TEILEN

Traurige Nachricht für WordPress-Nutzer, die gerne auf bewährte und leistungsfähige Plugins wie Antispam Bee, Cachify, Statify oder auch das kommerzielle wpSEO zurückgreifen — die Antispam Biene filtert beispielsweise auch bei mir die unzähligen Spamkommentare aus dem Blog. Sergej Müller, der Entwickler dieser und noch einer ganzen Reihe anderer interessanter Plugins, sowie Betreiber verschiedener deutschsprachiger WordPress-Angebote wie WP-Letter und WP-Coder, stellt aus gesundheitlichen Gründen seine Arbeit an seinen Projekten ein und lässt WordPress WordPress ein.

Fast 9 Jahre und nahezu 3 Millionen Downloads später ist Schluss. Schluss mit WordPress. Für mich geht ein Lebensabschnitt zu Ende. Ein Lebensabschnitt, der unendlich viel Erfahrung, Learnings und Spaß mit sich brachte. Ein Lebensabschnitt, der aber unendlich viel Zeit, Nerven und Motivation mit sich nahm. Doch der Wille zählt und ich hoffe stark, dass meine Software und mein Engagement die WordPress-Community ein Stückchen besser, qualitativer gemacht haben.

Ich möchte mir an dieser Stelle sehr herzlich bei Sergej bedanken. Ich habe immer wieder wertvolle Informationen bei dir gefunden und auch immer wieder gerne auf deine Plugins zurückgegriffen, in der Regel waren seine Plugins immer die beste Alternative — besonders für Blogger im Deutschen Rechtsraum. Wenn auch ihr ein wenig Dankbarkeit verspürt, dann könnt ihr Sergej per E-Mail kontaktieren (siehe seine Goodbye-Nachricht) oder ihm via PayPal oder Amazon ein kleines Dankeschön zukommen lassen. Der Amazon-Wunschzettel lässt erkennen, dass Sergej in Zukunft deutlich mehr Zeit Outdoors verbringen möchte: Ich hoffe, dass dir die Ruhe dort gut tut!

Als WordPress-Blogger müsst ihr nun nicht panisch nach Alternativen für die von Sergej entwickelten Plugins suchen: Alle seine Projekte haben ein neues Zuhause gefunden. Sergejs freie Plugins werden von pluginkollektiv weitergeführt. Die sich aus der deutschen WordPress-Community rekrutierende Gruppe betreut die Plugins, sorgt weiterhin für Updates und kümmert sich darum, dass die mit den Plugins verbundenen Domains nicht in die Hände eines Domaingrabbers fallen. Die Gruppe verpflichtet sich die Plugins weiterhin kostenlos und werbefrei zur Verfügung zu stellen.

Das WordPress-Plugin AntispamBee filter zuverlässig Spam-Kommentare aus dem Blog.
Das WordPress-Plugin AntispamBee filter zuverlässig Spam-Kommentare aus dem Blog.

Auch die kommerziellen Plugins fanden neue Betreuer: Das SEO-Plugin wpSEO übernimmt Soeren Eisenschmidt (@eisy). Er hat gleich begonnen das Thema WordPress-SEO als Blog aufzuarbeiten. Optimus für verlustfreie Bildkomprimierung ging an KeyCDN (@keycdn). Und auch der WP Letter (aktuell ist die Domain down) wird von Simon Kraft (@krafitweitergeführt. Somit sind also alle Projekte Sergejs in (hoffentlich) guten Händen. Wahrscheinlich wir die Entwicklung der Plugins nicht mehr ganz so schnell weitergehen, doch immerhin geht es weiter.

3 KOMMENTARE

  1. Ich wünsche bei Sergej gute Besserung und alles Gute.

    Die Frage sollte aber lauten warum oder wodurch ist er krank geworden?
    Wer glaubt dass man so wie mit 20 das ganze Leben hindurch so weitermachen kann, der irrt sich vollends. Irgendwann, so ab 40 baut der Körper ab. Das hat die Natur so vorgeben.
    Und wer glaubt dass ihm vorm Rechner nichts belasten könnte der sollte sich mal ein mit Laser-Drucker und gesundheitliche Folgen „wenigstens etwas“ beschäftigen und auseinandersetzen.
    Selbst vor Elektrosmog würde ich nicht halt machen. Auch wenn die meisten darüber lachen und dann auf Grenzwerte verweisen, sollte man sich hinterfragen wer diese Grenzwerte denn erstellt hat oder die Forschungen bezahlte, auf denen solche basieren.

    Ein schönes Beispiel zu den Grenzwerten könnten die Älteren unter uns erleben, als es zu radioaktiven Niederschlägen hier kam – Stichwort: Chernobyl.
    Man glaubt ja nicht wie schnell diese Grenzwerte sich ändern können…

    Aber auch in und für Japan, wie im Fall Fukushima, zeigte sich der wahre WERT solcher Grenzwerte und jener Menschen die solche machen.

    Das schöne oder traurige ist dass jene die heute darüber lachen auch eines Tages eines besseren belehrt werden. Nur dumm dass jene die diese schufen es nur besser wussten dem Steuerzahler länger auf dem Säckel liegen…

    OT oder auch nicht:
    Warum steht bei vielen verschimmelten Mietwohnungen nicht draußen auf der Tür: „Das betreten dieser Wohnung kann ihre Gesundheit und die ihrer Mitmenschen erheblich gefährden.“
    Vieles wird ja dem Passivrauchen vorgeworfen, weil einfacher, wie z.B. bei Asthma. Dummerweise weißt man aber dass Schimmel ebenso dazu führen kann und noch viel schlimmer ist. Aber solange einige nur ihre Vorteile sehen vergessen solche gern und schnell die Gefahren. Hauptsache der Profit stimmt.

    Wir sind schon krank.
    Wir wollen es nur nicht wahrhaben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here