von GNOME Do, hat die Neuerungen in seinem Blog ausführlich vorgestellt. Dabei wurde das Plugin-System umgestellt, es gibt weitere Docklets, ein Dropbox-Plugin und vieles mehr.

Auch hier gibts wieder eine PPA-Paketquelle der Entwickler. Aktuell gibt es dort nur Pakete für Ubuntu Karmic und Jaunty, andere Ubuntu-Versionen werden (wenn überhaupt) später folgen, da deren Version von Mono veraltet ist. Ebenso braucht das gnome-do-docklets Paket noch ein bisschen. Es ist noch nicht verfügbar, soll aber laut dem oben verlinkten Blog bald fertig sein.

[UPDATE 02.07.09]Das Paket gnome-do-docklets steht nun in der PPA-Paketquelle des GNOME Do Core Teams bereit. Die Docklets lassen sich nun über die Paketverwaltung installieren.[/UPDATE]

Autor: Christoph

Hallo, ich bin Christoph -- Linux-User, Blogger und pragmatischer Fan freier Software. Wie Ihr ohne Zweifel bemerkt haben solltet schreibe ich hier über Linux im Allgemeinen, Ubuntu im Speziellen, sowie Android und andere Internet-Themen. Wenn du Freude an meinen Artikel gefunden haben solltest, dann kannst du mir über Facebook, Google+ oder Twitter oder natürlich dem Blog folgen.

9 Kommentare

  1. Ok, da aber Firefox 3.5 ab Jaunty in den Quellen ist, wird zumindest dort über ein Update auch die Final vorhanden sein.

    http://www.asoftsite.org/s9y/archives/160-FAQ-Where-can-I-get-firefox-3.5-for-Ubuntu.html

    VirtualBox kann auch direkt die neuste Version installiert werden, dabei wird die ältere automatisch entfernt, hab es gerade getestet. ;-)

  2. Into the Pit danke für den Hinweis, wusste gar nicht das die Beta in Universe war, das macht den Prozess sicherlich einfacher, da hatten die vernatwortlichen Motus eine gute Idee :)

    Bzgl. VirtualBox, das ist aber neu. Früher konntest du bspw. virtualbox-2.2 nicht installieren, wenn noch virtualbox-2.1 installiert war. Gab im Forum dazu massig anfragen…

  3. Jap, war auch sehr erstaunt, als ich die Beta durch Zufall entdeckt hab, läuft seitdem sehr stabil, selbst mit ein paar Addons.

  4. Hi,

    zu FF 3.5: Ein PPA gibt es beispielsweise hier: https://launchpad.net/~fta/+archive/ppa

    Zu VBox 3.0: Ich nutze die unfreie Version (wegen USB-Support) und habe die Originalquelle eingebunden. Die Installation von Version 3 angestoßen, danach kommt eine Meldung, dass Version 2.2 deinstalliert werden muss. Gesagt, getan, funktioniert wunderbar. Nichts überlegen, installieren, fertig. Ok, die Konfigurationsdateien von 2.2 musste ich noch entfernen. Aber sonst: die bereits existierenden VMs laufen auch mit Version 3 problemlos weiter. Komfortabler geht’s kaum.

  5. Hi,

    ich hab jetzt Gnome Do und die Plugins aus dem PPA installiert , und würde gerne die Desklets ausprobieren. Bei mir zeigt er keine an. Sind die in dem Normalen plugins Packet mit drin. Oder findet man die separat nachinstallieren.

  6. Die Desklets gibts wie gesagt noch nicht im PPA. Es wird in ein paar Tagen das Paket gnome-do-docklets ins PPA aufgenommen. Steht auch am Ende des Blogs von Peng Deng…

    You need to enable the Do-Core PPA to get the new 0.8.2 packages. And currently only Karmic and Jaunty platform have the gnome-do and gnome-do-plugins packages ready, the gnome-do-docklets may need some more time to get in , as well as packages for other platform (intrepid/hardy, due to their relatively old mono version).

    Man muss sich wohl noch etwas gedulden oder versuchen das Paket selber zu compilieren.

  7. Was wäre denn jetzt die bessere Variante? die PPA oder die Quellen? In den Quellen liegts im universe, also ohne Canonical-Updates. Wird da die Beta noch durch die Final ersetzt?

  8. @Mikro,
    Auch wenn firefox-3.5 in universe liegt, so gibts dafür Support. Laut http://www.asoftsite.org/s9y/archives/160-guid.html wandert die Final in die universe update-Quellen.

    Ansonsten gibt zwei Paketquellen des Mozilla-Teams. Einmal
    ubuntu-mozilla-security mit Paketen, die später in die normalen Quellen kommen und einmal ubuntu-mozilla-daily mit daily-Testbuilds. Wenn man heute schon Firefox 3.5 haben will, dann würde ich entweder die Binaries von mozilla.com benutzen und dann auf das Update über die universe-update-Quellen warten oder ubuntu-mozilla-security verwenden.

  9. Hallo Chrissss,

    habe den FF 3.5 über Synaptic installiert. Es ist zum jetzigen Zeitpunkt die Version 3.5b4pre, eine Aktualisierung brachte noch nichts. Fast alle Plugins wurden deaktiviert, da nicht kompatibel. Und dann musste ich im Menü ganz schön suchen, bis ich auf die Verknüpfung “Shiretoko Web Browser” stieß. ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.