Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

20. September 2011
von Christoph
2 Kommentare

Sound auf dem HP Touchpad mit dem PulseAudio Restarter neu starten

Unter dem schmucken Gehäuse des HP Touchpads mit seinem WebOS Betriebsystem werkelt wie sicherlich manch einer schon weiß, ein Linux-Kernel mit einer umfassenden Linux-Architektur. Udev, Upstart, PulseAudio sind alles Dienste, wie man sie von einem Linux-System her kennt. Wie auch unter vielen Linux-Distributionen kommt PulseAudio auch beim Touchpad als Soundserver zum Einsatz. Der Dienst ist dafür verantwortlich, dass die Sounds der einzelnen Anwendungen eingesammelt werden und dann ineinander gemixt abgespielt werden können. So kann mehr als ein Programm gleichzeitig Klänge oder Musik auf dem Touchpad abspielen.

Nun gibt es jedoch unter WebOS ein Problem mit PulseAudio, der Dienst scheint sich sporadisch aufzuhängen, so dass keinerlei Klänge mehr abgespielt werden können. Mir ist es schon selber ein paar Mal passiert, dass überhaupt kein Klang mehr abgespielt werden konnte. Nichtmal beim Ändern der Lautstärke ertönte der bekannte “Bing”. Eigentlich ließe sich das Problem leicht beheben, indem man PulseAudio neu startet, doch da es von Haus aus kein Terminal auf dem Touchpad gibt, musste man das Gerät komplett neu starten.

PulseAudio auf dem HP Touchpad neu starten

Allerdings ist jetzt in Preware eine “Homebrew App” erschienen, mit der man PulseAudio ganz bequem neu starten kann. Dazu muss einfach nur die App gestartet werden und schon läuft der Ton wieder. Um die App installieren zu können, müsst ihr Preware auf eurem Touchpad installieren, erst dann könnt ihr aus Preware den “PulseAudio Restarter” auf eurer System laden. Die App ist nicht aufwändig gemacht, sie lädt PulseAudio neu und beendet sich danach gleich wieder. Mehr muss sie ja auch nicht können. Hoffentlich gibt es noch WebOS-Updates, die das Problem “richtig” beheben.

Google Reader Apps für WebOS und das HP Touchpad im Vergleich

19. September 2011
von Christoph
12 Kommentare

Google Reader Apps für WebOS und das HP Touchpad im Vergleich

So ein Tablet-PC wie das HP Touchpad eignet sich ja primär zum “Konsumieren” von Inhalten, von daher ist es für mich wichtig meine über Google Reader abonnierten Feeds bequem auf dem Touchpad lesen zu können. Die Weboberfläche der “richtigen” Google Reader Seite, lässt sich leider auf dem Touchpad nicht gut bedienen. Die Elemente sind zu klein und die Seite ist ziemlich träge. Besser ist da schon die für mobile Geräte optimierte Seite http://www.google.com/reader/i/, doch auch die strahlt nicht wirklich chic aus. Von daher habe ich die Feedreader NonNomNom und Touchfeeds für WebOS gekauft und ausprobiert, das Ergebnis könnt ihr nach dem Break als Video ansehen.

Weiterlesen →

Timelaps-Video mit slowmoVideo entruckeln

18. September 2011
von Christoph
2 Kommentare

Timelapse-Video mit slowmoVideo entruckeln

Über das Kraftfuttermischwerk bin ich vor ein paar Tagen auf dieses Timelapse-Video gestoßen. Aufgenommen von der ISS, sieht man wie Amerika unter der Kamera vorbeizieht. Man sieht die Lichter der Großstädte, man kann erkennen wie Gewitter die Wolken zum Leuchten bringen und wie dann letztendlich wieder die Sonne aufgeht. Das ganze Video finde ich unglaublich beeindruckend und schön.

Allerdings hat das Video leider eine kleine Schwäche, mit nur 9 Bildern pro Sekunde ist es sehr sehr rucklig. Eigentlich schade, denn die Bilder verkommen so zu einer, wenn auch sehr beeindruckenden, Diashow. Beim Betrachten des Videos ist mir daher das Programm slowmoVideo von Simon Eugster wieder eingefallen. Es kann Videos “entschleunigen”, indem zusätzliche Zwischenbilder berechnet werden, ideal also um das Timelapse-Video flüssiger zu bekommen.

Der Code des Programmes steht unter der GPL, aktuell läuft slowmoVideo nur unter Linux und nur auf Systemen, in denen eine Nvidia-Grafikkarte mit dem proprietären Nvidia-Treiber installiert ist, da slowmoVideo zum Morphen der Bilder die Grafikkarte die Arbeit machen lässt. Ich bin kein geborener Videokünstler und hab auch wenig Erfahrung mit dem hin- und herwandeln von Video-Formaten, daher steckt im folgenden Video sicherlich noch Potenzial.

Die Installation von slowmoVideo ist aktuell ein ziemliches Gefrickel, von daher habe ich gerade nicht so viel Lust das Prozedere durchzuackern, aber ich werde das in ein paar Tagen vielleicht als Screencast nachreichen. Nichts desto trotz, nach ein paar Stunden Rechenarbeit sieht das Ergebnis in meinen Augen nicht schlecht aus. Das Video verliert leider einiges an Schärfe und man sieht auch ein paar Artefakte, aber mit ein bisschen Mühe liese sich das Ergebnis sicherlich verbessern.

HP Touchpad mit dem Uberkernel auf 1,5Ghz übertakten

18. September 2011
von Christoph
9 Kommentare

HP Touchpad mit dem Uberkernel auf 1,5Ghz übertakten

Die CPU vom HP Touchpad taktet bis maximal 1,2Ghz hoch, doch allerdings wären eigentlich laut Spezifikationen der CPU bis zu 1,5Ghz möglich. Die Gründe die CPU zu drosseln, kennt wahrscheinlich nur HP, doch als User kann man sich zum Glück über diese Drosselung hinwegssetzen. Mit dem UberKernel könnt ihr der CPU mehr Feuer unter dem Hintern machen, so dass Apps schneller starten und flüssiger laufen. Negative Konsequenzen konnte ich bei mir nicht feststellen, das Touchpad läuft nach wie vor stabil, der Akku wird meinem Gefühl nach nicht schneller leer gesaugt und das Touchpad bleibt im Betrieb auch weiterhin schön kühl.

Weiterlesen →

Neuigkeiten von CyanogenMod von der Portierung von Android auf das HP Touchpad

17. September 2011
von Christoph
3 Kommentare

Neuigkeiten von CyanogenMod von der Portierung von Android auf das HP Touchpad

Vom CyanogenMod-Team gibt es heute Neuigkeiten vom Versuch Android auf das HP Touchpad zu portieren. Mittlerweile funktionieren WLAN, der Beschleunigungssensor und der Sound, wobei bei diesem noch mehr Arbeit ansteht. Die Demo benutzt bislang nur einen Kern der CPU, doch dafür sehen die wohl extra eingebauten Animationen richtig flüssig aus. Ein netter Schachzug des CM-Teams ist die Ankündigung etwaige Bounty an eine noch zu bestimmende wohltätige Stiftung zu spenden. Mehr als meine Worte beeindruckt mit Sicherheit das neue Video des Teams…

Neues Skript für den Linux Counter das keinen Mailserver mehr benötigt

16. September 2011
von Christoph
5 Kommentare

Neues Skript für den Linux Counter das keinen Mailserver mehr benötigt

Vor ein paar Tagen habe ich euch ja berichtet, dass der Linux Counter einen neuen Besitzer hat, der das Projekt des Linux-Zensus wieder ein bisschen vorantreiben möchte. Um bequem die Daten seines Systems zum Counter zu übertragen, gab es schon immer ein Skript, doch dieses benötigte einen lauffähigen Mail-Server auf dem System. Etwas was die wenigsten User eines Desktops-Linux installiert haben bzw. installieren möchten.

Heute habe ich gelesen, dass es eine neue Version des Skriptes gibt, die nun über die Daten über curl bzw. wget sendet, somit ist der Mailserver nicht mehr notwendig. Solltet ihr jetzt am Linux Counter teilnehmen wollen, so müsst ihr auf einem Ubuntu-System nur eine Abhängigkeit installieren, das Skript runterladen und es ausführbar machen…

$ sudo apt-get install sysstat
$ wget http://linuxcounter.net/script/lico-update.sh -P ~/bin/
$ chmod +x ~/bin/lico-update.sh

Danach müsst ihr das Skript ausführen, die Option “-i” erzeugt den Report, mit “-s” könnt ihr sehen was alles aus eurem System ausgelesen wurde und mit “-m” überträgt ihr letztendlich die Daten zum Linux Counter.

$ lico-update.sh -i
$ lico-update.sh -s
$ lico-update.sh -m

Man könnte das Update-Skript auch als Cron-Job eintragen lassen, doch in meinen Augen gibt es dafür nicht wirklich einen Grund. So lange ihr nicht täglich die Hardware wechselt und täglich die Daten beim Counter aktuell halten wollt, kann man auf den Cron-Job gerne verzichten.

(Bildnachweis: Nathan E Photography, CC-BY, Flickr)

Acht brauchbare Apps für WebOS und das HP Touchpad

16. September 2011
von Christoph
13 Kommentare

Acht brauchbare Apps für WebOS und das HP Touchpad

Der größte Haken am HP Touchpad und an WebOS ist der Mangel an Anwendungen. Für iOS und Android gibt es zig tausende Programmen in den entsprechenden “App Stores”. Im HP App Catalog dagegen, herscht zwar dagegen nicht gähnende Leere, doch riesig ist die Auswahl nicht. Speziell für deutschsprachige Benutzer fehlen Killer-Apps wie die Tagessschau-App oder die ZDF-Mediathek. Nichts desto trotz, gibt es ein paar Anwendungen die in meinen Augen den Kauf des Geräts gerechtfertigt haben. Außerdem ist trotz aller Unkenrufe die Community rund um WebOS nicht tot, jeden Tag erscheinen neue Anwendungen im Market und ab und an ist auch ein Progrämmchen von der Partei, bei dem ich meine dass ein genauerer Blick lohnenswert wäre.

Weiterlesen →

Filme und Videos mit Handbrake für das HP TouchPad aufbereiten

16. September 2011
von Christoph
7 Kommentare

Filme und Videos mit Handbrake für das HP TouchPad aufbereiten

Lädt man beliebige Filme oder Videos auf das HP Touchpad oder andere Geräte mit WebOS, dann tut sich leider oft nicht viel. Die Filme lassen sich nicht abspielen, oder viel eher, die Filme tauchen gar nicht in der “Fotos und Videos-App” von WebOS auf. Der Grund dafür liegt in den unterstützten Video-Formaten von WebOS. Von Haus aus futtert das Gerät nur mit den Codecs H.264 und MPEG4/H.263 encodierte Filme. Daher muss man aus dem Netz geladene Filme vorher entweder neu codieren, oder bspw. auf den KalemSoft Media Player zurückgreifen (gegen Ende des Beitrags), der selber alle gängigen Formate abspielen kann. Im Folgenden geht es darum Videos von DVD oder von der Platte für das TouchPad mit der quelloffenen Software Handbrake aufzubereiten.

Weiterlesen →

Gewinnspiel für Web-Entwickler und diejenigen, die es werden wollen

16. September 2011
von Christoph
146 Kommentare

Webstandards-Magazin: Gewinnspiel für Web-Entwickler und diejenigen, die es werden wollen

Ich wurde vom Webstandards-Magazin angeschrieben, ob ich denn nicht ein paar Jahres-Abos der Zeitschrift unter die Leute bringen möchte. Doch alleine das Abo zu verlosen fand ich ein bisschen mager, von daher habe ich nachgehakt, ob das Magazin nicht noch ein paar kleine Sachpreise stiften möchte. Und siehe da, ich habe neben den Abos auch noch ein paar Bücher aus dem Galileo Press Verlag zum Verlosen.

Das Webstandards-Magazin ist eine Zeitschrift für Webdesigner, Entwickler, Entscheider und Agenturen, die alle Themen aus dem Webworking-Bereich abdeckt: Gute Gestaltung, Usability, Accessibility, Programmierung, Projektleitung, Content Management, Web-Applikationen und vieles mehr. Das Magazin erscheint 4 Mal im Jahr und kann sowohl einzeln für Euro 7,80 pro Ausgabe oder auch als auch als Abo für 28 Euro im Jahr erworben werden.

Weiterlesen →

photobomb_softwarecenter

15. September 2011
von Christoph
23 Kommentare

Die Appifikation von Ubuntu beginnt, oder doch nicht?

Vor ziemlich genau zwei Jahren habe ich mir die Frage gestellt ob App-Stores eine Gefahr für die FOSS-Kultur sind. Ich habe mir damals in Bezug auf Android angesehen was für “kostenlose” Programme ich denn so auf meinem Smartphone habe und was denn einen Entwickler wie Mario Kemper (Der führende Kopf hinter Shutter) motiviert seine Programm nicht nur kostenlos als Freeware kostenlos zu verteilen, sondern auch den Quellcode unter die GPL zu stellen. Das Software-Center bot bislang keine 0815-Apps, mit Photobomb ändert sich das nun.

Weiterlesen →