TEILEN
Mittwald: Webhosting. Einfach intelligent.

Das Ubuntu Mozilla Team hat nun eine (mehr oder weniger) offizielle PPA-Paketquellen für Firefox 3.6 veröffentlicht. Damit ist ein recht gefahrloses und unproblematisches Update von Firefox möglich. Anders wie das ubuntu-mozilla-daily PPA enthält diese Quelle nur die finale Version von Firefox 3.6. Es drohen also keine bösen Überraschungen wenn man Firefox aus dieser Paketquelle aktualisiert.

Ich persönlich kenne diese Quelle noch nicht lange und kann auch nicht sagen ob das Ubuntu Mozilla Team diese Quelle weiterhin mit Sicherheitsupdates versorgt. Mangels eines Updates von Firefox 3.6 gibt es keinen Erfahrungswert. Ich tippe aber mal stark drauf, dass das PPA aktuell gehalten wird. Firefox 3.6.1 usw. sollten also automatisch aus der Quelle auf Eurem System eingespielt werden.

Ubuntu Karmic Koala 9.10

In Ubuntu Karmic kann man PPAs sehr einfach hinzufügen. Öffnet ein Terminal und führt die Befehle…

$ sudo add-apt-repository ppa:mozillateam/firefox-stable
$ sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade

…aus. Alternativ kann man das auch über die graphischen Frontends der Paketverwaltung bewerkstelligen, doch das Terminal ist in diesem Fall einfach flotter.

Ubuntu Jaunty, Intrepid or Hardy

In den älteren Ubuntu-Version gibt es diese bequeme Methode noch nicht. Hier müsst Ihr die Datei /etc/apt/sources.list bearbeiten. Also blinde Quick&Dirty Lösung könnt Ihr ein Terminal öffnen und ohne Denken die folgenden Zeilen ausführen.

$ sudo -s
$ echo "deb http://ppa.launchpad.net/mozillateam/firefox-stable/ubuntu $(lsb_release --short --codename) main" >> /etc/apt/sources.list
$ apt-key adv --keyserver keyserver.ubuntu.com --recv-keys CE49EC21
$ apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade
$ exit

Wundert euch nicht, dass kein neues Paket firefox-3.6 installiert wird. Dieses ist zwar in dieser Quelle enthalten, beinhaltet jedoch nur Dokumentation und nicht das Programm. Firefox 3.6 wird über das Paket firefox-3.5 eingespielt, ich vermute das Mozilla-Team macht dies bewusst so, um ein Upgrade auf eine neuere Ubuntu-Version nicht zu beeinträchtigen.

Ebenso solltet ihr mit dem PPA keine Probleme mit Plugins haben, die bei der hier geschilderten Installationsvariante ins /opt-Verzeichnis bei einem 64-bit Version nicht mehr funktionieren. Allerdings startet der neue Firefox auf englisch. Auf releases.mozilla.org findet ihr jedoch eine passende deutsche Sprachdatei. Klickt den Link einfach an und erlaubt die Installation.

Mittwald: Webhosting. Einfach intelligent.

64 KOMMENTARE

  1. […] Offizielle Paketquelle für Ubuntu und Firefox 3.6 | Linux und Ich – 25.01.2010 "Das Ubuntu Mozilla Team hat nun eine (mehr oder weniger) offizielle PPA-Paketquellen für Firefox 3.6 veröffentlicht. Damit ist ein recht gefahrloses und unproblematisches Update von Firefox möglich. Anders wie das ubuntu-mozilla-daily PPA enthält diese Quelle nur die finale Version von Firefox 3.6. Es drohen also keine bösen Überraschungen wenn man Firefox aus dieser Paketquelle aktualisiert." […]

  2. Hallo!

    Funktioniert super! Allerdings ist FF jetzt auf Englisch! Weißt Du wo man die German Language packs findet? Ich finde immer nur die deutsche Rechtschreibung!

    Viele Grüße!

    Richie

  3. Frage an die Benutzer dieses PPA’s: Wie sieht das denn mit der Schriftdarstellung im Firefox aus, gibt es da immernoch Probleme mit unschönen Fonts oder übernimmt Firefox 3.6 jetzt die Gnome-Einstellungen ? Wenn er das tut habe ich heute einige Zeit mit Selbstcompilierung verschwendet… 🙂


  4. Richie:

    Funktioniert super! Allerdings ist FF jetzt auf Englisch! Weißt Du wo man die German Language packs findet? Ich finde immer nur die deutsche Rechtschreibung!

    Hallo Richie, lies doch einfach mal den Beitrag bis zum Ende 🙂


    cywhale:

    Frage an die Benutzer dieses PPA’s: Wie sieht das denn mit der Schriftdarstellung im Firefox aus, gibt es da immernoch Probleme mit unschönen Fonts oder übernimmt Firefox 3.6 jetzt die Gnome-Einstellungen ? Wenn er das tut habe ich heute einige Zeit mit Selbstcompilierung verschwendet… :)

    Ich konnte das Schriftproblem bei mir nie nochvollziehen, von daher kann ich jetzt nicht sagen, ob das mit der Installation aus dieser Quelle nun besser ist.

  5. Nach dem update haben ich das Problem das die Google-Suche nicht mehr vorhanden ist. Die Datei ist zwar im Ordner vorhanden wird aber von FF 3.6 nicht genutzt

      • So habe herausgefunden, das es wohl an ubufox liegt. Deaktiviere mal das Addon „Ubuntu-firefox-Modification“ und die Googlesuche ist wieder vorhanden. Nachteil ist dann allerdings das FF sich nicht mehr überreden lässt in deutsch zu starten. Aber das kann ich noch verschmerzen.

  6. Danke für den Beitrag!
    Das Update hat bei mir problemlos funktioniert. Die berichteten Schwierigkeiten mit Schriftarten oder der Google-Suche traten bei mir *nicht* auf.

  7. Danke!
    Ich hab leider die Font-Probleme doch bekommen. Besonders auffällig ist es bei den Bookmarks direkt unter der Adresszeile.

    Mal sehen, vllt kommt da ja bald n Update…

  8. Auch von mir ein großes Dankeschön!

    Sitze zwar hier gerade an sonnem komischen Windowsdings im Büro aber dann habe ich zumindest etwas worauf ich mich heute Abend freuen kann. *hehe*

    Da ich bis jetzt weder Probleme mit der Google-Suche noch mit der Schrift hatte gehe ich jetzt einfach mal davon aus das mich in dieser Hinsicht keine Probleme erwarten. *hoff*

    Gruß Marcel

    • Jeder nutzt die Suche anders. Natürlich könnte ich das auch über die Adresszeile machen aber a habe ich mich an dem extra Suchfeld gewöhnt und b ist es komfortabler


  9. mreczio:

    Nachteil ist dann allerdings das FF sich nicht mehr überreden lässt in deutsch zu starten.

    Neben der Installation von de.xpi muß ggf. noch über about:config
    general.useragent.locale „en-US“ nach „de“ geändert werden.

  10. Danke, das funktioniert super. Jetzt kann ich auch FF 3.6 als 64 Bit nutzen 🙂

    Jetzt wäre eine vergleichbare Quelle für den neuen Thunderbird super 😉

  11. ich hab noch einen nachtrag zum font-rendering problem: auf meinem internen laptop monitor (1280×800) hab ich keine probleme und ff3.5 und ff3.6 sehen gleich aus.
    auf meinem externen monitor (1920×1200) sieht die sache leider anders (=schlechter) aus. insofern kann ich das problem bestätigen.

  12. Hat bei mir leider nicht funktioniert. Das dürfte an einem Add-on liegen, dass der FF 3.6 (übrigens 64 bit) nicht als inkompatibel erkennt, denn auf der Gastkennung funktioniert er.

    Das Ergebnis: Am Anfang geht’s fein. Nach Ausloggen und neu Anloggen lässt sich der FF 3.6 allerdings nicht mehr zum Starten überreden.

    Zudem gibt’s für einige Addons, die mir wichtig sind, noch keine 3.6-Versionen…

  13. Nach Ausführen von:
    apt-key adv –keyserver keyserver.ubuntu.com –recv-keys CE49EC21

    erscheint:

    Executing: gpg –ignore-time-conflict –no-options –no-default-keyring –secret-keyring /etc/apt/secring.gpg –trustdb-name /etc/apt/trustdb.gpg –keyring /etc/apt/trusted.gpg –keyserver keyserver.ubuntu.com –recv-keys CE49EC21
    gpg: Schlüssel CE49EC21 von hkp Server keyserver.ubuntu.com anfordern
    gpgkeys: HTTP fetch error 7: couldn’t connect to host
    gpg: Keine gültigen OpenPGP-Daten gefunden.
    gpg: Anzahl insgesamt bearbeiteter Schlüssel: 0

  14. Hallo Zwickler, gehst du über einen Proxy ins Netz? Die Zeile „gpgkeys: HTTP fetch error 7: couldn’t connect to host“ sagt, dass der Key nicht aus dem Internet geladen werden kann.

    • Kein Proxy. Ich habe Port 11371 für hkp Server keyserver.ubuntu.com freigegeben. Nun habe ich den Key.

      Leider bekomme ich folgende Fehlermeldungen:

      Entpacke firefox-branding (aus .../firefox-branding_3.6+nobinonly-0ubuntu1~mfs~jaunty1_i386.deb) ...
      dpkg: Fehler beim Bearbeiten von /var/cache/apt/archives/firefox-branding_3.6+nobinonly-0ubuntu1~mfs~jaunty1_i386.deb (--unpack):
       Versuche, »/usr/share/applications/firefox.desktop« zu überschreiben, welches auch in Paket firefox-3.0-branding ist
      Wähle vormals abgewähltes Paket firefox.
      Entpacke firefox (aus .../firefox_3.6+nobinonly-0ubuntu1~mfs~jaunty1_i386.deb) ...
      Verarbeite Trigger für menu ...
      Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
       /var/cache/apt/archives/firefox-branding_3.6+nobinonly-0ubuntu1~mfs~jaunty1_i386.deb
      E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)
      Während der Paketinstallation sind Probleme aufgetreten. Versuche zu zu lösen:
      dpkg: Abhängigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von firefox:
       firefox hängt ab von firefox-branding | abrowser-branding; aber:
        Paket firefox-branding ist nicht installiert.
        Paket abrowser-branding ist nicht installiert.
      dpkg: Fehler beim Bearbeiten von firefox (--configure):
       Abhängigkeitsprobleme - lasse es unkonfiguriert
      Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
       firefox
      
      • Das hatte ich auch.
        Die Lösung ist:
        – Das firefox-stable Repository aus der Liste entfernen
        – Paketquellen aktualisieren
        – Alte Firefox-Pakete entfernen
        – firefox-stable wieder einbinden
        – Firefox installieren

  15. Hey, danke!
    Hat absolut problemlos funktioniert!
    Man sollte allerdings vielleicht vorher das alte DE-Sprachpaket entfernen.
    Hinterher funzt das nicht mehr, ist dann deaktiv, inkompatibel und leider nicht mehr entfernbar.
    Anyway, es gibt schlimmeres… :-)))

  16. Gibt es irgendeine Lösung für das Rendering der Fonts? Ohne Subpixelrendering finde ich die Qualität sonst zu schlecht.

  17. Nach dem beschriebenen Update auf 3.6 ist in den plugins kein Java mehr enthalten. Ein Nachinstallieren mittels Synaptic hat auch nicht funktioniert. Ist das Problem bekannt? Danke!

    • Kommando zurück. Hier die Lösung:

      falls noch kein javaplugin installiert:
      sudo apt-get install sun-java6-plugin

      Anschließend:
      sudo update-alternatives –install /usr/lib/mozilla/plugins/libjavaplugin.so mozilla-javaplugin.so /usr/lib/jvm/java-6-sun/jre/lib/i386/libnpjp2.so 50

      und den Browser neu starten.

  18. Vielen Dank für eure Rückmeldungen. Felix, ich habe es jetzt einfach mal mit deinem Vorschlag probiert – funktioniert wunderbar!

  19. alternativ kann man den kleinen paketmanager zeroinstall installieren, der immer die aktuelle stable von firefox enthält. Unter ubuntu:
    sudo apt-get install zeroinstall-injector
    dann im Menü unter ZeroInstall -> Add New Programm die url http://silvalauinger.de/0install/Network/de-DE/Firefox.xml eintragen und die neuste version des Feuerfuchses wird installiert (oder wenn man will auch eine ältere)

  20. […] Jetzt hab ich heute mal das Update auf FF 3.6 gefahren um eventuelle Schwächen der Version 3.5.7 zu umgehen. Die aktuelle Version des Firefox gibt es als ppa von Mozilla. Diese Paketquelle umfasst anders als die ubuntu-mozilla-daily Quelle nicht die experimentellen Versionen des Browsers sondern ausschließlich die stable-Variante. Mit nachfolgendem Befehl kann die Quelle über den Terminal in Ubuntu Karmic Koala 9.10 integriert werden (via Linux und ich): […]

  21. Kann es sein, dass es doch keine Updates auf 3.6.1 und nun 3.6.2 über dieses PPA gibt oder liegt das nur an irgendwas bei mir?

    • Ah, könnte daran liegen, dass es den 3.6.1-er ja gar nicht gab. War etwas verwundert, als der 3.6.2er angekündigt wurde, aber ich gar keinen 3.6.1 installiert hatte…

        • Hm, was meinst du denn, bis wann man mit einem Paket rechnen kann? Bin am überlegen, ob ich es nicht doch von Hand nach /opt/ installieren soll…

        • Aus der Ubuntu-mozillateam Mailingliste…

          Yes, once it hits Lucid, I’ll update the PPA.

          > Don’t we get firefox updated to 3.6.2 through the firefox-stable repository?

          https://lists.ubuntu.com/archives/ubuntu-mozillateam/2010-March/001095.html

          Von daher, ja. Aktuell ist in Lucid ja auch „nur“ Firefox 3.6.0 enthalten. Das Update immozillateam-PPA ist also noch nicht „überfällig“…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT