Linux und Ich

Blog über Ubuntu, Linux, Android und IT

Neuer Anstrich für den freien Twitter- und Identi.ca-Client Hotot

19. Juli 2011
von Christoph
25 Kommentare

Neuer Anstrich für den freien Twitter- und Identi.ca-Client Hotot

Irgendwie bin ich mit keinem Twitter/Identi.ca-Client zufrieden. Gwibber gefällt mir von der Integration in das System recht gut, ist aber unglaublich träge. TweetDeck als Browser-App für Chrome ist eine Alternative, doch die Chrome-App kann nicht mit Identi.ca umgehen. Pino und wie sie noch alle heißen konnten mich auch nie wirklich überzeugen, da für mich z.B. die gleichzeitige Ansicht mehrerer Timelines unverzichtbar ist. Bleibt noch der recht schlanke Twitter und Identi.ca fähige Client Hotot, der sich gerade einen neuen Anstrich wie auch neue Funktionen gegönnt hat.

Weiterlesen →

Empfehlenswerte Add-ons für Chrome bzw. Chromium

17. Juli 2011
von Christoph
20 Kommentare

Meine essentiellen Erweiterungen für Chrome bzw. Chromium

Die letzten Tage wurde ich des öfteren gefragt, welche Erweiterungen denn bei mir mit Chrome bzw. Chromium zum Einsatz kommen. Da ich die selbe Antwort nicht immer wieder schreiben möchte,  fasse ich am dieser Stelle mal die von mir genutzten Add-Ons zusammen. Im Endeffekt brauche ich nicht viele Erweiterungen, dich es gibt es paar Add-Ons die ich bei jedem Browser – egal ob Firefox oder Chrome/Chromium – brauche. Es gibt auch das eine oder andere Plugin, das speziell für Linuxer interessant ist. Was habt ihr denn dazu im Einsatz?

Weiterlesen →

Mit StuntRally quer durch die Pampas brausen

16. Juli 2011
von Christoph
14 Kommentare

Mit StuntRally quer durch die Pampas brausen

Kann sich jemand noch an 4D Sports Driving aka Stunts aus der guten alten Amiga-Zeit erinnern? Wenn nicht ist auch egal… Damals wie heute geht es darum mit einem Auto aberwitzige Strecken mit Loopings und Sprüngen zu befahren. StuntRally ist ein quelloffenes Spiel, das wiederum auf VDrift wie auf OGRE aufbaut, wobei VDrift für die Fahrphysik und OGRE für die Grafikdarstellung sorgt. Das Spiel gibt es eigentlich schon länger, doch erst seit diesem April lässt es sich unter Linux kompilieren, so dass auch wir das spaßige Spielchen starten können.

Weiterlesen →

GTK+ Tutorial (V): Programmiert einen Video-Player mit GTK+ und Gstreamer

16. Juli 2011 von Christoph | 4 Kommentare

Und wieder liefert Daniel Nachschub für seine Screencast-Reihe, in der er euch das Programmieren mit GTK+, Python, Gstreamer und Co näherbringen möchte. Diesmal erstellt er mit euch einen kleinen Video-Player, der wieder auf das Gstreamer-Framework aufsetzt und somit erstaunlich wenig Code benötigt. Falls ihr die bisherigen Tutorials verpasst haben solltet, so könnt ihr hier alle ansehen. Schaut auch bitte mal bei seinem Flattr-Account vorbei. Obwohl mehrere Blogs seine Screencasts featuren, kommen bislang kaum Klicks zusammen. Eigentlich schade, da es sonst kaum was in dieser Richtung und Qualität gibt.

GNOME3 in Ubuntu Natty 11.04 installieren

14. Juli 2011
von Christoph
23 Kommentare

GNOME3 in Ubuntu Natty 11.04 installieren

Im Rahmen eines Artikels in der aktuellen Linux-User habe ich mir vor ein paar Wochen GNOME3 angesehen. Da ich für den Beitrag jedoch ein möglichst unverändertes und ursprüngliches GNOME-Erlebnis gesucht habe, habe ich für diese Zeit auf Fedora 15 umgesattelt. Nun aber scheint das GNOME3-PPA ausreichend stabil zu sein, dass man GNOME3 auch unter Ubuntu gut testen kann. Ich hab den Schritt getan und werde sicherlich die Tage noch darüber berichten. Wenn es euch auch in den Fingern juckt und ihr den grunderneuerten GNOME-Desktop sehen wollt, dann stellt euch das GNOME3 Team ein PPA zur Verfügung, über den ihr recht problemlos diesen Schritt machen könnt.

Weiterlesen →

Nachrichten aus dem Land der GNOME-Shell

14. Juli 2011
von Christoph
11 Kommentare

Nachrichten aus dem Land der GNOME-Shell

Die Entwicklergemeinde rund um die GNOME Shell und GNOME3 bereitet sich so langsam auf die nächste Ausgabe des GNOME-Desktops vor. GNOME 3.2 wird voraussichtlich am 28.9. erscheinen und eine Menge Neuigkeiten mitbringen, die sicherlich für viele GNOMEler interessant werden. Allan Day, Entwickler aus dem GNOME Design Team, berichtet in seinem Blog über die verschiedenen Änderungen, die uns bei GNOME 3.2 erwarten. Ich versuche im folgende Beitrag seinen Bericht zum einen zu übersetzen und ihn mit ein paar weiteren Details anzureichern. Alles in allem wird GNOME 3 in meinen Augen durch das kommende Release deutlich runder und die kleine Vorschau weckt bei mir viel Neugier auf die kommende Ausgabe des Desktops.

Weiterlesen →

Adobe Flash 11 Beta1 nun auch für 64-Bit Linuxe

14. Juli 2011
von Christoph
21 Kommentare

Adobe Flash 11 Beta1 nun auch für 64-Bit Linuxe

Adobe hat heute die erste Beta des zukünftigen Adobe Flash 11 veröffentlicht und sein Versprechen gehalten. Als vor einiger Zeit die Testversionen des 64-Bit Flash Builds für Linux eingestellt wurden, hat man zugesagt, dass man beim nächsten größeren Release 32- und 64-Bit gleichwertig unterstützen wird. Dies ist nun der Fall, neben Stage3D und verbesserten Codecs, gibt es nun 64-Bit Versionen des Flash-Players für Windows, MacOS X und natürlich auch Linux. Somit kommt Adobe nun endlich mal in der Welt der 64-Bit Systeme an.

Weiterlesen →

Sunflower File Manager, ein Dateimanager mit zwei Spalten und vielen Funktionen

12. Juli 2011
von Christoph
9 Kommentare

Sunflower File Manager, ein Dateimanager mit zwei Spalten und vielen Funktionen

Der Dateimanager Nautilus aus der GNOME-Desktopumgebung ist nicht der schlechteste Dateischubser, den man sich vorstellen kann. Mittlerweile verfügt er über Tabs und eine zweispaltige Ansicht. Über GVFS können entfernte Dateisysteme (WebDAV, FTP, SSH…) wie normale Verzeichnisse eingebunden werden. Man kann ein Terminalfenster im Dateimanager einblenden lassen usw. Im Normalfall bin ich mit Nautilus sehr zufrieden, doch ab und an wünsche ich mir doch eine eierlegende Wollmilchsau wie den Total Commander um bspw. Verzeichnisse abgleichen oder Dateien mit regelmäßigen Ausdrücken umzubennen zu können. Von daher ist es keine Frage, dass es Bedarf an alternativen Dateimanagern wie GNOME Commander, Midnight Commander und Co. gibt. Der Sunflower Dateimanager ist ein ziemlich neuer Vertreter aus dieser Reihe, der Dateimanager möchte sich gut in den aktuellen GNOME-Desktop einpassen, einfach zu bedienen und dennoch leistungsfähig sein.

Weiterlesen →