TEILEN

Die Story ist einfach zu kurios, um sie nicht weiterzuerzählen. In vielen Tests wird das Motorola Milestone (aka Droid) über den grünen Klee gelobt. Android 2.0 ist toll, das Gerät ist toll, die Tastatur ist toll… Nur die Kamera scheint furchtbar zu sein. Gizmodo schreibt: „Die Kamera ist kompletter Müll“… Doch in verschiedenen Foren berichteten User, dass die Kamera von einem Tag auf den anderen auf einmal gut funktioniert.

Die Gerüchteküche kocht hoch, man beschwert sich über klammheimlich eingespielte Updates, doch des Rätsels Lösung ist einfach. In der Autofokus-Funktion wird ein Zeitstempel ausgelesen. Irgendwo in dieser Funktion ist nun ein 24,5 Tage Zyklus enthalten, der die Kamera des Droid einmal gut und einmal schlecht funktionieren lässt. Dan Morrill von Google schreibt dazu…

There’s a rounding-error bug in the camera driver’s autofocus routine (which uses a timestamp) that causes autofocus to behave poorly on a 24.5-day cycle. That is, it’ll work for 24.5 days, then have poor performance for 24.5 days, then work again.

The 17th is the start of a new „works correctly“ cycle, so the devices will be fine for a while. A permanent fix is in the works.

Ich bin mal gespannt, was die ersten stolzen Besitzer des Milestones auf android-hilfe.de erzählen werden. Der Bug scheint ja wohl noch nicht gefixed zu sein (via engadget.com).

Anzeige

3 KOMMENTARE

  1. Das Droid lockt schon mit netten Features (Äußerlich allerdings nicht so). Aber ich denke ich werde mich wohl doch für das N900 von Nokia entscheiden: Maemo > Android 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT