Firefox und der Mittelclick

Firefox und der Mittelclick

5
TEILEN
Mittwald: Webhosting. Einfach intelligent.

Linux bietet ja das wunderbare Feature, Text den man mit der Maus selektiert hat, ganz einfach wieder einfügen zu können, indem man die mittlere Maustaste drückt. Nur im Firefox trieb mich dieses Feature an den Rand der Verzweiflung. Ok nicht ganz soweit, doch das nervte mich schon lange. Denn wenn man im Firefox Text markiert hat, und dann z.B. auf einen Link per mittlerer Mauste klickte (ich öffne damit einen Link in einem neuen Tab) und dabei den Link verfehlte, so fügt Firefox den Text in die Browserzeile ein, und versuchte den Text als URL zu öffnen. Doch dieses Verhalten lässt sich abschalten. Dazu öffnet man die Konfigurationsseite des Firefox. Also als URL einfach about:config eingeben und anschließend nach dem Boolean-Wert middlemouse.contentLoadURL suchen. Nachdem man den Wert auf false gesetzt hat, verhält sich der gute Feuervogel, wie er soll.

Mittwald: Webhosting. Einfach intelligent.

5 KOMMENTARE

  1. Danke für den Tipp.
    Hat mir unter Linux viele Probleme gemacht diese Einstellung. Unter Windows/Windoof war ich es gewöhnt so wie es jetzt nach der Änderung ist und da fand ich es praktisch. Jetzt seit ich auf Linux bin wollte ich fast wieder auf strg + klick umsteigen.

    Vielen Dank für den Tipp

  2. Ist zwar ein alter Eintrag, aber als Neueinsteiger in Sachen Linux eine absolute Bereicherung! Danke dafür!

    Beste Grüße,
    Andre (der jetzt weiß, wie man c&p vereinfachen kann :D)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Auf Linux und Ich darf anonym kommentiert werden. Die Felder für Name und E-Mail-Adresse dürfen beim Eintragen eures Kommentars leer bleiben. Ich freue mich aber über jeden Kommentar, zu dem der Autor mit seinem Namen steht.