Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Die Street-View Bigotterie

15. August 2010
von Christoph Langner
19 Kommentare

Die Street-View Bigotterie

Ich finde es gerade äußert famos wie sich unsere Politiker über Google Street View in Rage reden. Die Presse nimmt diese Aussagen gerne auf und startet eine regelrechte Hetzkampagne gegen Street View. Wie schwachsinnig die Berichterstattung ist zeigt gerade das BILBblog. Über das für und wieder von Street View will ich gar nicht groß diskutieren, doch mir fällt auf dass sich aktuell praktisch jeder Politiker zum großen Datenschützer aufschwingt. Da wird auf einmal eine Ilse Aigner, die in der Vergangenheit bei jeder Abstimmung im Bundestag, die auch nur im entferntesten mit dem Thema Datenschutz zu tun hatte, vom Saulus zum Paulus und kämpft für “unsere” Privatsphäre

Weiterlesen →

13. August 2010
von Christoph Langner
5 Kommentare

Gnome ate my boyfriend! Help!

Bugs und Bugtracker sind eigentlich eine öde Sache, doch ab und an findet sich die eine oder andere Perle. Ilana beklagt sich in Bug #626593 des GNOME Bugtrackers, dass GNOME ihren Freund in Beschlag genommen hat. Wer ihren Freund Zach findet, der soll seinen Rechner abschalten und über andere Themen als “C” sprechen. Gut dass es noch Python, Perl, Ruby, D und – Oh Gott – Mono gibt!

Because of you, my boyfriend is chronically attached to his computer and has ceased to pay attention to me. I try to plan fun things for us to do on the weekends and then he cancels on my because of GNOME conferences! He even went to the Netherlands to GUADEC two weeks ago and left me at home alone for a week! He keeps going to all these conferences and I just don’t know what to do. Apparently there is some Boston Summit thing he keeps talking about?

Weiter gehts im Bug #626593 auf bugzilla.gnome.org. Beachtet auch die gelungenen Kommentare zur Lösung des Bugs.

(Via Tuxology)

Equinox-Theme mit Faenza-Icons für GNOME

11. August 2010
von Christoph Langner
39 Kommentare

Equinox-Theme mit Faenza-Icons für GNOME

Ich bin kein großer Desktop-Tweaker, doch ab und an möchte ich beim Arbeiten auf etwas “anderes” starren. So habe ich lange die Shiki-Themes verwendet, später dann auf Elementary gewechselt und seit Lucid mit den neuen Ubuntu-Themes gearbeitet. Jetzt haben mich die neuen Faenza Icons sowie das Equinox Theme dazu verleitet mal wieder den Desktop umzugestalten. Alle diese Themes sind noch in Entwicklung, doch sie machen sich auf dem Desktop wirklich gut. Dank eines PPAs des Entwicklers sind die Themes auch schnell installiert.

Weiterlesen →

Amnestie für Machinarium-Piraten (Win, MacOS, Linux)

10. August 2010
von Christoph Langner
35 Kommentare

Amnestie für Machinarium-Piraten (Win, MacOS, Linux)

Die kleinen Spiele-Label sind ja immer wieder für eine Überraschung gut. Nachdem das Humble Indie Bundle mehrerer kleiner Labels ein großer Erfolg wurde, haben sich nun die Macher von Machinarium dazu entschlossen ihre Verkäufe zu steigern. Laut den Entwicklern haben bislang nur rund 10 bis 15 Prozent der Spieler das Spiel auch gekauft, dies möchte man jetzt ändern. Daher bietet das Studio nun allen Spielern ohne gültige Lizenz (und auch allen anderen Interessenten) eine Amnestie an. Anstatt 20 Dollar ruft Amanita Design bis zum 12. August nur noch $5 (aktuell gerade einmal
3,93 €) auf. Das macht also einen Rabatt von immerhin 75%. Besonders interessant ist das Angebot für Kunden in Deutschland, da hier bspw. bei Amazon stolze 28,99 gefordert werden. Allerdings bekommt man beim Online-Kauf keine CD oder Handbuch.

Weiterlesen →

thingler_header

6. August 2010
von Christoph Langner
8 Kommentare

Online ToDo-Liste verwalten mit Thingler

Kollaborative Programme (aka Groupware) sind aktuell ja ziemlich in. Etherpad, Doodle oder Zimbra sind als Web-basierte Lösungen ziemlich bekannt, und auf dem Linux-Desktop hat sich Gobby lange Zeit einen guten Namen gemacht. In diese Reihe fügt sich nun Thingler ein. Thingler ist ein simples Tool um ToDo-Listen online und kollaborativ zu führen.

Weiterlesen →

Videos *und* Bilder direkt im Chat-Fenster von Pidgin betrachten

3. August 2010
von Christoph Langner
9 Kommentare

Heißes Eisen: Videos *und* Bilder direkt im Chat-Fenster von Pidgin betrachten

Im April habe ich schon einmal über das Pidgin-Plugin Embedded Video berichtet. Damit kann man wie bspw. bei Google Chat direkt im Chat-Fenster von Pidgins verlinkte Videos betrachten. Das Manko des Plugins war dass nur Videos dargestellt wurden, bekommt man einen Link zu einem Bild, so bleibt es beim Link. Der Entwickler lerosua hat nun eine Version des Plugins gebaut, die eben sowohl Bilder wie auch Videos einbettet.

Weiterlesen →

Evince wird endlich Anmerkungen unterstützen

2. August 2010
von Christoph Langner
9 Kommentare

Evince wird endlich Anmerkungen unterstützen

Der Dokumentenbetracher (aka PDF-Reader) Evince der GNOME Desktopumgebung wird demnächst (hoffentlich mit der kommenden GNOME-Version) endlich Anmerkungen in PDF-Dokumenten lesen und erstellen können. Der entsprechende Bug ist mehr als fünf Jahre alt. Der GNOME-Entwickler Carlos García Campos hat dazu einen kleinen Screencast erstellt. Und ja, die Anmerkungen von Evince lassen sich im Adobe Reader wieder anzeigen.

Weiterlesen →

Bewegter Mockup der GNOME Shell

1. August 2010 von Christoph Langner | 2 Kommentare

Vor einigen Tagen hat Stéphane Maniaci von der gerade beendeten GUADEC berichtet und einen Link zu einem git-Archiv gepostet, in dem sich aktuelle Mockups und auch ein Ressourcen für ein Blender-Video fanden. Ich hab damals versucht das Video zu rendern, musste leider aufgeben. Auf OMG!Ubuntu findet sich gerade das fertige Video, das ich hier an dieser Stelle einbinden möchte…

Sieht schick aus, doch ich hoffe mal dass man am Ende nicht x Klicks braucht, um einen Dateimanager öffnen zu können. Aber noch ist der Kuchen ja nicht gegessen, GNOME 3 wurde auf 2011 verschoben, bis die finale Version der GNOME Shell fertig wird, vergeht also noch einige Zeit.

Dateien aus dem Terminal heraus in den Müll schieben

1. August 2010
von Christoph Langner
7 Kommentare

Dateien aus dem Terminal heraus in den Müll schieben

Löscht man eine Datei oder einen Ordner in der Shell mittels rm, dann ist diese(r) für immer Geschichte. Das Wiederherstellen von Daten von mit ext3/4 und Co. formatierten Platten ist meist recht aufwändig. Nicht ohne Grund gibt es daher in den großen Desktopumgebungen Mülleimer, aus denen sich heraus gelöschte Dateien ohne große Probleme Wiederherstellen lassen. Wer öfters mal im Terminal arbeitet, der kann mit dem Paket trash-cli den ganz normalen Müll der Desktopumgebung (egal ob GNOME, KDE oder Xfce) auch aus der Shell heraus verwenden.

Weiterlesen →