Neben lokal oder im Netzwerk abgespeicherten Medien spielt Kodi ja auch Videos von einer ganzen Reihe von Video-Diensten ab: YouTube, die Mediatheken des öffentlich-rechtlicher Rundfunks, Netzkino und und und. In dieser Reihe fehlen allerdings die aktuell populären Video-on-Demand-Dienste wie Netflix, Amazon Prime Instant Video, Maxdome oder Watchever. Diese liefern zwar zum Teil Linux-freundliche HTML5-Streams aus, allerdings nach wie vor per DRM-verdongelt und somit nur mit wenigen Browsern abrufbar. Die einzige Ausnahme stellt Amazon Prime Instant Video dar. Für diesen Dienst gibt es ein inoffizielles Addon für Kodi, das aktuell allerdings nicht mehr aktiv weiterentwickelt wird und nicht mehr funktioniert. Ein zweiter Entwickler hat sich nun aber dem Addon angenommen und es wieder flott gemacht.

UPDATE 5.5.2016: Aufgrund von Änderungen seitens Amazon funktioniert die hier geschilderte Lösung nicht mehr. Es gibt jedoch weiterhin einen Weg Amazon Prime Video mit Kodi und einem Raspberry Pi zu nutzen. Dafür gilt es eine brandaktuelle Version von OpenELEC (bzw. eher den Form LibreELEC) zu installieren. Eine vollständige Installationsanleitung findet ihr hier: Amazon Prime Video mit Kodi und dem Raspberry Pi (jetzt mit Input Stream und Widevine)

Das auch von mir ausführlich beschriebene Amazon-Prime-Instant-Video-Addon für Kodi stammt aus der Feder des sehr aktiven Kodi-Entwicklers AddonScriptorDE. Aktuell nimmt er sich allerdings wohl eine Auszeit, sodass das Addon aufgrund von Änderungen auf der Seite von Amazon Prime Instant Video nicht mehr funktioniert. Nun hat sich allerdings der User lordk aus dem Kodinerds-Forum der Sache angenommen und das Addon auf einen aktuellen Stand gebracht. Bis AddonScriptorDE wieder in die Entwicklung einsteigt, betreut er die von ihm aktualisierte Version des Addons in einem von ihm betriebenen Addon-Repository. Sobald AddonScriptorDE wieder aktiv wird, sollen die Änderung zurück in das ursprüngliche Addon fließen. Den Quellcode des geänderten Addons findet ihr auf Github.

Dieser Beitrag ist ein Follow-Up auf meinen ursprünglichen Artikel zum Amazon-Prime-Instant-Video-Addon für Kodi. Solltet ihr Fragen zum Addon oder zum Handling des Addons mit Kodi haben, dann sollte dieser noch ausführlichere Beitrag und die zahlreichen Kommentare darunter euch einige Antworten liefern.

Amazon Prime Instant Video für Kodi

Was heißt das nun für euch: Solltet ihr weiterhin Amazon Prime Instant Video zusammen mit Kodi benutzen wollen, dann würde ich euch empfehlen das ursprüngliche Plugin zu deinstallieren. Öffnet dazu Optionen | Einstellungen | Addons | Aktivierte Addons | Video Addons und markiert über Amazon Prime Instant Video das nicht mehr funktionsfähige Addon. Öffnet nun mit einem Tastendruck auf [C] oder einem Rechtsklick per Maus das Kontextmenü und geht in die Addon Informationen. Dort könnt ihr das alte Amazon-Prime-Instant-Video-Addon jetzt deinstallieren lassen, dabei löscht Kodi alle Einstellungen und vom Addon abgespeicherten Daten.

Deinstalliert vorher das von AddonScriptDE bereitgestellte Amazon-Addon.
Deinstalliert vorher das von AddonScriptDE bereitgestellte Amazon-Addon.

Als nächstes holt ihr euch die Repository-Datei repository.xlordkx-1.0.0.zip aus dem Netz und ladet sie wie schon beim AddonScriptorDE-Repository auf euren Kodi-Rechner oder einen als Mediacenter benutzten Raspberry Pi. Wer dazu fragen hat, der liest bitte in dem ursprünglichen Artikel zu Amazon-Prime-Instant-Video-Addons für Kodi nach, dort habe ich das Vorgehen ausführlich (ich für meinen Teile würde das bei OpenELEC mit SSH machen, die Zugangsdaten lauten „root“ und „openelec“ als Passwort) beschrieben. Anschließend spielt ihr das Repository über Optionen | Einstellungen | Addons | Aus ZIP-Datei installieren ein.

XLordKX Repo zu Kodi hinzufügen

Dnach solltet ihr unter Optionen | Einstellungen | Addons | Weitere Addons | XLordKX Repo das überarbeitete Addon Amazon Prime Instant Video finden und installieren können. Wie auch schon beim alten Addon markiert ihr danach das Addon erneut und öffnet mit [C] abermals das Kontextmenü. Dieses mal wählt ihr allerdings mit Konfigurieren die Einstellungen des Amazon-Addons an. In diesen ändert ihr die Seitenversion auf DE und die Maximale Bitrate auf den Maximalwert von 1080p@10000kb. Mit dieser Auflösung sollte eigentlich auch ein Raspberry Pi zurechtkommen. Auch hier gibt es wieder keinen Unterschied zum ursprünglichen Addon. Mit OK schließt ihr die Einstellungen wieder.

Über das neue Repository installiert ihr das Amazon-Addon und haltet es aktuell.
Über das neue Repository installiert ihr das Amazon-Addon und haltet es aktuell.
Damit der Zugriff von Kodi auf Amazon Prime Video klappt, muss im Addon das deutsche Portal gewählt werden.
Damit der Zugriff von Kodi auf Amazon Prime Video klappt, muss im Addon das deutsche Portal gewählt werden.

Beim ersten Start des Amazon-Prime-Instant-Video-Addons frägt euch dieses nun wie gewohnt nach eurem Amazon-Login und dem dazugehörigen Passwort — auch das überarbeitete Addon generiert aus den Daten ein Cookie, das es im Speicher ablegt. Die Zugangsdaten zu Amazon werden daher vom Addon nicht auf dem System gespeichert. Danach startet das Amazon-Addon wie gewohnt. Ihr habt Zugriff auf das komplette Amazon-Prime-Angebot an Filmen und Serien sowie die von euch gepflegte Watchlist. Wie schon im Absatz zuvor genannt, spielt selbst ein Raspberry Pi die Amazon-Videos in der höchstmöglichen Qualität ab.

Das aktuelle Amazon-Addon für Kodi erlaubt wieder den Zugriff auf die Amazon-Mediathek.
Das aktuelle Amazon-Addon für Kodi erlaubt wieder den Zugriff auf die Amazon-Mediathek.
Selbst der Raspberry Pi erlaubt das Playback mit der höchsten Qualitätsstufe.
Selbst der Raspberry Pi erlaubt das Playback mit der höchsten Qualitätsstufe.

Nutzt ihr bei der Eingabe der Zugangsdaten eine Hardware-Tastatur, dann achtet beim Eintippen des Passworts bitte auf das im Kodi-System eingestellt Layout. Bei OpenELEC steht dieses von Haus aus, auch wenn ihr während des Einrichtungs-Assistenten das Kodi-System auf Deutsch umgestellt habt, auf einem US-Layout mit QWERTY als Reihenfolge der obersten Buchstabenreihe. Bei der Eingabe eines Passworts mit einem Y oder Z drehen sich die Buchstaben infolge dessen um. Öffnet in OpenELEC daher über Optionen | OpenELEC | System, wählt unter Tastaturbelegung die Option de aus und prüft dann bei der Eingabe der im Klartext angezeigten E-Mail-Adresse, ob Y und Z auf den richtigen Tasten liegen.

Mit einem deutschen Tastaturlayout klappt auch die Eingabe des Passworts.
Mit einem deutschen Tastaturlayout klappt auch die Eingabe des Passworts.

Wie geht es danach weiter? Lordk hält seinen Fork des Amazon-Prime-Instant-Video-Addons aktuell auf dem laufenden Stand, sodass es auch bei weiteren Änderungen seitens Amazons funktioniert. Mithilfe des Repositories bekommt ihr nötige Updates automatisch in eure Kodi-Installation eingespielt. Sollte nun AddonScriptorDE sein ursprüngliches Addon wieder weiterentwickeln und die Änderungen des Forks zurück in das Original wandern, dann würde ich die modifizierte Version wieder deinstallieren und auch auf das Original umsteigen. Ich lasse es euch wissen, sobald sich etwas tut.

Raspberry Pi und Zubehör kaufen (Anzeige)
KomponenteBemerkungPreise (03.2017)
Raspberry Pi 3 Model B Inkl. WLAN und Bluetooth Etwa 40 Euro
Raspberry Pi Zero W Inkl. Gehäuse Etwa 26 Euro
Gehäuse für RPi3 Diverse Modelle zur Wahl Etwa 7 Euro
Netzteil Ideal mit mind. 2500 mA Etwa 10 Euro
MicroSD-Speicherkarte Mind. 8 GByte, Class 10 Ab 8,90 Euro
HDMI-Kabel CEC-fähig Etwa 5 Euro
Optional
Raspberry Pi-Touchscreen 7 Zoll mit 800 x 480 Pixeln Etwa 85 Euro
Raspberry Pi-Frame für Display Fünf verschiedene Farben Etwa 20 Euro
Logitech K400 Plus Touch Schnurlose Tastatur mit Touchpad Etwa 35 Euro
USB-WLAN-Stick 150 Mbit/s, IEEE802.11b/g/n Etwa 7 Euro

113 KOMMENTARE

  1. Hallo Christoph, vielen Dank für Deinen Artikel.

    Eine Frage habe ich dazu: Wie kann man denn ohne Amazon-Prime-Kunde zu sein oder Amazon-Prime-Instant-Video gebucht zu haben (ist das eigentlich das gleiche?) herausfinden, welche Filme und Serien in dieser „Video-Flatrate“ enthalten sind?

    Auf der Amazon-Website ist mir das bisher jedenfalls nicht gelungen. Allerdings finde ich es keineswegs abwegig, daß man vor der Entscheidung für oder gegen das Prime-Angebot erst einmal wissen will, ob bei den Inhalten, auf die man dadurch Zugriff bekommt, überhaupt etwas dabei ist, das einen interessiert.

    Ich kenne zwar die Website https://www.werstreamt.es, aber dort ist bei unter „Amazon“ (soweit ich das erkennen kann) immer nur aufgeführt, ob die Serie oder der Film dort käuflich zu erwerben ist. (?)

  2. Hallo Christoph,
    vielen Dank für deinen Artikel. Das Addon funktioniert bei mir – grundsätzlich. Jedoch habe ich ein Problem und vielleicht liegt das zwischen meinen Ohren 🙂 …

    Nach dem ersten Start kam ich in eine Übersicht, in der ich zwischen Filmen und Serien wählen konnte. Anschließend konnte ich weiter wählen zwischen Watchlist usw. Genauer kann ich es leider nicht mehr sagen. Ich komme da nämlich nicht mehr hin. Das Addon startet immer zu der Übersicht der Serienpiloten. Mit diesen hatte ich das ganze ausprobiert. Der Button zurück wirft mich aus dem Addon raus. Bitte sage mir, dass es zwischen meinen Ohren liegt, dann wäre ich schnell wieder zurück in der Spur.

    Zur Info noch: Ich das plugin schon mehrfach de- und neuinstalliert usw.

    Viele Grüße
    mo

      • Strange: Ich hab das alte Addon deinstalliert, dann aus dem Zip das Repository, aus dem dann das Addon. Aber beim Aufruf kannte es meine Watchliste noch und verlangte weder Kenn- noch Passwort. Wenn diese Addons diese Daten nicht irgendwo abspeichern, woher sollte die neue Version sie kennen? Ach ja, natürlich gab es beim Abspielversuch eine Fehlermeldung.

        • Bei mir die selbe Problematik: Es wird nicht alles angezeigt, manchmal dauert es lange beim Laden und wenn man dann ein Video abspielen möchte, erscheint eine Scriptfehlermeldung. Auf meinem Windowsrechner habe ich das Addon ebenfalls installiert und es funktioniert einwandfrei.

          Nutze Kodi über RECALBOX OS auf meinem Raspi, vielleicht könnte da das Problem liegen.

          Würde mich sehr über Hilfe freuen, da man sich als Neuling immer alles irgendwo hersaugen muss und manchmal sogar keine Lösung findet.

  3. Hallo.

    Ich habe das addon erfolgreich installiert und ich kann es auch öffnen, nur kann ich keine Filme ansehen, da ich nie nach meinem Account gefragt wurde. Es ist auch egal welche Seitenversion ich wähle, ich komme immer bis zur Auswahl der Filme und nicht weiter.

    Wo/Wie kann ich mich denn „manuell“ anmelden?

    Danke im voraus für die Hilfe!

  4. hallo

    konnte das addon erfolgreich installieren.habe meine amazonsachen auch eingeben. allerdings kein amazon prime. wenn ich das addon anglicke werden mir nur ein paar filme zum gucken angeboten. nicht so wie in dem link von Moritz. wo man so viele filme sieht.

    muss man zwingend prime kunde sein um alle filme zu schauen?

  5. Hallo habe eine frage und zwar habe ich das Problem, das der stream egal welches nedgerät tablet mit kodi, windows 10 kodi oder openelec oder ubuntu mit kodi dieser immer nur in sd ankommt bei stabilen 16 mbit.Habe auch 1080p in den Einstellungen gesetzt jedoch ohne Erfolg. Auf dem sony fernseher mit der prime app kommt es jedoch in hd an. Was kann ich tun um also 1080p oder 720 zu forcieren?

  6. Hallo
    seit gestern bin ich Amazon Prime 30 Tage Testkunde. Auf den ersten Blick sieht es ganz gut aus. Doch leider klappt es mit der Watchlist nicht. Ich habe dazu mit dem PC bei Amazon mehrere Filme in die Watchlist aufgenommen. Einige Stunden später habe ich die Watchlist über das Kodi TV aufgerufen, jeodch war dort nichts zu sehen …

    Hat jemand ähnliche Erfahrung? Funktioniert es bei euch?

    Viele Grüße

    Setup:
    RPi2
    [Beta] OpenELEC 5.95.4 (arm)
    AddonScriptorDE’s Beta Repository (Frodo)
    Media Sources – Amazon Prime Instant Video

  7. Das Addon spielt definitiv sowohl unter Android (Nexus Player, Nexus 9) als auch Linux (PC, Ubuntu 15.04) nur in SD und Stereo ab, sowohl über LAN oder WLAN. Die App im Fernseher spielt die gleichen Filme über das gleiche Netz in Full HD ab.

    Ich vermute, Amazon drosselt alle Non-nativen Player auf Druck der Rechteinhaber. Kodi haben sie ja schon aus dem Amazon Appstore geworfen.

  8. Mal eine Frage zur Sicherheit:

    Soweit ich das sehe, geht es um ein von einer einzelnen Person (lordk, also für alle Nicht-Kodinerds komplett anonym) entwickeltes Plugin, richtig? Sourcecode liegt zwar irgendwo vor, aber die meisten werden sich wohl die zip-Datei runterladen… und geben dann einfach mal so ihre amazon-Daten (login + Passwort) da ein.

    Gibt es IRGENDJEMAND, der sich mal Gedanken gemacht hat, was die zip-Version mit den login-Daten so alles anstellen könnte? Oder sogar kontrolliert hat, OB sie tatsächlich etwas anstellt?

    • Diese Frage hat sich mir auch umgehend gestellt, mit den Login-Daten, könnte jeder, der sie „abgreift“ empfindlichen Schaden anrichten. Da ist das Ausleihen eines „Nicht Prime“ Filmes sicher noch das geringere Übel.
      Daher würde mich auch interessieren, ob jemand das Script schon mal auf dessen Sicherheit und Integrität überprüft hat.

      Auf meinem iPad 1 behauptet die Original Amazon App immer, ich hätte keine Internetverbindung, kann jedoch die Übersicht anzeigen… Ist wohl ein Deal mit Apple, damit ich ein neues Gerät kaufen muss.

  9. na,,,ich nochmal,,, es könnte dir auch ein blumentopf auf den kopf fallen……
    oder ein lkw fährt dir übern dicken zeh,

    merkste doch spätestends wenn du von amazon eine rechnung über 1000
    filme bekommst, die du nie bestellt hast.
    bißchen abenteuer im leben muss doch sein.;-)))

    • Ich finde die Sicherheitsbedenken absolut gerechtfertigt.
      Mal ehrlich. Spätestens wenn du im Supermarkt an der Kasse nicht mehr mit EC Karte zahlen kannst weil irgendein schlechter Mensch auf dieser Welt deine Kreditwürdigkeit ruiniert hat überlegst du dir ob es das Risiko für ein paar Filme wert war.

      Ich denke das kann nur in Zusammenarbeit mit Amazon funktionieren. Hier gehört einer getrennter Zugang ermöglicht. Im aktuellen !“Ist-Stand“ hast du 1 Passwort für alles Features. Ware, Musik, Filme sowie zahlen mit Bankeinzug. …. mehr als nur sehr Bedenklich.

  10. Hallo,

    Ich finde deinen Bericht super und hab alles genau so gemacht aber jedes mal wenn ich ein Film starten möchte passiert nichts. Es kommt dann nach einiger Zeit eine Fehlermeldung das die Datei nicht abspielbar ist. Ich weiß aber nicht warum. Kann mir vielleicht einer Helfen? Hat jemand das gleiche Problem?

    Lg

  11. Gute Nachricht! Ich habe eben entdeckt, dass Amazon endlich ein Android-App für Instant Video anbietet. Dazu muss man das App Amazon Appstore installieren, dort geht es zum Videoapp. Das man macht so: Über Browser in Amazon einloggen. Will man nun auf Instant Video zugreifen, merkt Amazon, dass er es mit einem Android-System zu tun hat und bietet den Download des Appstore-Apps an. Über den Dateimanager kann man das apk-File finden und ausführen lassen. Alles andere läuft dann mehr oder weniger automatisch ab

  12. Hallo zusammen,

    Amazon hat offensichtlich endlch auf HTML5 umgestellt. Dadurch funktioniert das Plugin von XLORDKX nicht mehr (siehe dort im Issues-Tracker).

    Die gute Nachricht: Prime-Filme kann man jetzt direkt im Browser sehen. Kein Kodi oder gar der Silverlight-Krampf unter Linux mehr nötig.

    Schlecht erstmal für alle, die auf Kodi angewiesen sind…

  13. Hallo
    vieleicht könnt ihr mir ja helfen ?
    amazon addon version 1,1,7 wie oben runter geladen und instaliert
    ging auch alles ohne problem jetzt auf einmal wenn ich rein geh und mir ein film ausuchen will zeigt mir das addon keine filme an .nur ein nächste seite button .
    habe auch sch alles gelöscht und neu drauf gespiel wie quch cache und cooki gelöscht .neu angemeldet und geht trotdem nix .
    wäre cool wenn ich meine mitgliedschaft über mein rassberri pi 2 benutzen könnte könnte
    danke im voraus

  14. Für mich ist die Lösung aktuell die Amazon Video app in Verbindung mit der Android app „Screen Stream Mirroring“. Die gibt den Bildschirm meines Android Tablet als RTSP oder HTTP-Stream aus, den kann ich dann in diversen Playern anzeigen (VLC, Dreambox). Funktioniert nach ein paar Einstellungen perfekt für alle Videos, Bilder, Games und natürlich auch für Amazon Video.
    Leider hat die App zwei Haken:
    – der Ton wird nur übertragen, wenn das Gerät gerootet ist
    – die App kostet 4,99. Eine free-Version zum Testen ist aber verfügbar.

  15. Für mich ist die Lösung aktuell die Amazon Video app in Verbindung mit der Android app „Screen Stream Mirroring“. Die gibt den Bildschirm meines Android Tablet als RTSP oder HTTP-Stream aus, den kann ich dann in diversen Playern anzeigen (VLC, Dreambox, vermutlich auch Kodi). Funktioniert nach ein paar Einstellungen perfekt für alle Videos, Bilder, Games und natürlich auch für Amazon Video.
    Leider hat die App zwei Haken:
    – der Ton wird nur übertragen, wenn das Gerät gerootet ist
    – die App kostet 4,99. Eine free-Version zum Testen ist aber verfügbar.

  16. Hallo
    Ich hab das alles mal Installiert ,ich hab auch ein Prime Abo aber wenn ich das Addon auf dem Raspi starte kann ich keine Filme sehen ,ich seh gar nichts außer leere Listen . Was hab ich da falsch gemacht ? Ich habs auch schon ein paar mal Deinstalliert und wieder Installiert ,hat aber nix geholfen

  17. Ja das alles ist schon ganz schön traurig.
    Ich benutze Linux an meinen TV um Amazon Prime zu sehen. Dort kann man HD Inhalte nur in SD schauen (wegen der fehlenden DRM Schnittstelle in den NVIDIA Treibern) Google Chrome spielt mittels HTML 5 problemlos ab, kann aber nur Stereo ausgeben. (Bleibt also nur Dolby Pro Logic II) Mittels Pipelight und User Agent Switcher schafft man es sogar 5.1 Sound auszugeben. Nur werden hier nur die Front L/R uns Surround L/R benutzt (der Center bleibt lautlos)..
    Das Kodi-Plugin geht nicht.
    Beim Screen-Mirroring vom Android aufs Kodi blieb auch nur SD übrig.
    Das Prime App unter Chrome mittels ARC Welder dürfte wohl auch keine Besserung bringen?!
    Hab ich was übersehen?

  18. Hi Leute
    ich hab da so ein klitzte kleines Problemchen
    Zunächst aber mal danke für Deine (Eure) mühen
    leider geht das ganze (die Streams) bei mir nicht 🙁
    liegt wahrscheinlich an zwei dingen (vermute ich mal)
    zum ersten : ich bin aus Österreich und ich kann nicht wählen aus Silverligt und flash
    zum zweiten ich nutzte ein anderes System (ubuntu 64Bit) auf notebook
    interessant ist auch, dass ich Amazon zwar über Chrome streamen kann jedoch nicht über Firefox (müsste aber egentlich gehen mass nahmen wurden ergriffen)
    würde mich über Hilfe freuen Gruß Ferre

  19. hallo

    ich habe mir mittlerweile den amazon fire tv stick gekauft.
    an ein und demselben tv wo schon das raspi läuft gehen die beiden sich aber gegenseitig auf den nerv. so musste ich den fire tv stick im wohnzimmer einstecken. na macht nix. haupsache es läuft. werde das hier aber weiter verfolgen. vielleicht läuft es ja auch irgendwann wieder auf dem raspi.
    schönen abend

  20. Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen: ich nutze Kodi (14.2) auf einem AppleTV. Leider wird Kodi dafür ja nicht mehr weiter entwickelt. Im Moment aber noch kein Problem.

    Ich habe nun auch das Amazon Prime Addon entsprechend installiert, kann mich aber nicht einloggen. Nach Eingabe von Nutzername/Pwd kommt immer der Hinweis, das ich nicht eingeloggt bin und meine Daten überprüfen soll… Ich habe einen Amazon Prime Account der auf anderen Geräten einwandfrei funktioniert…

    Version des Addons ist 1.1.17…

    Irgend eine Idee?

    Danke, Sven.