TEILEN

Der Betrieb und das Füllen von Linux und Ich mit interessanten Themen nimmt über die Jahre hinweg viel Zeit, viel Engagement und durchaus auch eine stattliche Menge Geld für Webhosting und die eine oder andere Dienstleistung in Anspruch, daher schalte ich schon seit geraumer Zeit Anzeigen auf der Webseite. Als Linux- und Open-Source-Blogger hat man nicht gerade die Marktmacht große Unternehmen direkt zu gewinnen, aufgrund dessen greife ich wie so viele in der Regel auf Googles Anzeigenetzwerk Adsense zurück.

Die Freude ist bei mir daher immer wieder groß, wenn Unternehmen über Werben auf Linux und Ich direkt auf mich zukommen. In der Vergangenheit waren dies etwa Galileo Press (jetzt Rheinwerk) oder auch Fujitsu. Mit Mittwald konnte ich nun einen weiteren Anzeigenkunden hinzugewinnen, der zumindest für den nächsten Monat das Blog exklusiv bucht. So bleiben euch für die nächste Zeit Adsense-Anzeigen erspart, stattdessen liefert mein Server die Anzeigen aus. Seit einiger Zeit sorge ich auch schon dafür, dass der Content des Blogs nicht mehr von einer Anzeige unterbrochen wird.

Mittwald übernimmt Anzeigen auf Linux und Ich.
Mittwald übernimmt Anzeigen auf Linux und Ich.

10 KOMMENTARE

  1. Ich blocke sämtliche Scripte, Bilder etc. von Dritt-Seiten. Solange du die Werbung als auf deinem Server hosten (kannst), sehe ich sie und lasse sich auch dort.

    • Sehe es genau so. Nicht-aufdringliche Werbung ist das eine, nicht getrackt werden wollen das andere. Drittanbieter-Werbung werde ich nicht akzeptieren, aber selbstgehostet UND nicht aufdringlich, da sehe ich kein Problem 🙂 Fände es sogar gut, wenn das Schule macht, da ich gerne von den Inhalten profitiere.

      wetter.com hat auch selbstgehostete Anzeigen. Ist mir gar nicht aufgefallen bis gerade eben 🙂 Sehr schön.

  2. Naja… widerspricht der Philosophie des freien Internets… ich hasse leider Werbung, die mit der Seite nichts zu tun haben… sorry… es geht auch ohne nervende Werbung…

    • Hallo Matthias,

      die „Philosophie des freien Internets“ muss du mir mal erklären, wenn ich dir Inhalte kostenlos und unter CC lizenziert anbiete, ohne dass um dich herum Werbebanner blinken, ohne dass du per Klickbait zu mir gelockt wirst, ohne dass irgendein „Like mich auf Facebook, um den Beitrag vollständig zu lesen“ Gedöns den Weg versperrt und ja, ich bemühe mich passende Anzeigekunden zu gewinnen, sodass ich eben keine „nervende Werbung“ bringen muss.

      Wenn du statische Banner ohne Anzeigennetzwerk verabscheuend findest, dann musst du dich nicht wundern, dass die Content-Industrie die Daumenschrauben auf unerträglich stellt und dich mich Pop-ups, Pop-unders und — ganz übel — mit Native Advertising nervt.

      Es gibt Menschen, die investieren 100 Prozent ihrer Arbeitskraft in das Erstellen von Inhalten. Viele dieser Menschen schreiben für Zeitungen oder Magazine oder sie arbeiten an Büchern… das mache ich auch. Nichts desto trotz macht es aber auch Spaß den direkten Kontakt zum Leser zu haben und Inhalte ins Netz zu stellen. Ohne Gebühr, ohne Kosten für den Leser.

      Hinter Linux und ich steckt kein Investor, kein Verlag, kein Vermarkter. Alles was du hier siehst stammt von einer einzigen Person, die das in eigener Regie als Nebenerwerb veranstaltet. Ohne eine brauchbare Refinanzierungsmöglichkeit gäbe es Linux und Ich nicht, zumindest nicht in dieser Form und nicht mit so ausführlich geschrieben Inhalten.

      Liebe Grüße,
      Christoph

      • Danke, ich kenne den ganzen Krempel selbst nur zu gut, mache selbst seit 1997 so einige Webseiten mit redaktionellen Inhalten in einer 1-Mann-Show, aber ohne Werbung zu schalten – wozu auch? Ist nicht Sinn der Sache. Ist mein Hobby.

        Sehe es aber jetzt nicht zu negativ was ich hier schreibe, ist Deine Seite und Deine Sache, ich habe leider per se ein problem mit Werbung – ich mag das einfach nicht und nervt mich etwas.

  3. Hey,

    ich finde es nicht „verwerflich“ !dezente! Werbung zu schalten. Auch wenn man Websites als Hobby betreibt so entstehen doch auch Kosten. Ich bin gerne regelmäßiger Besucher auf deiner Seite und ich kenne auch deine Artikel in diversen Magazinen. Wenn die Werbung dazu beiträgt deine Seite aufrecht zu erhalten, weiterhin mit guten Tipps zu füttern und dadurch kostenfrei bleibt hast du meine volle Unterstützung!

    Gruß Dirk

  4. Ich freue mich auch, über den Werbekunden, da es die Artikelfrequenz hier offenbar wieder deutlich steigert.
    Und statische, selbst ausgelieferte Banner sind top. Sonst würde ich davon auch nichts sehen. 😉

  5. Habe eben auch mal meinen AdBlocker für deine Seite komplett deaktiviert, eben als Ausnahme hinzugefügt. Denn mir gefällt was du schreibst und so lange die gezeigte Werbung zum Inhalt der Seite passt bleibt das auch so. 😉

    PS:
    Identi.ca ist irgendwie nicht mehr das gleiche wie Früher…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here