TEILEN

Ich habe in meinem Wohnzimmer einen Fire TV der ersten Generation stehen, der seine Aufgabe als Amazon-Prime-Video-Abspieler recht ordentlich nachkommt, aber eigentlich so viel mehr könnte. Die Mediacenter-Software Kodi läuft auf dem Gerät, doch mir persönlich war bisher das Gefrickel zu lästig das Programm überhaupt aufrufen zu können. Da Amazon Kodi nicht in seinem hauseigen App-Store zulässt, muss man die App per Sideload installieren (was weniger ein Problem darstellt), allerdings zeigt die Oberfläche Kodi dann nicht in der App-Liste an. Man musste bisher einige Klimmzüge unternehmen, um Kodi dort einfügen zu können.

Nun haben schon im Dezember letzten Jahres Blogger wie etwa Caschy berichtet, dass die Notwendigkeit für diese Workarounds mit einem Update auf Fire OS 5.0.4 Geschichte sein sollte; bei meinem Fire TV tat sich nun aber trotz des entsprechenden Updates nichts. Das per Sideload eingespielte Kodi erschien nach wie vor nicht in der Liste der aktuell gestarteten Apps — in der „richtigen“ App-Liste erscheinen am Amazon-App-Store vorbei installierte Anwendungen auf dem Fire TV ja sowieso nicht. Gestern viel mir nun aber auf: Hey, da ist ja endlich ein Kodi-Icon, obwohl ich nichts am Gerät geändert habe. Ein Blick in die Systemeinstellungen zeigte dann ein erst kürzlich eingespieltes Update auf Fire OS 5.0.5.1.

Kodi erscheint nun automatisch nach dem Start auf der Startseite des Fire TV als aktuelle App.
Für die Funktion braucht es auf dem Fire TV der ersten Generation wohl mindestens Fire OS 5.0.5.1.

Dieses Update bringt nicht nur einen Schnellzugriff auf die installierten Apps (Doppelklick auf den Home-Button) oder ein kleines Menü (Home-Button länger drücken), aus dem man das Gerät in den Tiefschlaf versetzen, das Screen-Mirroring aktivieren oder die Einstellungen öffnen kann — sondern es lädt ganz bewusst Kodi (und zwar auch nur Kodi) in die aktuellen Apps, ganz egal ob man das Programm vorher gestartet hatte oder nicht. Das Blog AFTVnews hat sich das Update bereits genauer angesehen und eine Routine mit dem Namen AddKodiToRecent gefunden, die dafür verantwortlich ist. Es ist also nicht mehr zwingend nötig Kodi über Einstellungen | Anwendungen | Installierte Apps verwalten aufzurufen und dann zu hoffen, dass die App auch in der „Aktuell“-Liste erscheint.

Mit dem geänderten Verhalten der Startseite lässt sich Kodi auf dem Fire TV nun unproblematisch verwenden.
Per Sideloading installierte Apps muss man auf dem Fire TV nur noch einmal manuell starten.
Anzeige

1 KOMMENTAR

  1. Danke für den Hinweis, da mich das Prime Angebot nicht so wirklich interessiert, stand mein Firetv eigentlich nur noch rum. So überlege ich mir dann vielleicht doch, ob ich meinen Raspi einer anderen Aufgabe zuführe.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT