Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Bis zu 8GB zusätzlichen Speicherplatz bei Dropbox

30. März 2010
von Christoph
32 Kommentare

Bis zu 8GB zusätzlichen Speicherplatz bei Dropbox

Der allseits beliebte Cloud-Speicherdienst Dropbox will sich wohl die Konkurrenz vom Leibe schaffen. Es gab ja schon die Möglichkeit den auf 2GB limitierten Speicherplatz durch ein KundenWerbenKunden-Programm um 250MB pro geworbenen Kunden aufzustocken. Dabei kommt nicht nur der Werber in den Genuß von zusätzlichen Speicherplatz, sondern auch der Geworbene bekommt 250MB mehr Platz in seiner Dropbox. Somit haben also beide Seiten etwas von der Kundenwerbung.

Weiterlesen →

Keyboard Status Monitor

29. März 2010
von Christoph
9 Kommentare

Tastenanschläge und Mausklicks mit key-mon visualisieren

Vor einiger Zeit habe ich ja über das kleine Programm Key Status Monitor berichtet, mit dem sich Tastenanschläge bzw. Mausklicks in Screencasts visualisieren lassen. Über den Kommentar von ronald (danke dafür!) habe ich jetzt erfahren, dass das Programm jetzt unter dem Namen key-mon auf Google Code ein neues Zuhause und neue Betreuer gefunden hat. Das ursprüngliche Programm wurde eingestellt.

Weiterlesen →

Bash-Completion für sudo-Befehle

29. März 2010
von Christoph
17 Kommentare

Bash-Completion auch mit sudo-Befehlen

Die automatische Vervollständigung von Befehlen und Datei-/Ordnernamen (aka bash-completion) über die Tabulator-Taste ist eine tolle Sache. Zum einen “tippt” es sich so schneller und zum anderen reduziert man deutlich die Gefahr von Vertippern. Allerdings funktioniert die Bash-Completion nicht mehr sobald man Root-Rechte für einen Befehl braucht. Stellt man einem Befehl ein sudo voran, dann bewirkt die Tab-Taste rein gar nichts mehr.

Weiterlesen →

Radio Tray

24. März 2010
von Christoph
51 Kommentare

Radio Tray, minimaler Player für Internet-Radio

Ich höre ganz gerne mal Internetradio, allerdings finde ich Rhythmbox, Amarok und Co. dafür eigentlich viel zu mächtig. Wenn man wirklich NUR Radio über das Internet hören möchte, dann braucht es keinen Medienspieler mit Datenbank, Lyrics usw., der vor lauter Funktionen gar nicht mehr gehen kann. Interessierte sollten sich daher einmal Radio Tray ansehen. Das kleine Programm spielt nur Internetradio-Streams ab und spart so gegenüber Rhythmbox deutlich Ressourcen.

Weiterlesen →

Logitech QuickCam Pro 9000 für 50€

23. März 2010
von Christoph
29 Kommentare

Logitech QuickCam Pro 9000 für 50€

[UPDATE 26.03.10] Das Angebot ist leider ausgelaufen…[/UPDATE] Ich schaue mich immer gerne nach günstiger und linux-tauglicher Hardware um, wobei ich prinzipiell selten “Schrott” kaufe, sondern lieber höher qualitative Hardware suche. Ein aktuelles Beispiel wäre die QuickCam Pro 9000. Zusammen mit Gutscheincode “PRO9000″ bekommt man die Webcam direkt von Logitech für 49,99€ (Es fallen keine Versandkosten an). Nur zum Vergleich… Amazon verlangt aktuell 75€ für die Webcam und der Listenpreis würde bei über einhundert Euro liegen. Den Gutscheincode könnt ihr eingeben, nachdem Ihr die Webcam in den Warenkorb gelegt habt, dann erscheint auch der günstige Preis.

Weiterlesen →

Faxen ohne Faxgerät und laufende Kosten

19. März 2010
von Christoph
36 Kommentare

Faxen ohne Faxgerät und laufende Kosten

Das Fax ist leider Gottes noch nicht obsolet. Immer wieder muss man doch ein Fax senden oder gar empfangen. Im Büro rentiert sich sicherlich ein Faxgerät, doch zuhause staubt das Ding meist vor sich hin. Auf einen PC mit analogem Modem auszuweichen ist auch nicht gerade eine ideale Lösung, da viele moderne USB-Modems nur noch kastrierte Win-Modems sind, die nur mit speziellen Treibern funktionieren. Und natürlich müsste der PC rund um die Uhr laufen, um ein “unerwartete” Faxe empfangen zu können.

Weiterlesen →

SELFHTML wird zum Wiki

15. März 2010
von Christoph
6 Kommentare

SELFHTML wird zum Wiki

Die gute alte html-Dokumentation SELFHTML steht vor einem tiefgreifenden Wandel. Von einer “autoritär” gepflegten Webseite, will man nun dazu übergehen die Seite als Wiki aufzuziehen. Dazu wird man auch die Lizenz komplett ändern. Bislang durften die Dokumente der SELFHTML zwar auch frei kopiert und verteilt werden, die Lizenz war jedoch Marke Eigenbau. Mit dem Wiki stellt man auf komplett Creative Commons BY-SA um.

Heute geben wir den Startschuss für das SELFHTML-Wiki unter http://wiki.selfhtml.org/. Das Wiki soll unsere klassische statische Dokumentation langfristig ablösen und hat den Vorteil, dass ab sofort alle Interessierten ohne große Umwege Inhalte beitragen können. Viele Ideen und Anregungen dazu sammelten wir im SELFHTML Forum. In den letzten Wochen haben wir das Wiki aufgebaut und einige Fragen um Technik und auch Lizenz geklärt. Als Wiki-Software wird Mediawiki verwendet, die gleiche Software die auch von Wikipedia genutzt wird. Alle Inhalte des SELFHTML Wikis werden unter einer Creative Commons BY-SA-Lizenz stehen, wie auch in den Lizenzvereinbarungen und den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Ich bin mal gespannt wie sich das SELFHTML-Wiki entwickelt. Die ersten Pläne für ein SELFHTML-Wiki gab es ja schon Ende 2006, ich hoffe mal dass der endgültige Umstieg nicht nochmal 5 Jahre braucht. Informationen zum Umstieg auf das Wiki findet ihr im Blog des Projektes. Man sucht auf jeden Fall helfende Hände, die die Inhalte portieren.

(Bildnachweis: webmove, CC-BY, Flickr)